"Veraenderungen" in THAILAND

Alles zu Thailand, was sonst nirgends Platz findet

Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#141

Beitrag von Kurt » Mo 15. Jul 2019, 06:22

Sanukshg hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 05:40
Kurt das ist mir schon klar ist ja nicht anders als in D kommt immer darauf an
wie man eine frage stellt oder noch besser wer sie stellt ;-)
Na siehst du......und hier in TH ist das, was "geschrieben" steht, oft in Richtung "Beschoenigung"
und "Wunschdenken" geht...erst recht zu hinterfragen.

Ich gehe halt eher auf das :

- was die Menschen/Leute sagen
- was ich selber beobachte/registriere
- ueber das Gelesene nachdenken und mich fragen....was ist damit gemeint ?
- usw.

Oder eben ALLES nicht so "ernst" nehmen…. :D


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#142

Beitrag von Kurt » Mo 15. Jul 2019, 08:06

.
Jetzt wird es spannend…..oder sind das "Vorzeichen" auf das was "nach"
der "PRAYUTH/ARMY-Phase" kommt ? :





http://thailandtip.info/2019/07/15/thak ... eu-dharma/

Auch der CHEF der "Orangen/Zukunfts-Partei" ist im Moment im "Ausland"....


PRAYUTH dazu :

“ Aber wenn durch die Schritte dieser „ gegnerischen „ Politiker Schaden entsteht, können
sie dann auch die Verantwortung dafür übernehmen „?

Der Sprecher nannte bei seiner Ausführung keine bestimmten Namen oder Parteien, aber er bezog sich
offensichtlich auf eine kleine Gruppe von Politikern der Future Forward Partei, angeführt
von Thanathorn Juangroongruangkit, berichtet „ The Nation Thailand „.

Laut den Angaben der Future Forward Partei ging Parteichef Thanathorn nach Brüssel, um sich
dort mit einigen EU-Politikern und Beamten zu treffen.


Sie tauschten sich über den Stand der thailändischen Politik seit den Parlamentswahlen und der Zusammenarbeit zwischen Thailand und der EU am 24. März aus.


http://thailandtip.info/2019/07/13/pray ... zu-machen/


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#143

Beitrag von Kurt » Di 16. Jul 2019, 04:19

Guter "Vorsatz" :

Premierminister Prayuth erklärt das Ende der Militärherrschaft

16. Juli 2019

Bangkok. Der thailändische Premierminister Prayuth Chan o-cha ist am Montag (15. Juli) offiziell
als Chef der Militärregierung zurückgetreten. Prayuth sagte, das Land würde nach fünf Jahren
Militärherrschaft jetzt wieder als normale Demokratie funktionieren.

General Prayuth bleibt weiter Ministerpräsident, unterstützt von Militärfreundlichen Parteien im Parlament und einem vom Militär ernannten Oberhaus, das laut den Kritikern die Demokratie erstickt und nach wie vor eine politische Rolle für das Militär festlegt.


http://thailandtip.info/2019/07/16/prem ... errschaft/

......wieder als normale Demokratie funktionieren.

Sicher ?


Hier :

Prayuth möchte nicht, dass die neue Regierung getadelt wird

16. Juli 2019

Bangkok. Premierminister Prayuth Chan -o-cha forderte am Montag die Opposition auf,
sich nicht darauf zu konzentrieren, seine neue Regierung anzugreifen, wenn sie in der
nächsten Woche dem Parlament ihre Grundsatzerklärung vorlegt.


http://thailandtip.info/2019/07/16/pray ... delt-wird/

Er (Prayuth), der seit Jahren schon "ausflippte" wenn ein einzelner Journalist eine
(fuer ihn) etwas "unbequeme" Frage stellt…...was macht er nun.....
wenn er +/- 150 demokratisch gewaehlte PARLAMENTARIER "gegen" sich hat ? :D

Benutzeravatar

Colothani
Beiträge: 686
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 06:28
Wohnort: Provinz Suratthani

