Bamboo — Bambus : Teil 2


Choco
Beiträge: 120
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 13:07

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#211

Beitrag von Choco » So 19. Mai 2019, 13:35

Hallo Thedi,

Kletterpflanzen mögen keinen Kunststoff wenn es sehr heiss ist. Der Kunststoff dünstes Chemikalien aus. Wenn du ein Metallgerüst nimmst hast das Problem dass dieses u.U. zu heiss wird. Nimm Holz oder Bambus,

Grüsse Choco


Choco
Beiträge: 120
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 13:07

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#212

Beitrag von Choco » So 19. Mai 2019, 13:40

oh, fällt mir noch ein: wenn du Schlingpflanzen hast, rechts oder links drehende, die können in einem Netz oder Gitter meist ganz schlecht schlingen. hast Kletterpflanzen mit Haftwurzeln dann brauchen diese eine feste Unterlage, z.B. Mauerwerk oder u.U. gehen auch Holzflächen


Choco
Beiträge: 120
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 13:07

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#213

Beitrag von Choco » So 19. Mai 2019, 14:15

Hornspäne, nicht ganze Hufe, kann man benützen wenn man einen Komposthaufen aufbaut, belebt das ganze System :)
Eine, vielleicht naive Frage: gibt es in Thailand Regenwürmer? Bei der Hitze und zeitweiligen Trockenheit?

Wer will wissen wie man einen super ertragreichen Komposthaufen anlegt? Mache ich seit bald Jahrzehnten, allerdings in Europäischen Verhältnissen. Die asiatischen Voraussetzungen für " Bodenleben Verbesserung " sind mir nicht bekannt, aber das könnte man " auf asiatisch " versuchen umzusetzen wenn man sich mit den asiatischen Gegebenheiten wie Pflanzen, Bodenlebewesen etc. auseinandersetzt.

Gibt es Pferdemist-Quellen ? Pferdemist ist der schonendste Mist, Hühner, Schafe, Kühe o.ä. geht auch, aber da ist die Prozedur der Verrotung etwas anders anzugehen.


Na ja, Boden und Garten Belebung, eines meiner Lieblingsthemen, sehr spannend :D Mein Mann, Landschaftsgärtner und ich hatten vor xxxxxJahren alles diesbezüglich alles ausprobiert um einen natürlichen bzw. originalen Zustand der Boden und Pflanzenbewirtschaftung zu erreichen. Den Kreislauf möglichst selber herzustellen war das Ziel.


Choco
Beiträge: 120
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 13:07

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#214

Beitrag von Choco » So 19. Mai 2019, 14:32

" .....Früher wollte ich mein Leben unter einen Hut bringen, aber das geht nicht auf....."

Hallo Will,

.... aber du hast doch zwei Hüte :) einen Europäischen u n d einen Asiatischen und vielleicht noch irgendwo zwei-drei Andere... Muss es denn nur ein Hut sein ? Ist bunter mit mehreren Hüten :)


Grüsse

Choco


Ali
Deaktiviert
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#215

Beitrag von Ali » So 19. Mai 2019, 14:43

Choco hat geschrieben:
So 19. Mai 2019, 14:15

Eine, vielleicht naive Frage: gibt es in Thailand Regenwürmer? Bei der Hitze und zeitweiligen Trockenheit?
Hallo@Choco :)

Auf dieser Karte sind viele Regenwurm-Farmen eingezeichnet.

Natürlich kommen die auch in der Natur vor, wos halt nicht zu trocken ist.
https://www.google.com/maps/search/%E0% ... 5982747,8z

Liebe Grüsse
P.S. Einige haben Webseite oder andere halt Facebook z.b. worms3boys
https://www.facebook.com/worms3boys
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)


Choco
Beiträge: 120
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 13:07

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#216

Beitrag von Choco » So 19. Mai 2019, 15:51

Hallo Ali, vielen Dank für Deinen Hinweis :ymhug: dann weiss ich jetzt, dass auch in Thailand Regenwürmer gezüchtet werden. Eine gute Aussicht um eben Kompost anzusetzen und, mit der nötigen Sorgfalt selber Regenwürmern eine Chance zu geben

Grüsse

Choco


rampo
Beiträge: 512
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 08:44

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#217

Beitrag von rampo » Mo 20. Mai 2019, 05:21

Hab um das Planschbecken , auch vor was anzubauen .

