Kulturunterschiede

Alles zu Thailand, was sonst nirgends Platz findet
Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 10757
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Kulturunterschiede

#51

Beitrag von Michaleo » Mi 15. Nov 2017, 09:09

Ein anderer Kulturunterschied resp. Zeitverschiebung ist der Umgang mit Geld.
Bei einfachen bäuerlichen Verhältnissen war das vielleicht vor 50 Jahren in der Schweiz auch so.

Mein Schwiegervater hat kein Portemonnaie. Wenn er Geld braucht, gibt ihm die Jay welches.
Sie führen ein kleines Isaanresort, und meine Schwiegermutter kassiert das Geld ein.

Bei der jungen Familie ihrer Tochter und ihr Schwiegersohn wird das gleich gehandhabt: sie helfen im Resort und führen dazu noch eine Kleinfarm mit Gemüse, Enten und Schweine. Sie erhalten keinen Lohn, sondern müssen auch Mutter fragen. Dafür erhalten sie den Betrieb einmal, wenn die Alten nicht mehr können.

In der bäuerlichen Gesellschaft in der Schweiz gab es das auch und hiess früher Lidlohn. Es war allerdings schon 1980, als ich die Bauernschule besuchte, veraltet. Von 25 Schüler arbeitete nur noch einer nach diesem System. Der Grund liegt auf der Hand: die Abhängigkeit von den Eltern, die unklare Abmachung wann die Hofübergabe stattfinden wird, die Gefahr, dass der Sohn ausgenutzt wird. Zudem gab es Widersprüche mit dem Erbrecht, wenn mehrere Kinder vorhanden sind.


martin71
Beiträge: 156
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Kulturunterschiede

#52

Beitrag von martin71 » Mi 15. Nov 2017, 11:57

Michaleo hat geschrieben:Mein Schwiegervater hat kein Portemonnaie.
Mein Schwiegervater hat sowohl Portemonnaie als auch Bankkonto. Nur in bzw auf kaum Geld. Da er nun leider im Sterben liegt fragte der Familienrat schon mal vorsichtig nach, wo er das Geld denn versteckt hält. Er rückt aber mit der Sprache nicht raus. Gut möglich, dass es unauffindbar bleibt.

Benutzeravatar

alter mann
Beiträge: 667
Registriert: Do 27. Nov 2014, 08:45

Re: Kulturunterschiede

#53

Beitrag von alter mann » Mi 15. Nov 2017, 12:43

martin71 hat geschrieben: ...........Gut möglich, dass es unauffindbar bleibt.
oder gar kein Geld da ist. :(

gruesse vom
alten mann
man ist so alt, wie man sich fuehlt


martin71
Beiträge: 156
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Kulturunterschiede

#54

Beitrag von martin71 » Mi 15. Nov 2017, 13:08

alter mann hat geschrieben:
martin71 hat geschrieben: ...........Gut möglich, dass es unauffindbar bleibt.
oder gar kein Geld da ist. :(

gruesse vom
alten mann
Reichtümer werden es sicherlich nicht sein. Aber wenn in den letzten Jahren jemand in finanzielle Not geriet, hat Opa sich kurz zurückgezogen, um anschließend die Situation zu entschärfen. Kann natürlich sein, dass das Depot jetzt leer ist, glaube ich aber nicht. Geht mich allerdings nichts an, sind Familienangelegenheiten!

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Kulturunterschiede

#55

Beitrag von ZH-thai-fun » Mi 15. Nov 2017, 13:17

alter mann hat geschrieben:
martin71 hat geschrieben: ...........Gut möglich, dass es unauffindbar bleibt.
oder gar kein Geld da ist. :(

gruesse vom
alten mann
Ja, da kommen wir Farangs aus einer anderen Kultur. ;)
Wir geben unser erspartes im Alter SICHTBARER aus, bis nichts mehr da ist, auch kein Farang mehr ...
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar

Adi
Beiträge: 3169
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:58
Wohnort: Nordosten von Bern

