Wetter im Isaan

Benutzeravatar

yuaho
Beiträge: 1906
Registriert: Di 3. Dez 2013, 06:04
Wohnort: Calw, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wetter im Isaan

#441

Beitrag von yuaho »

Deppen die meinen, ja im Januar 2018 hatten wir auch schon mal 25 Grad sollte man ignorieren.
Kann gut sein, ist aber nicht entscheidend. Der Durchschnitt ist beunruhigend.
Persönlich finde ich eine Partei einfach widerlich, die alle wissenschaftlichen Fakten in den Wind schlägt
weil die sonst ihr Klientel nicht mehr bedienen kann.
CCC_global_temp1850-2020.jpg
CCC_global_temp1850-2020.jpg (61.87 KiB) 359 mal betrachtet
Benutzeravatar

Andia
Beiträge: 6336
Registriert: Mi 24. Jul 2019, 11:07
Wohnort: Nürnberg & Paktob (30km östlich Udorn)

Re: Wetter im Isaan

#442

Beitrag von Andia »

Naja, im Diagramm sehe ich einen Anstieg von 1° in den ~letzten 50 Jahren.
Da hab ich schon viel schlimmeres gesehen. /:)

Davon abgesehen muß ich hier erstmal bei Post #1 anfangen, das Thema kenne ich nicht. :^o
Ich liebe Thailand. :-

Werner
Beiträge: 5291
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Wetter im Isaan

#443

Beitrag von Werner »

Naja. Also wenn man in ein Land auswandert oder reist in dem die Temperatur sowieso immer 10 Grad oder mehr höher ist als in Europa und man weiß das Menschen, Tiere und Pflanzen das dort einfach so weg stecken macht das doch vielleicht etwas weniger Sorgen. Zumindest kommt bei mir nicht so wirklich richtige Panik auf wenn ich so eine Tabelle sehe.

W.

Werner
Beiträge: 5291
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Wetter im Isaan

#444

Beitrag von Werner »

Hier der erste Beitrag zum Wetter im Isaan.
grunder9 hat geschrieben:
Mi 18. Feb 2015, 03:30
Wir haben seit einigen Tagen bei uns in der Provinz Bueng Kan fast richtiges Monsunwetter. Kräftige Regenfälle, z.T. mit Gewitter wechseln sich mit Sonnenschein ab. Mich würde interessieren wie es anderorts im Isaan aussieht. Danke für Rückmeldungen.
Freundliche Grüsse
grunder
Stellt euch vor da gab es Regen, Gewitter und Sonnenschein. Echt ein Drama. Und das 2015 im Februar, vor 8 Jahren. Und was ist seitdem passiert? Nichts. Nur Regen, Gewitter und Sonnenschein . . . immer abwechselnd. Und stellt euch vor, wir hatten letztens Regen, Gewitter und Sonnenschein direkt gleichzeitig bei der Fahrt durch die Eifel. Wir sind durch einen Regen gefahren und dann knallte die Sonne wieder aufs Auto und am Horizont krachten die Blitze im Gewitter unter schwarzen Wolken und es war schön das alles zu erleben.

W.
Benutzeravatar

bodo9
Beiträge: 540
Registriert: Do 7. Jan 2016, 18:56
Wohnort: In der Nähe von Dortmund

Re: Wetter im Isaan

#445

Beitrag von bodo9 »

Off Topic
Werner hat geschrieben:
Di 2. Apr 2024, 18:10
Zumindest kommt bei mir nicht so wirklich richtige Panik auf wenn ich so eine Tabelle sehe.
Panik kommt da bei mir bezüglich meines Restlebens von hoffentlich vielleicht noch 20 Jahren auch nicht im Geringsten auf. Hier in Nordrhein-Westfalen dürfte es von mir aus auch gerne drei Grad wärmer werden ohne dass es mich stören würde. Aber darum geht es doch gar nicht. Das Problem sind die langwierigen weltweiten Auswirkungen einer immer weiter steigenden Temperatur. Mir tun jetzt schon die nachfolgenden Generationen in vielen Teilen der Erde leid, die mit immer größeren Problemen zu kämpfen haben werden, weil immer mehr Teile der Erde wegen Hitze, Wassermangel usw. praktisch unbewohnbar werden und wohl Milliarden Menschen verhungern werden. Ich jedenfalls möchte mich an diesem Massenmord durch die Industriestaaten so wenig wie möglich beteiligen.
Entschuldigt bitte meine nervenden Bemerkungen zum Klima, die hier eigentlich gar nicht hin gehören, denn in diesem Thread gehts ja ums Wetter.
Aber bei zumindest für mich verharmlosenden Bemerkungen zum Klimawandel kann ich einfach nicht an mir halten und muss mal wieder meinen unmaßgeblichen Senf dazu geben.
Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 24927
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Wetter im Isaan

#446

Beitrag von Michaleo »

bodo9 hat geschrieben:
Di 2. Apr 2024, 18:48
Mir tun jetzt schon die nachfolgenden Generationen in vielen Teilen der Erde leid, die mit immer größeren Problemen zu kämpfen haben werden, weil immer mehr Teile der Erde wegen Hitze, Wassermangel usw. praktisch unbewohnbar werden und wohl Milliarden Menschen verhungern werden.
Es ist genau das.

