Non-Immigrant O Visa

Benutzeravatar

Caveman
Beiträge: 842
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 02:39
Wohnort: Mukdahan

Re: Non-Immigrant O Visa

#331

Beitrag von Caveman » Fr 24. Mai 2019, 08:31

Bezueglich der Krankenversicherungspflicht scheint sich nun zu bestaetigen, dass tatsaechlich nur Inhaber eines Non Immigrant O-A Visums betroffen sein werden und nicht auch Inhaber von auf Non Immigrant O Visa basierenden Jahresverlaengerungen: https://forum.thaivisa.com/topic/110251 ... paign=news

Bemerkenswert und erfreulich ist folgender Hinweis: "Many people, both foreigners and also immigration officials, use the term ‘retirement visa’ when what they are actually referring to is an ‘extension of stay based on retirement’. It is this inaccuracy which has lead to some of the confusion." Ich bin vorher jedenfalls noch nie einer Verlautbarung von offiziellen Stellen begegnet, die auf die falsche Begriffsverwendung durch Immigration Officers hingewiesen hat und diese sogar zumindest zum Teil fuer die oft herrschende Verwirrung verantwortlich macht.

Eine Pflichtversicherung scheint in Form einer Pflichtabgabe zur Finanzierung einer Krankenversicherung nun wohl auch fuer Touristen in Planung zu sein: https://forum.thaivisa.com/topic/110250 ... paign=news

Gruss
Caveman

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 12125
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Non-Immigrant O Visa

#332

Beitrag von Michaleo » Fr 24. Mai 2019, 09:36

Every foreign tourist to Thailand set to be charged 100 baht insurance - money for emergencies and return of the dead.
Das wäre ja wenig Geld für eine sinnvolle Verwendung mit einer gewissen Solidaritätsfunktion für alle Pechvogel.

Benutzeravatar

Caveman
Beiträge: 842
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 02:39
Wohnort: Mukdahan

Re: Non-Immigrant O Visa

#333

Beitrag von Caveman » Fr 24. Mai 2019, 10:43

Natuerlich waere das wenig Geld fuer eine Basisabsicherung.

Liest man dann allerdings weiter, tauchen schnell wieder sehr seltsame Zahlen auf. Da ist beispielsweise von unbezahlten Rechnungen in Hoehe von 300 Millionen Baht die Rede und andererseits von insgesamt 38 Millionen Touristen, die dann zusammen 3,8 Milliarden Baht zahlen wuerden.

Aber offenbar sollen die angedachten 100 Baht pro Einreise ja nicht allein einer Notfallversorgung dienen, sondern eine allgemeine Touristenabgabe darstellen, aus der dann u.a. auch die Kosten fuer eine Minimalstversicherung bestritten werden sollen.

Grundsaetzlich halte ich das aber schon fuer eine gute Sache.

Gruss
Caveman

Benutzeravatar

konair
Beiträge: 2019
Registriert: Di 5. Nov 2013, 02:48

Re: Non-Immigrant O Visa

#334

Beitrag von konair » Fr 24. Mai 2019, 12:13

Es gab doch frueher diese Automaten vor der Passkontrolle, wo man 500.- Baht bezahlen musste, wo ist den das geld hin.
Wuerde das nicht reichen um die Krankenhauskosten zu begleichen, die die "Falangs" hier nicht bezahlen.
Ich habe mich da immer extra daemlich angestellt, damit ich in die Naehe der Damen kam, die da hilfsbereit standen 8-}
Bild

Benutzeravatar

Caveman
Beiträge: 842
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 02:39
Wohnort: Mukdahan

Re: Non-Immigrant O Visa

#335

Beitrag von Caveman » Fr 24. Mai 2019, 12:27

Die Flughafengebuehr fuer internationale Fluege betraegt am von der AOT PLC betriebenen Suvarnabhumi Flughafen inzwischen 700 Baht und wird von der Betreibergesellschaft den Fluggesellschaften berechnet (die das Geld natuerlich zusammen mit anderen Steuern und Gebuehren beim Ticketkauf von den Passagieren kassiert). Mit den jetzt geplanten 100 Baht Touristengebuehr hat das nichts zu tun.

Es geht dabei aber nicht um "Farangs" sondern um alle auslaendischen Touristen. "Farangs" haben daran nur einen recht geringen Anteil.

