Bankschliessfach / deposit box

Antworten
Benutzeravatar

Themen Starter
phetcha
Beiträge: 7
Registriert: Di 12. Sep 2017, 20:00
Wohnort: Oberpfalz

Bankschliessfach / deposit box

Beitrag von phetcha » Mi 6. Jun 2018, 18:19

Hallo Forumsmitglieder,

hat von euch jemand Erfahrungen bzgl. Bankschließfächern. Leider habe ich nicht so viele Info´s auf den einschlägigen Seiten der Geldinstitute gefunden (vor allem zum Thema Deposit ...). Im November wenn ich wieder vor Ort bin, möchte ich mich mal selbst bei der Bank erkundigen. Meine thail. Frau und ich möchten gerne Geld, Schmuck und evtl. ein paar wichtige Dokumente dort deponieren.

Ich habe bisher Folgendes über eine Freundin meiner Frau herausgefunden (hat angeblich bei der Kasikorn-Bank gefragt):
- Mindestlaufzeit der Anmietung 5 Jahre
- Gebühr inkl. Versicherung: 3000 Baht / Jahr bei einer Größe von 3 x 6 inch (Höhe der Box ist dummerweise nicht angegeben)
- Deposit: 3.000.000 Baht
- Steuer/VAT ca. 250 Baht / Jahr

Unklar ist mir allerdings, warum ein Deposit von 3.00.000 Baht notwendig ist. Was ist damit gemeint? Es kann sich ja wohl nicht um den Inhalt des Bankschließfachs handeln. Es kann der Bank doch egal sein, ob und wieviel Werte in Geld, Gold, ect im Schließfach liegen. Da die Freundin auch immer wieder was von einer Lebensversicherung gefaselt hat, könnte es auch sein, daß einem die Bank eine Lebensversicherung aufschwatzen will, wenn man ein Bankschließfach anmieten will.

Kann mich einer von euch darüber aufklären? Vielleicht sitze ich auch nur auf der Leitung! :-\

Hat dann eigentlich auch der langnasige Farang Zugriff auf das Bankschließfach (falls man diesen überhaupt beantragen kann)?

Viele Fragen und leider bis dato nur unbefriedigende Antworten. Vielleicht ergeben sich diese im Laufe des Threads ...

Danke schon mal an alle für konstruktive Beiträge. :wai:


Werner
Beiträge: 1971
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Bankschliessfach / deposit box

Beitrag von Werner » Mi 6. Jun 2018, 19:19

seltsam, hier in Deutschland zahlt man eine Gebühr von ca. 60 Euro / Jahr und vielleicht noch für den Verlust des Schlüssels. Die Laufzeit wird ein Jahr sein. Es wird erwartet das du Kunde bei der Bank bis, d. h. du benötigst ein Sparbuch mit der Gebühr von 60 Euro am Jahresanfang darauf, und wenn du das vergisst ruft einer an und fragt nach, das war es. Das Bankschließfach ist nicht versichert, die kann man separat abschließen.

Und die Frage wer da dran darf ist klar, derjenige, den man eintragen lässt. Wenn du als Ausländer das Ding beantragst, ist es eben deines, ob du da deine Frau einträgst ist dir überlassen. Wenn deine Frau es mietet, kann sie jeden, auch dich als Berechtigten eintragen lassen (und auch streichen lassen)

Aber das ist Deutschland, und anderes würde ich in Thailand auch nicht erwarten.

Nun zu deinem Fall:

5 Jahre ist Blödsinn, ist doch nur ein Schließfach.

Fast 100 Euro Miete pro Jahr inkl. Versicherung klingt "normal". Wie hoch ist die Versicherungssumme? Mein Schließfach hier in D ist nach meiner Kenntnis über die Hausrat mit abgesichert, aber Bargeld und Schmuck nur in geringem Umfang wie es eben bei der Hausrat ist.

VAT/Steuer passt schon.

Din A 4 sollte so ein Ding unbedingt sein, damit du Dokumente rein bekommst. 3 x 6 Inch ist Blödsinn.

3 Mio Deposit, also 80.000 Euro, oder 100.000 ChF für ein Schließfach ist Blödsinn, absoluter Blödsinn, was soll der Quatsch, die vermieten ein Schließfach und bauen kein Mausoleum für dich. Da ist was falsch, sehr falsch, sehr sehr falsch, wer sammelt die Mios ab? Ist das eine neue Betrugsmasche um Farang auszunehmen? Wer sagt so etwas? Deine Frau? Hast du zu viel Geld und nun wollen da alle ran? Bist du reich? Pass bloß auf dich auf, wenn das mit den Mio stimmt, und wenn du das Geld tatsächlich besitzt, dann lebst du offenbar sehr gefährlich.

Gehe zu einer anderen Bank, ohne deine Frau, alleine, dann sollte das klappen. Eröffne ein Sparbuch, packe einige Tausend Baht drauf damit das Schließfach für einige Jahre bezahlt ist und miete eines. Trage als Berechtigten noch jemand aus deiner Familie oder einen deiner Farang Freunde ein. Du musst dem das ja nicht sagen, sondern nur im Testament vermerken. Dann ist das auch sicher.

Gruß, Werner.

