bamboo Bambus, mon amour !

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#141

Beitrag von Will » Mi 19. Dez 2018, 10:59

Visarun-Ausflug nach Yangon: etwas mehr als eine Flugstunde von Chiang Mai, mal wieder durchatmen, Yangon oder Rangun liegt am Meer, es ist anders aber was genau ? Keine Motorräder weit und breit ! Tatsächlich ! Kein einziges Motorrad. Die Quartierstrassen im Rechteckmuster, nur Autos und Fahrräder, bin verblüfft, wie geordnet und ruhig der dichte Verkehr hier abläuft, fast britisch kühl, möchte man meinen.
Eine Unmenge heruntergekommene, alte koloniale Prachtshäuser, in den oberen Etagen wächst Natur aus Mauerlöchern, offenen Fensterhöhlen, auf Strassenebene Shops. Die Burmesen hier sind im Schnitt schöner als die Thais, die körperliche Erscheinung graziler und anmutiger.
Habe wieder mal zu Bier und Zigaretten gegriffen, ich darf das seltenerweise, schliesslich habe ich 15 kg Gewicht verloren bei meiner Lebensweise in Thailand. Also Rauchpause um 2 Uhr früh vor dem Hotel. Was tun so die wachen Anwohner ? Ich staune, die waschen ihr Auto um diese Nachtzeit ! Überhaupt ist der Zustand der Autos im Vergleich erstaunlich: keine zerbeulten, verlotterten Karren, sauber parkiert mit eingeklappten Rückspiegeln. Fast schweizer Verhältnisse.
Dateianhänge
51F3050A-46E0-4503-AB90-F0EF44B2B5B5.jpeg
51F3050A-46E0-4503-AB90-F0EF44B2B5B5.jpeg (195.97 KiB) 328 mal betrachtet
8D489B67-A32F-4A78-8900-EEA7B225897B.jpeg
8D489B67-A32F-4A78-8900-EEA7B225897B.jpeg (249.21 KiB) 328 mal betrachtet
49690BC0-2998-4834-AC4C-98515241C598.jpeg
49690BC0-2998-4834-AC4C-98515241C598.jpeg (312.34 KiB) 328 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#142

Beitrag von Will » Sa 22. Dez 2018, 02:50

Auf der Heimreise nach Mae Hong Son Zwischenstop in Chiang Mai. Zum Frühstück Kinderchöre mit Weihnachtsliedern.

Ein Freund von mir lebt ein halbes Jahr in Südamerika und pendelt im Grenzgebiet zwischen Bolivien und Nordargentinien. Er ist zum vorchristlichen keltischen Brauch zurückgekehrt, am kürzesten Jahrestag das Neujahrsfest zu feiern. Keine schlechte Idee !
(Das heisst, er ist knapp südlich vom Äquator und muss sich also das ganze jetzt geistig vor Augen führen, denn dort ist am 21.12. der längste Tag).

Ich freue mich wieder auf das schlichte Landleben, denn die Hochblüte des Konsumterrors vor Weihnachten geht auf die Nerven.

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#143

Beitrag von Will » Mi 26. Dez 2018, 22:02

In der Nacht wird es nun etwas frisch, 15 Grad zeigt das Thermometer, starker Taunebel, der in der Trockenzeit die Vegetation am Leben erhält. Später in der Morgensonne glitzern Spinnwebennester in den Wiesen.
63F6C373-912F-4597-9B41-A7B85DDB81F0.jpeg
63F6C373-912F-4597-9B41-A7B85DDB81F0.jpeg (268.11 KiB) 272 mal betrachtet
D929915F-A7EC-4E04-BBBF-D19E4E3CAA9C.jpeg
D929915F-A7EC-4E04-BBBF-D19E4E3CAA9C.jpeg (308.14 KiB) 272 mal betrachtet
Die Kokosfasernbälge an den Limettenbäumen sind fast alle gut durchwurzelt und bereit, abgesägt und gepflanzt zu werden.
Dateianhänge
849D2EA6-3902-4DB5-B18C-6F953DE69710.jpeg
849D2EA6-3902-4DB5-B18C-6F953DE69710.jpeg (184.95 KiB) 272 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#144

Beitrag von Will » Mi 26. Dez 2018, 22:24

Die aogenannte „Bergregion“ im Nordwesten von Thailand ist keine Berglandschaft im europäischen Sinne, denn es ist eher ein ausgewaschenes Hochplateau: die Monsunregen haben über lange Zeit Schluchten und Täler eingegraben und so sind mäandrierende Flussläufe entstanden.
Nachfolgend eine typische Aufnahme aus dem Flugzeug im Anflug auf Mae Hong Son.
Dateianhänge
649E58AB-3E5A-4C22-9DE9-8E33FFEF3B67.jpeg
649E58AB-3E5A-4C22-9DE9-8E33FFEF3B67.jpeg (192.62 KiB) 269 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#145

