"Veraenderungen" in THAILAND

Alles zu Thailand, was sonst nirgends Platz findet
Benutzeravatar

Andia
Beiträge: 240
Registriert: Mi 24. Jul 2019, 11:07
Wohnort: Nürnberg & Baan Paktob (30km östlich Udon Thani)

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#181

Beitrag von Andia » Di 27. Aug 2019, 15:55

. Re: "Veraenderungen" in THAILAND
#179 Beitrag Di 27. Aug 2019, 13:48
der starke baht bringt aber auch positives: importe und reisen ins ausland sind für thais (oder leute mit einem thailändischen einkommen) erschwinglicher geworden. und wenn nun der ein oder andere billig-touri in ein anderes land ausweicht, scheit mir das durchaus auch im sinne der tourismusbehörde und ihrem streben nach "qualitativem tourismus".
Das werden wohl nur die reichen Thais sein denen der Kurs egal ist.
Viele Thais arbeiten im Auslandaucd und die sind auch am jammern.
Und die Ladys aus dem Unterhaltungsgewerbe haben sicher schon ihr Gold verkauft und hungern da keine Kundschaft mehr kommt.


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#182

Beitrag von Kurt » Mi 28. Aug 2019, 06:51

Das Eine geht an die EXISTENZ hier, fuer immer mehr THAI undFARANG….:

http://thailandtip.info/2019/08/28/im-z ... r-steigen/

Das Andere ist fuer FARANG und auch THAI.....einfach nur "laestig" :

http://thailandtip.info/2019/08/28/ausl ... erurteilt/

Beides hilf dem LAND und den LEUTEN.....nicht weiter.


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#183

Beitrag von Kurt » Mo 9. Sep 2019, 12:25

Wer guenstig eine Super-Bolide kaufen will :

https://www.wochenblitz.com/index.php/h ... -286914145


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#184

Beitrag von Kurt » Di 10. Sep 2019, 03:23

Jetzt ist es offiziell, der GENERALE ist auch "Chef Wirtschaft", weiter auf
dem Weg zum "alleine" regieren :

Minister Somkid gibt zu, dass er die nationalen Wirtschaftsangelegenheiten
nicht mehr kontrolliert


10. September 2019

Bangkok. Der stellvertretende Ministerpräsident Somkid Jatusripitak sagte gestern (9. September 2019), dass er
nicht mehr direkt für die nationalen Wirtschaftsangelegenheiten Thailands zuständig ist, sondern lediglich nur noch vier verwandte Ministerien beaufsichtigt. Gleichzeitig versicherte er jedoch, dass die wirtschaftlichen Fundamentaldaten Thailands weiterhin solide sind und es daher nicht nötig ist, nach einer globalen Konjunkturabkühlung in Panik zu geraten und nur deshalb neue Konjunkturpakete auf den Weg zu bringen.

Mit Blick auf Singapur, das ebenfalls eine Verlangsamung erlebt, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Somkid, der Inselstaat sei ruhig und arbeite daran, das Problem zu lösen.

„Jeder muss jetzt helfen, aufwachen und sich selbst helfen. Thailands Wirtschaft ist nicht so schlimm “, sagte der stellvertretende Premierminister.

Erst Ende Juli hatte Premierminister Prayuth Chan o-cha bereits nach der ersten Sitzung des Kabinetts bestätigt,
dass er jetzt persönlich das Ruder des Wirtschaftsteams übernehmen wird.

Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2019/09/10/mini ... trolliert/


Sanukshg
Beiträge: 1363
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#185

Beitrag von Sanukshg » Di 10. Sep 2019, 04:03

Wenn Herr Prayuth weiter so an der One Man Show arbeitet wird es wohl nicht mehr lange dauern bis die ersten wieder auf die Straße gehen.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#186

Beitrag von Kurt » Di 10. Sep 2019, 10:46

Kurt hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 11:19
.
HEUTE, aktuell........Mal NICHT Regierung oder GENERAL und Co :

https://der-farang.com/de/pages/mit-sch ... -urgestein

Schade dass HANS "zu macht", ich kenne ihn seit 15 Jahren. Aber er macht es richtig und
geniesst noch den "Rest" seines Lebens. :)


t[/b].

Diese FALSCH-MELDUNG wurde vom FARANG nie "zurueck" genommen....
Ich habe das, als ich es gelesen habe auch "geglaubt".....dann bin ich zu HANS
und dieser "dementierte".....

Benutzeravatar

manaM
Beiträge: 1096
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 09:09
Wohnort: Nakhonchaiburin, KKU & Chatuchak (LOS)

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#187

Beitrag von manaM » Di 10. Sep 2019, 12:12

Kurt hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 10:46
Schade dass HANS "zu macht",

Diese FALSCH-MELDUNG wurde vom FARANG nie "zurueck" genommen....
Ich habe das, als ich es gelesen habe auch "geglaubt".....dann bin ich zu HANS
und dieser "dementierte".....


