Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??


Kurt
Deaktiviert
Beiträge: 3799
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#131

Beitrag von Kurt »

Letzte Woche kommt der "Erste" mir Bekannte von der (7.) "Jahres-Verlaengerung" von
der IMMI Chonburi-Pattaya, mit Version 800'000 Baht, zurueck.

Er muss nach 90 Tagen die 800'000 Baht nochmal "zeigen"....und danach "darf"
er bis auf 400'000 Baht "alles" abheben….

Wird wieder fuer "Einige" schwierig werden.
Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 22405
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#132

Beitrag von Michaleo »

Kurt hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 02:38
Er muss nach 90 Tagen die 800'000 Baht nochmal "zeigen"....und danach "darf"
er bis auf 400'000 Baht "alles" abheben….
Das bedeutet, man muss während gute drei Monate 800'000 ฿ und während neun Monate 400'000 ฿ auf dem Konto haben?
Also könnten sich vier Kollegen, die zu vier verschiedenen Quartale ihre Jahresbewilligung erneuern müssen, 400'000 ฿ gemeinsam nutzen. ;-)
Freundliche Grüsse L-)

Sanukshg
Deaktiviert
Beiträge: 3074
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#133

Beitrag von Sanukshg »

Michaleo hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 03:03
Kurt hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 02:38
Er muss nach 90 Tagen die 800'000 Baht nochmal "zeigen"....und danach "darf"
er bis auf 400'000 Baht "alles" abheben….
Das bedeutet, man muss während gute drei Monate 800'000 ฿ und während neun Monate 400'000 ฿ auf dem Konto haben?
Also könnten sich vier Kollegen, die zu vier verschiedenen Quartale ihre Jahresbewilligung erneuern müssen, 400'000 ฿ gemeinsam nutzen. ;-)
Michaleo du vergisst das diese 800000 Bath ja auch schon 2 Monate vorher auf dem Konto sein müssen.
Also hast du wenn du davon leben müsstes ein Monatliches Budget von ca.57200 Bath also auch nicht die geforderten 65000 Bath aber mit dem rechnen scheint man es nicht so genau zu nehmen.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst
Benutzeravatar

syntoh
Beiträge: 854
Registriert: Do 20. Nov 2014, 04:26
Wohnort: Changwat Roi Et

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#134

Beitrag von syntoh »

Sanukshg hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 03:11
Michaleo du vergisst das diese 800000 Bath ja auch schon 2 Monate vorher auf dem Konto sein müssen.
Also hast du wenn du davon leben müsstes ein Monatliches Budget von ca.57200 Bath also auch nicht die geforderten 65000 Bath aber mit dem rechnen scheint man es nicht so genau zu nehmen.
2 Monate vor der Verlängerung sind es nur wenn es die erste Verlängerung ist.
Für Wiederholer gelten 3 Monate vorher. Also ist die Frist während der man nur 400'000 braucht 6 Monate lang.

syntoh

Sanukshg
Deaktiviert
Beiträge: 3074
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#135

Beitrag von Sanukshg »

syntoh hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 04:33

2 Monate vor der Verlängerung sind es nur wenn es die erste Verlängerung ist.
Für Wiederholer gelten 3 Monate vorher. Also ist die Frist während der man nur 400'000 braucht 6 Monate lang.

syntoh
Ich dachte das hat sich durch die Änderung geändert vorher 3 jetzt 2 dafür nach Bewilligung weitere 3 Monate.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Kurt
Deaktiviert
Beiträge: 3799
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#136

Beitrag von Kurt »

Michaleo hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 03:03
Kurt hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 02:38
Er muss nach 90 Tagen die 800'000 Baht nochmal "zeigen"....und danach "darf"
er bis auf 400'000 Baht "alles" abheben….
Das bedeutet, man muss während gute drei Monate 800'000 ฿ und während neun Monate
400'000 ฿ auf dem Konto haben?
Also könnten sich vier Kollegen, die zu vier verschiedenen Quartale
ihre Jahresbewilligung erneuern müssen, 400'000 ฿ gemeinsam nutzen.
;-)
Ja und Nein......

