Visa und Aufenthaltsbewilligungen für Thailand


Sanukshg
Beiträge: 1361
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Visa und Aufenthaltsbewilligungen für Thailand

#251

Beitrag von Sanukshg » Sa 8. Jun 2019, 05:39

@ Caveman
" So war beispielsweise die Eroeffnung eines neuen Bankkontos bei einer Bank, bei der ich vorher noch keins hatte, mit gelbem Hausbuch voellig problemlos und schnell erledigt. Wie man mir sagte, haette man mir dort ohne gelbes Hausbuch nur ein Konto eingerichtet, wenn ich eine Arbeitsgenehmigung haette. Mit gelbem Hausbuch braucht es hingegen nichts weiter als den Pass."

Und wo ist da jetzt ein Unterschied zu dem Blauen ?
Ich habe mittlerweile 3 Konten eins in Pattaya das war das erste
Dann eins in der nähe unseres alten Hauses
Und nun haben wir hier wo wir jetzt wohnen ein Konto eröffnet habe noch nie Probleme gehabt.
Brauchte immer nur lediglich meinen Pass und vom Visum haben sie aus dem Pass auch eine Kopie gemacht das wars,kein gelbes Hausbuch oder sonstiges.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

Themen Starter
thedi
Beiträge: 3661
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Visa und Aufenthaltsbewilligungen für Thailand

#252

Beitrag von thedi » Sa 8. Jun 2019, 11:47

Caveman hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 02:41
... Ich musste bei der Immigration jedenfalls noch nie meine eMail Adresse oder das Kennzeichen meines Autos angeben, Telefonnummer allerdings schon....
Vor zwei/drei Jahren bei der Jahresverlängerung, gab es bei einigen Immi - z.B. in KKC - ein Formular in dem solche Daten ausgefüllt werden sollten. Damals ging ein Aufschrei durch die Community von wegen Datenschutz und warum wollen die das wissen und das geht die doch nichts an und wieso sollten wir vor denen die Hosen herunter lassen müssen ... etc.

Mir wurde das Formular in KKC zwei mal zum ausfüllen vorgelegt. Die Angaben wurden nicht überprüft und das Manöver wurde dann wieder abgebrochen. Vermutlich wegen den Protesten im Netz. Auf dem Formular stand etwas im Sinne von „Kontakt Informationen für Notfälle“

Mir schien es unlogisch, einerseits so empfindlich bei Datenschutz zu sein, und anderseits sich bei der Amphor einer Behörde, mit der wir sonst nichts zu tun haben, zu registrieren.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

Caveman
Beiträge: 826
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 02:39
Wohnort: Mukdahan

Re: Visa und Aufenthaltsbewilligungen für Thailand

#253

Beitrag von Caveman » Sa 8. Jun 2019, 12:46

thedi hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 11:47
Vor zwei/drei Jahren bei der Jahresverlängerung, gab es bei einigen Immi - z.B. in KKC - ein Formular in dem solche Daten ausgefüllt werden sollten.
Ich erinnere mich an die damalige Diskussion und auch an das Formular. Dieses wurde von mir aber nie verlangt und der Spuk war - wie du richtig schreibst - innerhalb kuerzester Zeit wohl auch andernorts wieder vorbei.
thedi hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 11:47
Mir schien es unlogisch, einerseits so empfindlich bei Datenschutz zu sein, und anderseits sich bei der Amphor einer Behörde, mit der wir sonst nichts zu tun haben, zu registrieren.
Dem stimme ich natuerlich zu.

Gruss
Caveman


Fredfeuerstein
Beiträge: 1978
Registriert: Do 19. Mai 2016, 18:58

Re: Visa und Aufenthaltsbewilligungen für Thailand

#254

Beitrag von Fredfeuerstein » Sa 8. Jun 2019, 13:52

Ganz allgemein: Menschen und Internet, da ist eine Menge unlogisch!


grunder9
Beiträge: 1788
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Visa und Aufenthaltsbewilligungen für Thailand

#255

Beitrag von grunder9 » So 9. Jun 2019, 17:50

thedi hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 11:47
Vor zwei/drei Jahren bei der Jahresverlängerung, gab es bei einigen Immi - z.B. in KKC - ein Formular in dem solche Daten ausgefüllt werden sollten. Damals ging ein Aufschrei durch die Community von wegen Datenschutz und warum wollen die das wissen und das geht die doch nichts an und wieso sollten wir vor denen die Hosen herunter lassen müssen ... etc.
Mir schien es unlogisch, einerseits so empfindlich bei Datenschutz zu sein, und anderseits sich bei der Amphor einer Behörde, mit der wir sonst nichts zu tun haben, zu registrieren.
Mit freundlichen Grüssen
Thedi
Beim besagten Formular wurden auch persönliche Details abgefragt wie z.B.bevorzugte Aufenthaltsorte. Für das gelbe Hausbuch musste ich nur Daten angeben, die ich auch für das Visum brauchte. Und auch keine Email, oder Tel.Nr.
Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Antworten

Zurück zu „Visum & Aufenthalt“ | Ungelesene Beiträge