Bamboo — Bambus : Teil 2

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 9951
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#21

Beitrag von Michaleo » So 10. Mär 2019, 13:40

Will hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 13:08
wie man Zwiebelzöpfe flechtet
In der Stadt Bern, wo ich hälftig zuhause bin, gibt es im November einen Zwiebelmarkt, Zibelemärit, der die ganze Altstadt füllt und daher für uns Bewohner ein Greuel ist ;-)

Die Bauernsleute flechten die Zwiebeln meistens mit einer Schnur zusammen, es braucht etwas Geschick und Kraft in den Finger und sieht dann sehr schön aus. Anleitungen zum flechten gibt es zuhauf auf YouTube und sogar im Wiki.

onion-538890_1280.jpg
onion-538890_1280.jpg (232.79 KiB) 271 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 332
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#22

Beitrag von Will » So 10. Mär 2019, 14:48

Ich kenne Bern recht gut, habe 4 Jahre dort gelebt und die Uni besucht.

Beim Anblick Deines Fotos hat Niwgoy mich aufgeklärt, dass sie sehr wohl wisse, wie man Zwiebelzöpfe flechte, sofern diese denn auch genügend Kraut dran hätten, so hat sie halt mangels Kraut 2 Büschel zusammengebunden wie Satteltaschen für einen Esel und ich habe sie an einem luftigen und trockenen Ort über einen Bambusstab gehängt.

An den umliegenden Hügeln brennen die Wälder, d.h. es brennt das trockene Laub und das Gras, evtl. noch Buschwerk und Baumschösslinge. Gut möglich, dass Pilzsammler noch etwas nachhelfen und Feuer legen.

7BA201B1-4476-4F0B-BD8F-85EF26C86DEF.jpeg
7BA201B1-4476-4F0B-BD8F-85EF26C86DEF.jpeg (58.17 KiB) 258 mal betrachtet

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 9951
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#23

Beitrag von Michaleo » So 10. Mär 2019, 15:16

Will hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 14:48
Ich kenne Bern recht gut, habe 4 Jahre dort gelebt und die Uni besucht.
Ich stellte mir vor, Du hättest an der FH Kunst studiert, das stimmt in dem Fall nicht.
Ich war auch an der Uni Bern, in welcher Fakultät hat es Dich herumgetrieben?

Ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass Niwgoy das kann, man geht ja auf der ganzen Welt irgendwie ähnlich um mit den Lebensmitteln.

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 332
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#24

Beitrag von Will » Mo 11. Mär 2019, 22:57

Ich gehöre zu dem Menschenschlag, den man als ewige Studenten mit leicht zweifelhaftem Unterton bezeichnet, die dauernd lernen müssen und nie mit dem Erreichten stehen bleiben, Michu, wie man Dich im Forum auch nennt.

In Bern hatte ich mich für Philosophie, Geschichte und Ethnologie eingeschrieben, obwohl ich in St. Gallen das damals neue Wirtschaftsgymnasium mangels Latein in der Sekundarschule durchmachte. Aber ich habe es nicht so drauf mit Wirtschaft und Geld — ich liebe die Frau, die Natur und die Mythologie (Tempel nur als Architektur).

Das Kunsthandwerk habe ich während der Auslandsemester in Paris kennen und schätzen gelernt. Ich habe danach immer daneben Skulpturen gemacht und mir viele Stile angeschaut. Am meisten beeindruckt bin ich von der sogenannten afrikanischen „Stammeskunst“, die sich aus der Natur heraus begeistert: ich bewundere den Mut zur kraftvollen Abstraktion dieser Bildhauer, auch den Schrecken der tausendgesichtigen Natur in Figuren einzubringen.

Nicht das Jesulein aus Plastik im Grand Bazar interessiert mich, eine alte verdorrte Wurzel bewegt mein Gemüt bei weitem mehr.

Gruss von Will

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 9951
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#25

Beitrag von Michaleo » Mo 11. Mär 2019, 23:06

Will hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 22:57
In Bern hatte ich mich für Philosophie, Geschichte und Ethnologie eingeschrieben, obwohl ich in St. Gallen das damals neue Wirtschaftsgymnasium...
Lustiger Zufall.
Ich habe auch die Wirtschaftsmatura gemacht und dann einige Semester Geschichte studiert.
Ja, man sieht den Einfluss der afrikanischen Bildhauerei auf Deine Skulpturen.