Gruss
Caveman


Sanukshg
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Non-Immigrant O Visa

#336

Beitrag von Sanukshg » Sa 25. Mai 2019, 02:23

Wenn diese 100 Bath was auch immer kommen sollte werden die Menschen bestraft die schon immer eine Reiseversicherung haben.
Wenn sollten sie es Urlaubs Tax nennen,gibt es in Deutschand zum Teil auch nennt sich glaube ich Kur Tax.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3786
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Non-Immigrant O Visa

#337

Beitrag von thedi » Sa 25. Mai 2019, 04:32

Sanukshg hat geschrieben:
Sa 25. Mai 2019, 02:23
...sollten sie es Urlaubs Tax nennen...
Das ist tatsächlich ein gutes Argument. Wenn es "Kranken- und Unfallversicherung" genannt würde, wäre die Konsequenz, dass Touristen - mit Verweis auf ihre 100-Baht-Versicherung - Arztrechnungen nicht mehr bezahlen wollen und auch kaum mehr eine Reise-Unfall-und-Krankenversicherung in ihrer Heimat abschliessen würden. Ob dann die 100 B pro Kopf noch reichen würden, wäre gar nicht so sicher, denn so wie ich meine lieben Mitmenschen kenne, würden viele bei einem Sonnenbrand nicht mehr im Laden um die Ecke eine Salbe kaufen, sondern in die Notaufnahme gehen - dort ist ja alles bezahlt - also nutzen wir es doch - wieso soll ich im Tante Emma Laden 100 Baht zahlen, wenn ich es im Spital gratis haben kann?

Diese Mentalität ist sicherlich nicht auf Farang beschränkt. Bei uns gibt es einen Notruf - 1669 - da kommt ein Rettungswagen - das Spital hat einen, die Or-Bor-Tor haben auch einen, wer zuerst dort ist gewinnt. Für den Patienten gratis. Tolle Sache, aber führte dazu, dass man nun nicht mehr ein Tuktuk ruft, wenn man wegen einer Bagatelle ins Spital will, sondern immer den Notruf verwendet - damit spart man 50 Baht.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Ali
Deaktiviert
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Non-Immigrant O Visa

#338

Beitrag von Ali » Sa 25. Mai 2019, 05:10

Diese 100 Baht würde jeder bezahlen,ohne es gross zu bemerken;-Peanuts sozusagen.-Genauso wie die Summe von 300 Millionen,die von"Thailändischen Steuerzahlern" für nicht bezahlte Arztrechnungen bezahlt werden.
Wenn man aber bedenkt,wieviel Geld Touristen und Expats nur schon mit den 7% Mehrwertsteuer auf alles berappen sind diese 300 Millionen vernachlässigbar.
Die wenigsten Touristen fordern ihre bezahlte Mehrwertsteuer bei Ausreise zurück.
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)


Sanukshg
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Non-Immigrant O Visa

#339

Beitrag von Sanukshg » Sa 25. Mai 2019, 05:15

Ja Thedi diese ich nenne sie Nassauer gibt es überall,sieht man in Pattaya viel wird in anderen Turigegenden nicht anders sein wenn an Bars Luftballons hängen hat angeblich immer eins der Mädels Geburtstag aber im Jahr bestimmt 3-4 mal dann gibt es kleine Häppchen oder manche haben sogar Spanferkel dann strömen bestimmte Leute da immer hin hängen an ihren einen Bier oder Wasser dran und Essen kostet ja nichts.Genauso würden diese Menschen dann auch das Krankenkassensystem hier nutzen.Das kann nicht gut gehen eben wie immer ohne Hirn.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst


Kurt
Beiträge: 2236
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Non-Immigrant O Visa

#340

Beitrag von Kurt » Sa 25. Mai 2019, 05:49

Sanukshg hat geschrieben:
Sa 25. Mai 2019, 05:15

……..ich nenne sie Nassauer gibt es überall,sieht man in Pattaya viel wird in anderen
Turigegenden nicht anders sein wenn an Bars Luftballons hängen


Genauso würden diese Menschen dann auch das Krankenkassensystem hier nutzen.
Das kann nicht gut gehen eben wie immer ohne Hirn.
Ernst, da hast du Recht.

Aber in den letzten Jahren kamen an diese "Ballon-Treffs" immer weniger "Nassauer"
und am Schluss der Party musste vieles weggeschmissen werden...

Auch beim 2.Punkt bin ich einig.....= "Schnapps-Idee" :D

Aber warten wir doch was (?) der "Ober-Generale" sagt…..beim SMOG im
Norden hat er ja auch den BEFEHL gegeben : "Innert 7 Tagen muss das behoben werden !" :D

So nach dem Motto "Ab sofort gibt es keine KRANKEN mehr !" :)

Bei den WAHLEN hat das ja auch funktioniert : so lange aus-zaehlen und drehen bis es "passt" B-)

Antworten

Zurück zu „Visum & Aufenthalt“ | Ungelesene Beiträge