Eindrücke aus korat

Antworten

Themen Starter
Ena
Beiträge: 26
Registriert: Di 3. Mai 2016, 13:17

Eindrücke aus korat

#1

Beitrag von Ena » Mi 12. Jun 2019, 22:58

Für viele wird meine geschichte nichts aussergewöhnliches sein. Vielleicht fühlen sich aber ein paar von euch zurückversetzt in die zeit, wo sie das erste mal im isaan waren😉.

Eine thailändische freundin, welche seit 6 jahren in der schweiz wohnt, hat uns vor einigen monaten gefragt, ob wir sie zu ihrer familie begleiten möchten. Wir mussten natürlich nicht lange überlegen, denn ein solches erlebnis ist für europäer ohne thaiverwandschaft einmalig.

Inzwischen sind wir seit 5 tagen in korat. Wir, 8 personen, übernachten in der city, während unsere freundin mit dem ehemann bei mutter, sohn und bruder in einem 40 minuten entfernten dorf wohnen.

Gestern stand dann der besuch bei der familie auf dem programm: wir wurden herzlichst empfangen. Die familienmitglieder waren alle etwas nervös und zurückhaltend, vorallem auch, weil sie kein wort englisch sprechen und wir leider auch kein thai.aber mit übersetzungshilfe unserer freundin sowie handzeichen etc.klappte die verständigung trotzdem.
Zur besichtigung von mamas reisfelder ist dann unser ganze tross durchs 500-seelen-dorf marschiert. Ich kam mir vor wie bei einem karnevalsumzug: überall hörten wir von weitem "farang, farang"', ich glaube alle bewohner kamen an den strassenrand, um ein blick auf uns zu werfen. Auf begrüssung in landessprache, winken und lächeln, reagierten die leute fröhlich zurückwinkend und staunend. Nicht wenige suchten das gespräch, ich verstand aber leider nichts... mitten unter uns war die mama, welche die aufmerksamkeit der nachbarn sichtlich genoss😀. Zurück im haus wurden wir dann kulinarisch verwöhnt und genossen fröhliche stunden dort. In dieser zeit spazierten "zuälligerweise" etliche nachbarn am haus vorbei, um nochmals einen blick auf uns zu erhaschen🤣. Auf den rückweg machten wir uns dann vollgepackt mit etlichen säckchen voller nudeln, reis, suppe, papayasalat etc😋.

In der stadt haben wir nur sehr wenige westler angetroffen, was ich als sehr angenehm empfand. Heute auf dem "save one"-market habe ich zum beispiel 2 weisse personen gesehen.
Obwohl kaum jemand englisch spricht, konnten wir uns immer irgendwie verständigen und wurden überall herzlich aufgenommen. Dies alles wird mir in toller erinnerung bleiben und wird mich hoffentlich wieder mal zurückkehren lassen.

In wenigen stunden fahren wir mitsamt thaifamilie für eine woche nach hua hin.ich bin schon sehr gespannt, was uns dort erwartet, schliesslich waren mama und bruder noch nie im urlaub.


Sanukshg
Beiträge: 1568
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Eindrücke aus korat

#2

Beitrag von Sanukshg » Do 13. Jun 2019, 03:20

Erinnert mich ein wenig daran als meine Frau und ich zum ersten mal meine späteren Schwiegereltern besuchten ist fast 30 Jahre her,kam mir auch vor wie ein seltenes Objekt :D
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14745
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Eindrücke aus korat

#3

Beitrag von tom » Do 13. Jun 2019, 08:01

Weiterhin viel Spass, Ena! Und danke für die Eindrücke. Ich habe ja das Glück auf Facebook noch eure Fotos sehen zu können. Klau doch Deinem Mann mal ein paar und stelle sie hier rein :)

Gruss Tom

Antworten

Zurück zu „Isaan“ | Ungelesene Beiträge