Eingaenge auf ein FARANG-BANK-KONTO muessten vom AUSLAND kommen !

Bei "Hundert-Tausenden" von Baht, wenn nicht aus dem AUSLAND, "koennte" die IMMI dann fragen :
"Woher hast du das Geld ? Arbeitest du ?" :)

Kurt
Deaktiviert
Beiträge: 3799
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#137

Beitrag von Kurt »

Sanukshg hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 05:16
syntoh hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 04:33

2 Monate vor der Verlängerung sind es nur wenn es die erste Verlängerung ist.
Für Wiederholer gelten 3 Monate vorher. Also ist die Frist während der man nur 400'000 braucht 6 Monate lang.

syntoh
Ich dachte das hat sich durch die Änderung geändert vorher 3 jetzt 2 dafür nach Bewilligung weitere 3 Monate.
Ernst,
so habe ich das auch (mehrfach) gelesen.


Kann sein.....aber auch nicht. Hier ja.....da...nicht.
Je nach IMMI - wie gehabt. :D :D

Mein Bekannter hat dazu ein "MERK-BLATT" von der IMMI bekommen.
Ich werde mir das mal angucken.

Sanukshg
Deaktiviert
Beiträge: 3074
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#138

Beitrag von Sanukshg »

Ich weiß leider nicht ob es stimmt das viele jetzt wohl das Kombi wählen da die Rente bei dem Kurs nicht mehr reicht.
Nur als Beispiel Rente 50000 Bath fehlen 15000 mal 12 = 180000 auf einem Bankbuch wie gesagt weiß aber nicht ob es sowas überhaupt gibt oder das von der Immi akzeptiert wird war ein Stammtisch Thema.
Ich war ja der Meinung das es nur 3 Möglichkeiten gibt
1 65000 Bath Rente oder Pension
2 800000 Baht Bankguthaben
3 das Verheirateten Visum mit deutlich weniger Rente oder Bankguthaben.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Ali
Deaktiviert
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#139

Beitrag von Ali »

Sanukshg hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 06:06
Ich weiß leider nicht ob es stimmt das viele jetzt wohl das Kombi wählen da die Rente bei dem Kurs nicht mehr reicht.
Nur als Beispiel Rente 50000 Bath fehlen 15000 mal 12 = 180000 auf einem Bankbuch wie gesagt weiß aber nicht ob es sowas überhaupt gibt oder das von der Immi akzeptiert wird war ein Stammtisch Thema.
Ich war ja der Meinung das es nur 3 Möglichkeiten gibt
1 65000 Bath Rente oder Pension
2 800000 Baht Bankguthaben
3 das Verheirateten Visum mit deutlich weniger Rente oder Bankguthaben.
So ein Splitting ist möglich,sollte aber wie immer auf dem zuständigen Immigrationsbüro erfragt werden zu welchen Bedingungen.
http://thailawonline.com/en/others/immi ... ement.html

Bild

Was ich sehr bedauere ist,dass die Webseite der Immigration nie auf dem neuesten Stand ist.
Ob dann diese Regelung immer noch gilt,dass Leute über 60 die seit 1998 am Stück jährlich die Verlängerung machen nur 200000 Baht vorweisen müssen? https://www.immigration.go.th/content/service_22
Bild
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)
Benutzeravatar

Caveman
Beiträge: 1183
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 02:39
Wohnort: Mukdahan

Re: Privataufenthalt bei Familie beim Amt anmelden ??

#140

Beitrag von Caveman »

Ali hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 07:13
Ob dann diese Regelung immer noch gilt,dass Leute über 60 die seit 1998 am Stück jährlich die Verlängerung machen nur 200000 Baht vorweisen müssen?
Die Regelung gilt nach wie vor. Wer allerdings 1998 eine Jahresverlaengerung auf Basis "retired" erhalten hat, muss heute mindestens 71 Jahre alt sein. Der betroffene Personenkreis duerfte somit ein recht ueberschaubarer sein und immer schneller schrumpfen. Fuer die Immigration duerfte dieser Kreis somit voellig uninteressant sein.

Gruss
Caveman
Antworten

Zurück zu „Gesetze“ | Ungelesene Beiträge