Beitrag von Will » Do 27. Dez 2018, 22:46

Diese Pflanze ist über einen Meter hoch und erinnert mich an den Aaronstab in schweizer Wäldern, die Knollenwurzeln könne man essen.
Komme ein Händler ins Dorf und biete einen interessanten Preis, würden die Dorfbewohner losziehen und den Wald ringsum plündern.
Dateianhänge
C0FBFFE8-1CAB-4F50-84D7-896026394C29.jpeg
C0FBFFE8-1CAB-4F50-84D7-896026394C29.jpeg (360.34 KiB) 240 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#146

Beitrag von Will » Sa 29. Dez 2018, 00:13

Es ist 6 Uhr morgens, Niwgoy macht Bauernfrühstück, Reissuppe mit Fleisch und Gemüse, brauche Energie, denn heute will ich Sträucher und Bäume ringsum freischneiden, damit ich sie fällen kann.
Dateianhänge
4AFBEDD7-C640-4FA9-8BAA-3B8655DAFDF6.jpeg
4AFBEDD7-C640-4FA9-8BAA-3B8655DAFDF6.jpeg (173.72 KiB) 213 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#147

Beitrag von Will » Sa 29. Dez 2018, 22:03

Eine Vegetationsdecke überdeckt abseits der Wege Feld, Gebüsch, Baumstümpfe, Fels - in DACH deckt der Schnee alles zu, hier ist es ein grünes Blattwerk. Ein dicker Filz aus Wurzeln, altem Blatt- und Stengelwerk und grünem, saftigem Gestrüpp überzieht den harten Boden.

Wie Thais barfuss in Strandsandalen, ohne Augenschutz diese Arbeit heil überstehen, ist mir ein Rätsel, ich jedenfalls bin sehr froh um einen trittsicheren Gang mit festgezurrten Gamaschen, langem Schurz, Arbeitsbrille und Handschuhen.
Das Geschnetzel, die Splitter von hartem Kraut und Holz ist auch so noch „nahrhaft“ genug.

Völlig logisch gehen die Thais anders vor: mit chemischen Giften wird das Unkraut weggespritzt von den Feldern; mit Feuer wird Stengel, Ast- und Laubwerk abgebrannt - und letzteres macht hier leider auch Sinn.

Zu Beginn habe ich mich gewundert, dass alles Fallholz ringsum, auch im Wald, schwarz angesengt war. Niwgoy hat mich aufgeklärt, dass im heissen und trockenen Sommer, eine relativ kurze Zeit vor allem im April dann Lauffeuer durch die Wälder ziehen und altes Vertrocknetes abbrennt.
Schutz vor dem Feuer mit kontrolliertem Abbrennen, ein Muss für die Plantagen im Wald.
5959624A-CB71-456E-B498-F49C4DAC7235.jpeg
5959624A-CB71-456E-B498-F49C4DAC7235.jpeg (239.28 KiB) 181 mal betrachtet
5959624A-CB71-456E-B498-F49C4DAC7235.jpeg
5959624A-CB71-456E-B498-F49C4DAC7235.jpeg (239.28 KiB) 181 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#148

Beitrag von Will » Sa 29. Dez 2018, 22:30

(Sorry, ab phone lädt es wieder mal die Bilder doppelt)
Also mann kämpft sich hier Schritt um Schritt vorsichtig in das Grün hinein und weiss nicht, wo ein hartes Stück Festholz lauert oder gar ein Fels. Mit dem Freischneider von Makita bin ich sehr zufrieden. Kontrolle der Schrauben ist wichtig, diese lösen sich langsam durch die Vibrationen und Achtung, den Motor nicht überhitzen.
Die Makita startet meist beim ersten Anriss, ganz im Gegensatz zur Stihl, der Kettensäge, die beim Kaltstart rüttelt diese mächtig an den Nerven, manchmal kommt sie erst so beim 50. Anriss, ist sie aber warm, startet sie dann sofort.
Mir wurde gesagt, ich solle sie mit Benzin und Zusatzöl im Verhältnis 1:25 oder 1:30 betreiben. Aber vielleicht weiss jemand einen Kniff aus der Trickkiste ?!

Benutzeravatar

Themen Starter
Will
Beiträge: 328
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#149

Beitrag von Will » Sa 29. Dez 2018, 22:33

FA52D2E1-8BA1-4CCF-9E94-EF76B0CE7418.jpeg
FA52D2E1-8BA1-4CCF-9E94-EF76B0CE7418.jpeg (285.89 KiB) 175 mal betrachtet
Hier ist zu sehen, wie das Astskelett aus dem Grün heraus auftaucht.

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3323
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: bamboo Bambus, mon amour !

#150

Beitrag von thedi » So 30. Dez 2018, 01:00

Will hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 22:30
...manchmal kommt sie erst so beim 50. Anriss ... vielleicht weiss jemand einen Kniff aus der Trickkiste ?!
Meine Erfahrung: Motor ersetzen - sich mit Problem-Motoren abmühen hat sich bei mir nicht bewährt.

Bei Motorsensen kann man Motoren separat kaufen, ob das bei Kettensägen auch geht, weiss ich nicht.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Antworten

Zurück zu „Landwirtschaft“ | Ungelesene Beiträge