Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

Benutzeravatar

manaM
Beiträge: 1214
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 09:09
Wohnort: Nakhonchaiburin, KKU & Chatuchak (LOS)

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#151

Beitrag von manaM »

Caveman hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 09:10
Es kommt darauf an, wann deine letzte Jahresverlaengerung erfolgt ist. Ist diese vor dem Stichtag erfolgt, der irgendwann im Fruehjahr dieses Jahres lag, ...
Meine letzte Jahresverlaengerung erfolgte am 7. Juni in Korat.
Fische sind Freunde, kein Futter !.................. LG - CU - A+............... manaM
Benutzeravatar

Caveman
Beiträge: 1183
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 02:39
Wohnort: Mukdahan

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#152

Beitrag von Caveman »

manaM hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 09:26
Meine letzte Jahresverlaengerung erfolgte am 7. Juni in Korat.
Dann faellst du bereits unter die neue Regelung. Wie die fuer dich zustaendige Immigration das aber nachgewiesen haben will, kann ich dir nicht sagen. Wenn sie dich nicht aufgefordert hat, Anfang September deinen Kontoverlauf seit dem 7. Juni nachzuweisen, wird sie moeglicherweise bei deiner naechsten Jahresverlaengerung den gesamten Jahresverlauf seit dem 7. Juni sehen wollen.

Wieso konntest du in Khon Kaen eine 90 Tahe Meldung abgeben? Eigentlich geht das doch nur dort, wo man aktuell gemeldet ist. Bist du nach Khon Kaen umgezogen?

Gruss
Caveman
Benutzeravatar

manaM
Beiträge: 1214
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 09:09
Wohnort: Nakhonchaiburin, KKU & Chatuchak (LOS)

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#153

Beitrag von manaM »

Caveman hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 10:16
Wieso konntest du in Khon Kaen eine 90 Tahe Meldung abgeben? Eigentlich geht das doch nur dort, wo man aktuell gemeldet ist. Bist du nach Khon Kaen umgezogen?
Seit 2007 lebe ich mit meiner Frau und 2 Toechtern in einer Kleinstadt in der Provinz Korat. Doch dort gab es nach Matayom3 (entspricht etwa der mittleren Reife) keine weiterfuehrende Schule mehr.
Also steckte ich die beiden in ein Internat in KhonKaen das einer internationalen Schule angeschlossen ist.
Nur gefiel ihnen das Leben im Internat nicht besonders, so dass ich nach einem Jahr jeder ein Condo kaufte.
Die aeltere studiert mittlerweile in Bangkok und hat dort auch ihre eigene Wohnung.

Ich habe also neben dem Haus meiner Frau in der Isaan-Kleinstadt noch 2 andere Moeglichkeiten diese als meinen Wohnsitz mit entsprechenden nachpruefbaren Dokumenten vorzuweisen. Mit Geburtsurkunde auf der ich als Vater eingetragen bin und den Chanots der Condos die auf die Namen meiner Toechter lauten.
Somit kann ich meine 90-Tage-Meldungen in Korat, KhonKaen oder Bangkok erledigen, je nachdem wo ich mich gerade aufhalte....
Fische sind Freunde, kein Futter !.................. LG - CU - A+............... manaM
Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 22410
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#154

Beitrag von Michaleo »

Jetzt ist die Petition von Sébastien Brousseau bezüglich dem TM 30 auch im BBC thematisiert worden.

https://www.bbc.com/news/world-asia-49470726
Freundliche Grüsse L-)
Benutzeravatar

manaM
Beiträge: 1214
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 09:09
Wohnort: Nakhonchaiburin, KKU & Chatuchak (LOS)

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#155

Beitrag von manaM »

Michaleo hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 10:58
Jetzt ist die Petition von Sébastien Brousseau bezüglich dem TM 30 auch im BBC thematisiert worden.
Und vorher schon am 21.8. ausfuehrlich im einflussreichen japanischen "Nikkei Asian Review"
https://asia.nikkei.com/Politics/Thaila ... foreigners
Fische sind Freunde, kein Futter !.................. LG - CU - A+............... manaM
Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 22410
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#156

Beitrag von Michaleo »

Wenn man es so liest, tönt es echt schlimm. Tatsache ist allerdings auch, dass ich 12'000 ฿ Busse zahlen musste - schön ist das nicht, aber verkraftbar.
Freundliche Grüsse L-)
Benutzeravatar

manaM
Beiträge: 1214
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 09:09
Wohnort: Nakhonchaiburin, KKU & Chatuchak (LOS)

