Pattaya 4.0 oder für immer?


Alwaro
Beiträge: 28
Registriert: Di 30. Jun 2020, 02:03
Wohnort: Nong Prue

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#111

Beitrag von Alwaro »

mungg hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 16:31
Die Invalidenrente von der PK sei nicht quellensteuerpflichtig. Dann ist es die Altersrente vielleicht auch nicht.
Ob BVG Renten steuerpflichtig sind oder nicht hängt vom Anstellungsverhältnis ab. Bei Beamten und Staatsangestellten sind sie steuerpflichtig.
Benutzeravatar

Themen Starter
mungg
Beiträge: 363
Registriert: Sa 21. Jan 2017, 23:44

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#112

Beitrag von mungg »

Die Instruktionen von der Gemeinde für die Abmeldung sind bis heute abend nicht eingetroffen. Finde ich schon etwas frech. Keiner weiss Bescheid und versprochene Termine werden weder eingehalten noch verschoben. Was den Thai Papierkrieg betrifft, läuft alles tiptop bisher.

Die Quarantäne ist reserviert. Ich warte jetzt auf das Bestätigungsschreiben. In Pattaya scharren meine Freunde schon mit den Hufen. Das Studio habe ich auch schon reserviert für die ersten drei Monate. Es wurde gerade frisch renoviert. Sieht wunderschön aus. Ob ich dann dort bleibe oder was anderes suche, weiss ich noch nicht.
Man kann es nicht allen recht machen. Drum mach ich es wenigstens mir recht.
Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 15871
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#113

Beitrag von Michaleo »

mungg hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 19:08
In Pattaya scharren meine Freunde schon mit den Hufen.
Die Phase "Pattaya 4.0" musst Du Dir hart erarbeiten.

Umsomehr freue ich mich auf einen Bericht, nicht nur über die Katzen, denen Du beistehst, sondern auch das Gebäude, in dem Du lebst, der Weg zum Strand, den Du gehst und alles andere, das ich nicht kenne.
Benutzeravatar

Themen Starter
mungg
Beiträge: 363
Registriert: Sa 21. Jan 2017, 23:44

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#114

Beitrag von mungg »

Michaleo hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 20:24
Umsomehr freue ich mich auf einen Bericht, nicht nur über die Katzen, denen Du beistehst, sondern auch das Gebäude, in dem Du lebst, der Weg zum Strand, den Du gehst und alles andere, das ich nicht kenne.
Ich werde mir alle Mühe geben, dich zu erfreuen :x
Für die Psyche soll es allerdings angeblich besser sein, sich nicht mit Örtlichkeiten zu befassen, in denen man sich nicht aufhalten kann (Stichwort Heimweh). Ich kann nur den Bericht dazu gerade nicht finden.

So, die ASQ-Bestätigung habe ich mittlerweile auch erhalten. Somit konnte ich den Antrag auf CoE nun vervollständigen. Jetzt heisst es abwarten.
Man kann es nicht allen recht machen. Drum mach ich es wenigstens mir recht.
Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 15871
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#115

Beitrag von Michaleo »

mungg hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 06:29
Ich kann nur den Bericht dazu gerade nicht finden.
Viele Katzenbilder und auch Fotos vom Strandabschnitt, wo Du wohnst, hast Du hier veröffentlicht.
Benutzeravatar

Themen Starter
mungg
Beiträge: 363
Registriert: Sa 21. Jan 2017, 23:44

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#116

Beitrag von mungg »

Michaleo hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 09:37
mungg hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 06:29
Ich kann nur den Bericht dazu gerade nicht finden.
Viele Katzenbilder und auch Fotos vom Strandabschnitt, wo Du wohnst, hast Du hier veröffentlicht.
Ich meinte den Artikel, wo beschrieben wird, dass man Heimweh nicht mit entsprechenden Fotos und Kontakten füttern sollte. :D
Man kann es nicht allen recht machen. Drum mach ich es wenigstens mir recht.
Benutzeravatar

Themen Starter
mungg
Beiträge: 363
Registriert: Sa 21. Jan 2017, 23:44

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#117

Beitrag von mungg »

So, es ist offiziell!
Ich habe das definitive CoE erhalten. Schaut euch mal die Timeline an. Das ist doch Spitzenklasse. Gestern (Samstag!) morgen beantragt. Das Mail mit dem definitiven CoE gestern abend 21 Uhr erhalten.

Alles in Allem empfand ich die Instruktionen als klar formuliert und den Prozess als einfach gestaltet. Und obendrauf noch super kurze Antwortzeiten.

Jetzt muss ich nur noch das mit dem Test organisieren. Fit to Fly ist kein Problem. Und natürlich strengstens darauf achten, dass ich mir bis 31.12. nicht den f* Virus einfange oder eine Erkältung.

An dieser Stelle mein Dank an alle die mich unterstützen. User im Forum, die ihre brauchbaren Erfahrungen teilen. Meine flexiblen Vermieter. Meine hilfsbereiten Nachbarn, Verwandten und Bekannten. Ohne euch wäre es nicht zu schaffen. :x
Man kann es nicht allen recht machen. Drum mach ich es wenigstens mir recht.

DonJosé
Beiträge: 67
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 23:39

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#118

Beitrag von DonJosé »

mungg hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 05:39
So, es ist offiziell!
Freut mich ausserordentlich für Dich; ich glaube ich kann es fühlen wie gut es Dir tut.
Benutzeravatar

alter mann
Beiträge: 729
Registriert: Do 27. Nov 2014, 08:45

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#119

Beitrag von alter mann »

Hallo mungg

Ich druecke dir beide Daumen das der Entspurt gelingt und dein Traum in Erfuellung geht.

Gruesse vom
alten mann
man ist so alt, wie man sich fuehlt
Benutzeravatar

Themen Starter
mungg
Beiträge: 363
Registriert: Sa 21. Jan 2017, 23:44

Re: Pattaya 4.0 oder für immer?

#120

Beitrag von mungg »

Gestern habe ich den Termin bei der Vertretung meiner Hausärztin für den COVID-Test und das Fit to Fly-Zeugnis gemacht. Meine Ärztin arbeitet zwischen Weihnachten und Neujahr nicht. Die MPA meinte, das Ergebnis innerhalb 24 Std. und der Befund in Englisch sei kein Problem. Ebenfalls kein Problem sei das Ausfüllen des Fit to Fly-Zeugnis in Englisch, das ich bitte mitbringen soll.

Noch immer hängig ist das Abmelden. Nichts gehört von der Gemeinde. Versprochen war ein Mail bis letzten Freitagabend.
Man kann es nicht allen recht machen. Drum mach ich es wenigstens mir recht.
Antworten

Zurück zu „Pattaya und Ostküste“ | Ungelesene Beiträge