Sicher gab es auch schon Hitzewellen, aber da gab es noch keine Menschen - zumindest keine, die sich daran erinnern.
Pest, Cholera, Grippe und Vernichtungskriege waren bis jetzt die schlimmsten Dezimierer der Menschheit.
In der nächsten oder übernächsten Generation wird es die Hitze sein.
Freundliche Grüsse L-)
Benutzeravatar

jkThailand
Beiträge: 25
Registriert: Sa 2. Sep 2023, 12:51

Re: Wetter im Isaan

#447

Beitrag von jkThailand »

yuaho hat geschrieben:
Di 2. Apr 2024, 14:57
Deppen die meinen, ja im Januar 2018 hatten wir auch schon mal 25 Grad sollte man ignorieren.
Kann gut sein, ist aber nicht entscheidend. Der Durchschnitt ist beunruhigend.
Persönlich finde ich eine Partei einfach widerlich, die alle wissenschaftlichen Fakten in den Wind schlägt
weil die sonst ihr Klientel nicht mehr bedienen kann.
"Wissenschaftliche Fakten", sind es Fakten oder Interpretationen, die zum Teil auf Modellrechnungen beruhen? Und inwiefern und für was gibt es wissenschaftlichen Konsens? Nun gut, es gäbe viel darüber zu schreiben, aber ich will mich kurz fassen.

"Wissenschaft" beruht besonders auf Diskurs. Das will man heute nur ungern hören. Deshalb hier auch eine Veröffentlichung eines anderen renommierten Wissenschaftlers. Einfach mal lesen. https://www.thegwpf.org/content/uploads ... e-2023.pdf
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das wertvollste, was du in deinem Leben besitzt, ist deine Zeit und Energie, denn beide sind begrenzt.
Benutzeravatar

drfred
Administrator
Beiträge: 4479
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Wetter im Isaan

#448

Beitrag von drfred »

jkThailand hat geschrieben:
Do 4. Apr 2024, 14:58
Einfach mal lesen. https://www.thegwpf.org/content/uploads ... e-2023.pdf
wäre es möglich den sehr ausführlichen und noch dazu in englisch gehaltenen text kurz für uns zusammenzufassen, resp. die wesentlichen punkte/erkenntnisse daraus aufzuzählen? denn: ....Zeit und Energie... beide sind begrenzt.

Kurt Singer
Beiträge: 3179
Registriert: So 9. Aug 2020, 12:08
Wohnort: Koblenz und ein bisschen Korat. Und früher ganz viel Roi Et.
Kontaktdaten:

Re: Wetter im Isaan

#449

Beitrag von Kurt Singer »

jkThailand hat geschrieben:
Do 4. Apr 2024, 14:58
"Wissenschaft" beruht besonders auf Diskurs.
Wissenschaft ohne Anführungszeichen beruht in erster Linie auf Erkenntnissen.
Herzliche Grüsse
Kurt Singer
Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
Thailandnostalgie
Benutzeravatar

atmik
Beiträge: 129
Registriert: So 13. Nov 2022, 11:20

Re: Wetter im Isaan

#450

Beitrag von atmik »

drfred hat geschrieben:
Do 4. Apr 2024, 17:11
jkThailand hat geschrieben:
Do 4. Apr 2024, 14:58
Einfach mal lesen. https://www.thegwpf.org/content/uploads ... e-2023.pdf
wäre es möglich den sehr ausführlichen und noch dazu in englisch gehaltenen text kurz für uns zusammenzufassen, resp. die wesentlichen punkte/erkenntnisse daraus aufzuzählen? denn: ....Zeit und Energie... beide sind begrenzt.
1. Die Erde erwärmt sich
2. Unser Klima wird wegen den Schadstoffen immer schlechter
3. Die Menschheit, die leider von den geld gierigen Spezies gelenkt wird nehmen keine Rücksichtnahme und die Umweltbelastung nimmt stetig zu

Traurig aber wahr
Antworten

Zurück zu „Isaan“ | Ungelesene Beiträge