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 332
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#26

Beitrag von Will » Do 14. Mär 2019, 00:16

Wenn die Sonne hinter die Waldbäume geht und die Hitze das Land verlässt, gehen wir Gemüse ernten für das Abendessen.
5A16B04F-40C7-4DE6-83F9-9DCA1D6C076E.jpeg
5A16B04F-40C7-4DE6-83F9-9DCA1D6C076E.jpeg (295.63 KiB) 176 mal betrachtet
Als Dessert gibt es heute Kürbis, gefüllt mit Ei, Kokosnussmilch und etwas Zucker.
Dateianhänge
EB996311-DF44-4A9B-8828-A93A2041DBFA.jpeg
EB996311-DF44-4A9B-8828-A93A2041DBFA.jpeg (121.45 KiB) 176 mal betrachtet
1F67FB1A-5B02-4064-B69A-4B98FCEFC40E.jpeg
1F67FB1A-5B02-4064-B69A-4B98FCEFC40E.jpeg (97.88 KiB) 176 mal betrachtet
F76556E8-4591-45AB-92A4-E738B4DC9492.jpeg
F76556E8-4591-45AB-92A4-E738B4DC9492.jpeg (137.42 KiB) 176 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 332
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#27

Beitrag von Will » Do 14. Mär 2019, 22:12

Mein erstes halbes Jahr geht nun schnell zu Ende und ich bin mehr als zufrieden. Niwgoy ist eine beherzte kluge Frau, die den Haushalt umsichtig im Griff hat und sie weiss sehr viel über Pflanzen, Ernährung, Gesundheit und hat fast mehr Lebenserfahrung als ich, obwohl sie 30 Jahre jünger ist. Ich bin für sie ein „Old Boy“, ein alter Knabe: lover, husband und Papa in einem. Ich fühle mich aufgefrischt, renoviert, überholt. Sie ist für ihr Alter sehr reif und ich fühle mich mit ihr noch nicht überreif !

Und nun kommt plötzlich noch etwas ganz Neues dazu:

Ich werde urplötzlich Papa, Niwgoys leibliche Tochter Michelle stösst zu uns. Aus zwei wird drei, so ganz ohne Babygeschrei und Windeln. Platsch — ist sie da in wenigen Tagen. Für sie der Abschied von den Thai-Grosseltern und deren konservativen Dorfwerten, für mich nun der Beginn von hoffentlich vielem „Wieso“. Wieso ist der Himmel blau, wieso gibt es Sterne und die schwarze Nacht — ich wünschte, sie möchte mein Wissen und Unwissen austrinken, bis ich leer bin und zufrieden sagen darf — gute Nacht !
72FE8819-86A8-423A-B1F2-A2A66C190A49.jpeg
72FE8819-86A8-423A-B1F2-A2A66C190A49.jpeg (161.74 KiB) 146 mal betrachtet

Benutzeravatar

Willi Wacker
Beiträge: 2631
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 20:41
Wohnort: NRW / ab und an Udon Thani

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#28

Beitrag von Willi Wacker » Do 14. Mär 2019, 22:16

:YMAPPLAUSE:
...ja, im Kopfkino..da ist alles anders

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 9951
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#29

Beitrag von Michaleo » Do 14. Mär 2019, 22:56

Ja, das ist eine schöne Entwicklung, Will, es geht nichts über Kinder.
Gratuliere.
Und dazu noch ein Mädchen mit so einem schönen Namen... :-*

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 332
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Bamboo — Bambus : Teil 2

#30

Beitrag von Will » Sa 16. Mär 2019, 05:47

„Getauft“ ist das Mädchen auf den Namen Miguel (tönt wenigstens so) und ich muss stets etwas schmunzeln — ein Knabennamen für ein Mädchen ! Nun ja, wenn sie der Mutter nachschlägt, dann könnte es fast stimmig sein.

Heute hat unser Land- und Bodengeist ein neues Zuhause bekommen. Das grüne auf einer einzelnen Säule. Seine bisherige Bleibe war sehr schäbig.


Niwgoy nennt ihn „Tewadan“ und stellt sich ihn wie auf dem untenstehenden Bild.



Ich hoffe, er zieht um und fühlt sich wohl bei uns.
Dateianhänge
BD48417C-A6F7-4C3C-B0A3-482FA6AA5801.jpeg
BD48417C-A6F7-4C3C-B0A3-482FA6AA5801.jpeg (206.94 KiB) 110 mal betrachtet
F3B89802-488D-4378-9333-95CF7A0227B9.jpeg
F3B89802-488D-4378-9333-95CF7A0227B9.jpeg (274.08 KiB) 110 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Landwirtschaft“ | Ungelesene Beiträge