Re: Kulturunterschiede

#56

Beitrag von Adi » Mi 15. Nov 2017, 20:14

Michaleo hat geschrieben:Ein anderer Kulturunterschied resp. Zeitverschiebung ist der Umgang mit Geld.
Wo wir uns für eine bezahlbare Parzelle Land umgeschaut hatten, hatte ich öfters der Eindruck, dass im Zusammenhang mit Geld auch Zahlen resp. Zehnerpotenzen etwas kreativ interpretiert werden. So nach dem Motto:
10'000 ist das doppelte von 1'000
100'000 ist das doppelte von 10'000
1'000'000 ist das doppelte von 100'000
10'000'000' ist das doppelte von 1'000'000
...

:-? [-( :-o :(( :-s #:-s

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3588
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Kulturunterschiede

#57

Beitrag von thedi » Do 16. Nov 2017, 00:59

Adi hat geschrieben:....im Zusammenhang mit Geld auch Zahlen resp. Zehnerpotenzen ...
Das ist mir auch schon aufgefallen. In Thailand mit Landpreisen geht es um Zehnerpotenzen. In der Schweiz um Millionen und Milliarden, Grössenordnungen, unter denen sich keiner mehr etwas vorstellen kann.

1 Schweizer Franken ist eine Scheibe aus Metall von 1.5 mm Dicke.
100 geben eine Stange von 15 cm Länge.
1 Mio gibt eine Stange von 1.5 km Länge
1 Mia 1'500 km Länge.

Das entspricht einer Schlange von Deinem Esstisch runter, durch den Gang, zur Tür raus, die Treppe runter, zur Haustür raus, durch die Quartier Strassen bis zur Autobahn ... immer Fränkli an Fränkli dicht gepackt ... weiter der Autobahn entlang zum Gotthard, durch den Tunnel, die Leventina, über den Ceneri, Lugano runter bis Chiasso, durch den Zoll, weiter nach Milano, Strada del Sol, und weiter, immer weiter weiter, in der Annahme, dass das gute Schweizer Geld nicht dauernd gestohlen würde, durch die endlose Po-Ebene, durch die bergige Toscana, Umbrien bis nach Rom, zum Vatikan, einmal ums Colosseum und dann alles wieder zurück bis wieder zu Deinem Esstisch... Frankenstück an Frankenstück, dicht gepackt...

Das ist eine Milliarde Schweizer Franken.

Und von solchen Milliarden wollen sie mitten in der besten Friedenszeit für sinnloses Kriegsmaterial 16 ausgeben. Ob die wissen, wovon sie reden? Ich habe den Eindruck, dass diesbezüglich Thais mit nur minimaler Schulbildung mit ihren Landpreis-Fantasien immer noch näher bei der Realität bleiben als unsere gewählten Parlamentarier und bestens ausgebildeten Experten in der TV Talkshow oder am Stammtisch nach dem 5 Bier.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 10757
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Kulturunterschiede

#58

Beitrag von Michaleo » Do 16. Nov 2017, 04:19

Nun, darin sehe ich aber keinen Kulturunterschied, Thedi.
Wie die Schweiz gibt auch Thailand viel Geld aus für Militärflugzeuge.

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Kulturunterschiede

#59

Beitrag von ZH-thai-fun » Do 16. Nov 2017, 12:55

Michaleo hat geschrieben:Nun, darin sehe ich aber keinen Kulturunterschied, Thedi.
Wie die Schweiz gibt auch Thailand viel Geld aus für Militärflugzeuge.
Kann da (im spass) schon ein Unterschied sehen.
Die Schweizer geben es per Stimmrecht der Obrigkeit das unnötige. In Thailand nimmt sich die Obrigkeit das nötige. ;)
... der werfe den ersten Steintisch!


Fredfeuerstein
Beiträge: 1866
Registriert: Do 19. Mai 2016, 18:58

Re: Kulturunterschiede

#60

Beitrag von Fredfeuerstein » Do 16. Nov 2017, 16:13

Wahrlich ein kleiner aber feiner Unterschied. Ob man den in LOS überhaupt versteht?

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform Thailand“ | Ungelesene Beiträge