Gruß, Werner. B-)

Benutzeravatar

Themen Starter
phetcha
Beiträge: 7
Registriert: Di 12. Sep 2017, 20:00
Wohnort: Oberpfalz

Re: Bankschliessfach / deposit box

Beitrag von phetcha » Mi 6. Jun 2018, 20:28

Es ist schön, daß du schreibst Werner, aber so viel Blödsinn ist das Ganze offensichtlich nicht. Habe gerade mit einem Bekannten gesprochen, der tatsächlich vor einigen Jahren ein Bankschließfach bei der Kasikornbank in Bangkok hatte. Also Info´s aus erster Hand
Demnach ich ist tatsächlich so, daß man das Bankschließfach nur bekommt, wenn man

1. gleichzeitig eine Lebensversicherung über mind. 3.000.000 Baht abschließt (20.000 Baht Beitrag pro Jahr)
UND
2. ein weiteres Bargeld-Konto bei dieser Bank hat
UND
3. das Schließfach MINDESTENS 5 Jahre mietet !!!!
UND
4. (nachdem die Dinger ansch. nicht ausreichend zur Verfügung stehen) ... man sich evtl. 3-4 Jahre die Warteliste hochhangelt, oder mit einer niedrigen 5-stellige Summe Teegeld für zusätzliche "Motivation" sorgt.


Die kleinste Größe ist tatsächlich 5x5 inch !!! (siehe auch die Aufstellung von Kasikorn im Anhang)
Zu fragen wie hoch die Versicherungssumme für das Schliessfach ist, habe ich jetzt leider vergessen.
Es könnten auch mehrere berechtigte Personen benannt werden (auch Langnasen).

Und nochmal Werner, ich habe lediglich einige Fragen zu dem Thema gestellt, du brauchst dich um meine Sicherheit nicht zu Sorgen, du wirst doch nicht ernsthaft glauben, daß jemand eine solche Summe hinterlegen würde für ein popeliges Schließfach. Ich habe lediglich wiedergegeben, was mir von einer Thai in gebrochenem Deutsch/Englisch gesagt wurde. Thais neigen halt dazu bei solchen Gelegenheiten nicht kritisch nachzufragen und verharren vor Ehrfurcht vor dem Bankangestellten, auch wenn sie´s nicht verstehen oder dieser Bullshit erzählt. Ausserdem habe ich geschrieben, daß ich die Sache nochmal selbst mit der Bank erörtern werde, wenn ich wieder vor Ort bin. Ich habe auch nie geschrieben, daß ich Millionen hätte, aber vielleicht weißt du mehr als ich. Also bitte das nächste Mal aufmerksam lesen ... dann nachdenken und anschl. erst schreiben.

In diesem Sinne noch einen schönen Abend!
Dateianhänge
Kasikorn.pdf
Bankschliessfächer Kosten
(105.78 KiB) 20-mal heruntergeladen

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 9048
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Bankschliessfach / deposit box

Beitrag von Michaleo » Mi 6. Jun 2018, 21:09

phetcha hat geschrieben:1. gleichzeitig eine Lebensversicherung über mind. 3.000.000 Baht abschließt
Ja, mein Konto ist auch mit irgendeiner Lebensversicherung gekopppelt, auch wenn die bei mir nicht notwendig ist, weil meine Angehörige durch schweizer Alters- und Hinterlassenenversicherungen und der Pension abgesichert sind.


grunder9
Beiträge: 1613
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Nahe So Phisai, Provinz Bueng Kan und Bern 50:50
Kontaktdaten:

Re: Bankschliessfach / deposit box

Beitrag von grunder9 » Do 7. Jun 2018, 02:54

Kasikorn verlangt auch für die Ausstellung einer Kreditkarte eine Lebensversicherung oder 2 Millionen (weiss nicht ob jetzt noch aktuell) auf einem Konto bei ihnen. Ich würde mal zu einer anderen Bank gehen.
Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.


Fredfeuerstein
Beiträge: 1532
Registriert: Do 19. Mai 2016, 18:58

Re: Bankschliessfach / deposit box

Beitrag von Fredfeuerstein » Do 7. Jun 2018, 08:02

Das nervt, das Ding mit den mannigfach verlangten Lebensversicherungen. Mir graut schon davor, viele Lebenstage zu verlieren, weil man auf der Suche nach einem Girokonto, Banksafe, Autohaftpflicht, ... OHNE Kombi mit einer Lebensversicherung ist. Das ist doch schon Betrug, einem z.B. 70-jährigen eine LV andrehen zu wollen.


Werner
Beiträge: 1971
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Bankschliessfach / deposit box

Beitrag von Werner » Do 7. Jun 2018, 09:55

phetcha hat geschrieben: - Deposit: 3.000.000 Baht
:
Danke für die Aufklärung.

Deposit heißt für mich das Hinterlegen von einer Summe und hat nichts mit einer Lebensversicherung zu tun.

Solche Kombinationsgeschäfte sind krank. Dass man für einen größeren Kredit eine Risiko-Lebensversicherung abschließt ist normal, aber für einen Blechkasten im Keller einer Bank? Hier in D sind die Schießfächer in den Banken übrigens auch Mangelware.

Aber egal, W.

Antworten

Zurück zu „Finanzen“ | Ungelesene Beiträge