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#157

Beitrag von manaM »

Michaleo hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 11:12
Wenn man es so liest, tönt es echt schlimm. Tatsache ist allerdings auch, dass ich 12'000 ฿ Busse zahlen musste - schön ist das nicht, aber verkraftbar.
Da die Meldungen ja (wenn keine "Immigration in der area{?} ist" ) ja auch bei der oertlichen Polizei abgegeben werden koennen, gibt es boese Zungen die behaupten, das ganze waere nur wegen der verarmenden Polizisten inszeniert worden, die viele ihrer bisherigen Nebeneinkommensmoeglichkeiten verloren haetten.
Denn bei der Polizei werden diese Meldungen angeblich oft nur gegen Barzahlung von 100 bis 500 Baht/Fall entgegengenommen und bestaetigt....
Fische sind Freunde, kein Futter !.................. LG - CU - A+............... manaM

wanlop56
Beiträge: 279
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 19:09
Wohnort: Surin / Rattanaburi / Ban Phai

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#158

Beitrag von wanlop56 »

Ich bin am Freitag 23.8. am späteren Nachmittag in Rattanaburi angekommen und so sind wir am Samstag 24.zur Polizeistation,um die meldung zu machen,damit keine Bussen anfallen.
Zuerst wurden wir vom einen Büro ins andere gebeten und wieder zurück,dann wurde die IDkarte vom Schiegervater eingelesen und ein Bericht geschrieben und ausgedruck,so dass wir was schriftliches in den Händen hatten,ohne Teegeld ;-)
Am Montag gings dann zur Immi Surin und da gabs dann das richtige anmeldepapier wie schon die 2mal zuvor.
Den schrieb von der Polizei wollte keiner sehen :-\
Im Oktober werden wir dann mal vorsprechen,was es für den Jahresaufenthalt braucht.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“
Abert Einstein
Benutzeravatar

manaM
Beiträge: 1214
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 09:09
Wohnort: Nakhonchaiburin, KKU & Chatuchak (LOS)

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#159

Beitrag von manaM »

Caveman hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 10:16
.... Wie die fuer dich zustaendige Immigration das aber nachgewiesen haben will, kann ich dir nicht sagen. Wenn sie dich nicht aufgefordert hat, Anfang September deinen Kontoverlauf seit dem 7. Juni nachzuweisen, wird sie moeglicherweise bei deiner naechsten Jahresverlaengerung den gesamten Jahresverlauf seit dem 7. Juni sehen wollen....
Werden wir dann sehen. Jedenfalls werde ich Ende November die naechste 90-Tage-Meldung wieder in KhonKaen machen weil es da viel angenehmer ist als in Korat. Geld auf meinem Immi-Konto ist noch da und wird auch da bleiben.

Meine 90-Tage-Meldung in anderen als der Heimatprovinz (Korat) dauert zwar wegen der notwendigen Erklaerungen ein paar Minuten laenger, aber dadurch erspare ich mir die fast zweistuendige Fahrt zur Immigration in Korat und zurueck (2 x ca.135 km) !
Fische sind Freunde, kein Futter !.................. LG - CU - A+............... manaM
Benutzeravatar

syntoh
Beiträge: 854
Registriert: Do 20. Nov 2014, 04:26
Wohnort: Changwat Roi Et

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#160

Beitrag von syntoh »

Es wird gegenwärtig viel über TM30 geschrieben und geschimpft.

TM30 ist nur füer Gastgeber, nicht für die Gäste, wie es bei dieser ganzen Diskusion auch oft geschriebn wird.

Für Gäste gibt es aber keine Entwarnung, die müssen das TM28 ausfüllen.

Quelle:
https://tinyurl.com/y43853fv

Doppelt genäht hält besser. Wúrden alle diesem Zwang folgen, würden die Immi Büros mit Formularen nur so überschwemmt.
Es ist schon ein Armutszeugnis, dass die meisten Immi Angestellten ihre eigenen Regeln nicht kennen und dass in den Medien dauernd falsch und ungenau berichtet wird.

Der Ausländer wird bestraft wenn er den Regeln nicht folgt aber wie soll er sich denn verhalten wenn dauernd so ein Chaos herrscht auf der Immi Seite?

syntoh
Antworten

Zurück zu „Gesetze“ | Ungelesene Beiträge