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#144

Beitrag von Colothani » Mi 17. Jul 2019, 12:37

Wie die Faust auf's Auge X_X
Kurt hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 08:06
http://thailandtip.info/2019/07/15/thak ... eu-dharma/

Laut den Angaben der Future Forward Partei ging Parteichef Thanathorn nach Brüssel, um sich
dort mit einigen EU-Politikern und Beamten zu treffen.
Sie tauschten sich über den Stand der thailändischen Politik seit den Parlamentswahlen und der Zusammenarbeit zwischen Thailand und der EU am 24. März aus.
Der neue Leader und Führungskraft 🤣 der Transatlantiker
Der zukünftige Parteivorsitzende Thanathorn Juangroongruangkit hat zugegeben, dass die Thailänder selbst für Demokratie und Veränderung kämpfen und sich nicht auf die Unterstützung von Ausländern verlassen sollten, „weil uns die Ausländer nicht helfen werden“.
(...)
sagte der Vorsitzende der Future Forward-Partei auf einer US-Tour, um die politische Situation in Thailand zu erläutern und um Unterstützung für die Bemühungen der Partei zu erbitten 8-} Veränderungen in Thailand herbeizuführen.
https://www.wochenblitz.com/index.php/h ... u-erlangen

Benutzeravatar

drfred
Administrator
Beiträge: 1817
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#145

Beitrag von drfred » Mi 17. Jul 2019, 13:47

ich würde euch sehr ans herz legen, sich bei einschätzungen von sachlagen und/oder personen nur ergänzend auf deutschsprachige publikationen aus thailand zu stützen. ich musste in der vergangenheit schon sehr unglückliche übersetzungen aus dem englischen (welche wohl z.t. wiederum thailändischen quellen heranziehen) erkennen.

Benutzeravatar

Colothani
Beiträge: 686
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 06:28
Wohnort: Provinz Suratthani

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#146

Beitrag von Colothani » Do 18. Jul 2019, 10:37

Checke vorab immer die Ursprungsquellen ab. Insofern die Faktenlage und Aussage stimmig ist, bediene ich mich dann auch gerne der übersetzten Artikel, gerade für deutschsprachigen Foren etc.


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#147

Beitrag von Kurt » Di 23. Jul 2019, 03:04

Die MEGA-Projekte der Regierung "klemmen" :


https://thai-news.blog/Article/Strassen ... empo-86622

Planen ist das Eine - Umsetzen und Finanzierung das Andere :D

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11503
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#148

Beitrag von Michaleo » Di 23. Jul 2019, 03:06

Also wenn das so ein altmodisches Tram wie auf dem Bild unter dem Text wird, ist es wohl besser, wenn sie es gleich ganz sein lassen. ;-)


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#149

Beitrag von Kurt » Di 23. Jul 2019, 03:16

Michaleo hat geschrieben:
Di 23. Jul 2019, 03:06
Also wenn das so ein altmodisches Tram wie auf dem Bild unter dem Text wird,
ist es wohl besser, wenn sie es gleich ganz sein lassen. ;-)
Genau !

"Die" wollen das auch gar nicht. Planen heisst ein BUDGET "bekommen".
Ein BUDGET heisst "die Taschen" fuellen.
:D

Zudem hat eine "Strassen-Bahn" oder wie auch schon geplant ein "Mono-Rail"
in der Beach- und Second Road gar kein Platz.....die normalen Verkehrswege waeren
dann "halbiert".

Zudem beim Bau der sicher 1 -2 Jahre dauern wuerde .....Mega-CHAOS.


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#150

Beitrag von Kurt » Di 23. Jul 2019, 12:19

Wird wohl in Zukunft mehr werden - STREIT um WASSER :

http://thailandtip.info/2019/07/23/laos ... mekong-ab/

ASEAN - Staaten…..Frieden, Freude…..und was noch ?

Ich denke….Jeder ist sich selbst der Naechste oder was ?

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform Thailand“ | Ungelesene Beiträge