Diese Falschmeldung war und ist dann extrem geschaeftsschaedigend. Denn auch ich habe diese Meldung fuer wahr gehalten und bei meinem letzten Pattaya-Aufenthalt habe ich erst gar nicht versucht beim Schnitzel-Hans einzukehren.
Kann er sich denn nicht gegen diese Gemeinheit vom FARANG wehren ?
Fische sind Freunde, kein Futter !.................. LG - CU - A+............... manaM


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#188

Beitrag von Kurt » Di 10. Sep 2019, 12:40

manaM hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 12:12
Kurt hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 10:46
Schade dass HANS "zu macht",

Diese FALSCH-MELDUNG wurde vom FARANG nie "zurueck" genommen....
Ich habe das, als ich es gelesen habe auch "geglaubt".....dann bin ich zu HANS
und dieser "dementierte".....


Diese Falschmeldung war und ist dann extrem geschaeftsschaedigend. Denn auch ich habe diese Meldung fuer wahr gehalten und bei meinem letzten Pattaya-Aufenthalt habe ich erst gar nicht versucht beim Schnitzel-Hans einzukehren.
Kann er sich denn nicht gegen diese Gemeinheit vom FARANG wehren ?


Dem FARANG-MAGAZIN "passiert" sowas ab und zu.....im Maerz in diesem Jahr haben sie einen anderen
und auch langjaehrigen (seit 12 Jahren !) WERBE-KUNDEN in einem REDAKTIONS-BERICHT (ohne Ruecksprache)
"falsch" zitiert....eine bestimmte "Dienst-Leistung: wuerde 500 Baht kosten....dabei hat diese Firma den Tarif dazu seit Jan. 2019 auf 1'000 Baht neu festgelegt und auf ihrer HP auch so publiziert.....

Wuetende KUNDEN haben dann die im FARANG gelesenen 500 Baht "reklamiert".....die FIRMA, resp. deren
THAI-Staff waren es muede.....den KUNDEN das immer und immer wieder zu "erklaeren"....
Dann hat der FIRMEN-Inhaber halt die ERHOEHUNG "zurueck genommen....und wieder 500 Baht verrechnet.

Der Kluegere gibt nach....

HANS und dem oben erwaehnten war es zu bloede.....sich, obwohl im Recht, zu wehren.
Zumal es HANS seit Monaten gesundheitlich nicht gut geht.....vor 2 Monaten wollten sie
ihm im MEMORIAL-Spital Pattaya ein Bein "abnehmen"......er hat das aber mit MEDI
behandeln lassen.....halt Aufschub.....und immer mehr MEDI probieren....die letzten
ANTIBIOTIKA fuer (nur) 14 Tage Behandlung.....kosten 60'000 Baht.....seine THAI-Versicherung
zahlt nicht.....

Wie soll er da mit dem FARANG-Heini noch streiten wollen....traurig aber wahr.

Wir unterstuetzen HANS indem wir zu ihm gehen und konsumieren…..ich und ein Freund
von mir zahlen auch immer wieder dem Staff von HANS eine Runde….


Sanukshg
Beiträge: 1363
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#189

Beitrag von Sanukshg » Mi 11. Sep 2019, 13:52

Wäre ja gut nur fehlt mir gerade in Thailand daran der Glaube.

https://der-farang.com/de/pages/thailan ... ueten-sein
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 2022
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: "Veraenderungen" in THAILAND

#190

Beitrag von Kurt » Sa 14. Sep 2019, 04:09

Tragisch :

http://thailandtip.info/2019/09/13/ubon ... 41-jahren/

Auch andere Provinzen im ISAAN sind betroffen.

2011, beim JAHRHUNDERT-HOCHWASSER, hauptsaechlich in und um Bangkok, wollte die ROTE Regierung
ein umfassendes Programm, diverse Projekte im ISAAN, Bangkok und NORDEN fuer
HOCHWASSER-SCHUTZ und WASSER-MANAGEMENT, auch mit Unterstuetzung von
SPEZIALISTEN aus D, CH, NL und Co.....auf den Weg bringen.

Sie wurden von den GELBEN und GERICHTEN gestoppt.

Seit dem PUTSCH (2014) bei jedem jaehrlichen HOCHWASSER, Ueberschwemmungen, wurde
immer nur "angekuendigt", so wie hier aktuell wieder, gemacht wurde fast nichts :

http://thailandtip.info/2019/09/13/das- ... abstimmen/

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform Thailand“ | Ungelesene Beiträge