Ist aber noch zu scharf , fuers anpflanzen .

Aber es ist sehr viel leben darin.

Junge Regenwuermer , Engelinge aber schon sehr Grosse .

Der Humus , besteht aus Erde Cassava Maniok Abfaelle , und Mist von Tschinglits Grillen .

Keine Essensreste .

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fg.

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 494
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#218

Beitrag von Will » Mo 20. Mai 2019, 10:55

Die globale Zwangsvergiftung der Umwelt ist Allgemeingut, allgemein gemein und gar nicht gut, das Gut. Die Agrochemie zwingt uns ihre chemischen Düngemittel und Kampfstoffe einfach auf , ob wir das nun mögen oder nicht. Die Bodenlebewesen sind die ersten Opfer dieser Massenvernichtung . Was meint der Regenwurm dazu, unser emsiger Hilfsarbeiter ?

Der Krieg der Landwirtschaft gegen alles, was die unnatürliche Monokultur stört, hat dazu geführt, dass die Natur in die Städte flieht, um zu überleben.

Das ist Irrsinn, doch was kann man dagegen schon tun ? Wir schauen zu und bedauern ....

Zur Zeit ist Wanderzeit für die Regenwürmer in D A CH . Manchmal helfe ich den armen Kerlen über die Strasse und weg vom Asphalt zu kommen . Ich sähe es gerne, Niwgoy könnte in der Regenzeit einige Regenwürmer einsammeln und in die von mir mit Mist und Laub beschichteten Zementringe einbringen, aber es graust sie davor . So werde ich nächsten Herbst noch einige ausgraben, bevor sie vor der Trockenzeit fliehen und in tiefere Bodenschichten verschwunden sind .

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11494
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#219

Beitrag von Michaleo » Mo 20. Mai 2019, 11:28

Will hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 10:55
Niwgoy könnte in der Regenzeit einige Regenwürmer einsammeln (...) aber es graust sie davor
Dann hat sie wohl als Kind eine gewisse weitverbreitete Mutprobe auch nicht bestanden ;-)

Was mich abgesehen von der Vergiftung der Umwelt zusätzlich ärgert ist, dass wir Schweizer diese Monokultur zudem mit unseren Steuerfränkli unterstützen: die blödsinnige Zuckerproduktion mit ihrer idiotischen TV- Werbung, das ungesunde Rapsöl, die Milchüberproduktion verschlingt unsummen von Geld, das man geschweiterweise den Landwirten zur Verfügung stellen könnte um Magerwiesen mit viel Bienenfutter bereit zu stellen.


Ali
Deaktiviert
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#220

Beitrag von Ali » Mo 20. Mai 2019, 11:53

Michaleo hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 11:28
Was mich abgesehen von der Vergiftung der Umwelt zusätzlich ärgert ist, dass wir Schweizer diese Monokultur zudem mit unseren Steuerfränkli unterstützen: die blödsinnige Zuckerproduktion mit ihrer idiotischen TV- Werbung, das ungesunde Rapsöl, die Milchüberproduktion verschlingt unsummen von Geld, das man geschweiterweise den Landwirten zur Verfügung stellen könnte um Magerwiesen mit viel Bienenfutter bereit zu stellen.
Das schlimmste Uebel ist die masslose Profitgier der grossen Konzerne mit ihren CEO's und Aktionären.
Für den schnöden Mammon geht man schon mal über Leichen,vergiftet die Umwelt etc.

Ab einem gewissen Reichtum wird das ganze Geldverdienen nur noch ein "Sport".- Man stelle sich mal vor die müssten ihren Reichtum zeitlebens verfressen.- Nein.- Stattdessen muss daraus noch mehr Geld werden...
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)

Antworten

Zurück zu „Landwirtschaft“ | Ungelesene Beiträge