Rente in D

Nachrichten, Informationen etc.
Benutzeravatar

Andia
Beiträge: 854
Registriert: Mi 24. Jul 2019, 11:07
Wohnort: Nürnberg & Baan Paktob (30km östlich Udon Thani)

Re: Rente in D

#11

Beitrag von Andia »

Touringer hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 13:50
Andia hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 13:05
Normalerweise hast du bei der Flexirente Verluste.
Am Abend im Biergarten sagte ich zu meinen Freunden: Seitdem ich mit meiner Frau zusammen bin, habe ich nur noch Glück!

Gruß Touringer
Seitdem ich mit meiner Frau zusammen bin habe ich kein Geld mehr. :(( ;-)
Warte lieber bis das erste Geld kommt, nicht das die junge Dame etwas falsch gemacht hat. :^o
Ich weiß ich bin bööööse. :ymdevil:


Sanukshg
Beiträge: 1844
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Rente in D

#12

Beitrag von Sanukshg »

Touringer hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 14:15

Wir beten immer zusammen. Aber wahrscheinlich versteht Buddha sie besser ;;)

Gruß Touringer
Glaubst du etwa der versteht Fränkisch :))
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

Themen Starter
Touringer
Beiträge: 70
Registriert: Do 18. Jul 2019, 11:12

Re: Rente in D

#13

Beitrag von Touringer »

Andia hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 14:22
Seitdem ich mit meiner Frau zusammen bin habe ich kein Geld mehr.
Siehst du, ich hab wirklich Glück. Meine deutsche Ex war dabei mich arm zu machen bis ich den Nothalt zog.
Meine thailändische Frau sorgt dafür das unsere Kontensummen wachsen :ymhug:

Gruß Touringer


talueng
Beiträge: 108
Registriert: Di 8. Okt 2013, 19:11
Wohnort: Hessen und Sukhothai

Re: Rente in D

#14

Beitrag von talueng »

Hallo,

Ich kann die Begeisterung nicht ganz nachvollziehen.
Ziel sollte es doch sein frühzeitig in Rente zu gehen. Und mein Plan ist es mit 58/59 Jahren mit arbeiten aufzuhören. Wenn mein Arbeitgeber mitspielt, wäre es super ansonsten muss ich wohl weiter arbeiten. Ich werde aber mit 63 in Rente gehen mit erheblichen Abschlägen von 14.4%.
So, nun könnte ich ab 50 mit Sonderzahlungen meine Rentenpunkte erhöhen, denke aber das Geld privat zu investieren macht mehr Sinn.
Also die Flexi Rente zu nutzen um länger zu arbeiten. Nee, kann ich mir nicht vorstellen.

Benutzeravatar

Udo Nthani
Beiträge: 1608
Registriert: Do 24. Okt 2013, 02:08
Wohnort: Udon, BKK, Cha Am

Re: Rente in D

#15

Beitrag von Udo Nthani »

Wie sagt das der Appenzeller Komiker Simon Enzler doch so treffend?

Richtig gewirtschaftet hat man nur, wenn man es schafft, dass die Todesanzeige und die Anzeige der Konkurseröffnung in der gleichen Ausgabe des Amtsblatts veröffentlicht werden.

Benutzeravatar

Andia
Beiträge: 854
Registriert: Mi 24. Jul 2019, 11:07
Wohnort: Nürnberg & Baan Paktob (30km östlich Udon Thani)

Re: Rente in D

#16

Beitrag von Andia »

Hi Talueng
Das Thema verfolge ich auch aufmerksam. Hier gibt es ebenfalls ein paar Gedanken dazu.
https://isaan-thai.ch/viewtopic.php?f=58&t=4613

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... artet.html
Diese Regelung dürfte Jahrgang aktuell kaum noch Auswirkungen haben. Trotzdem wird gejammert.
In dem Beitrag ist laut Zitat:
„Kein Wunder, dass das durchschnittliche Zugangsalter mittlerweile wieder niedriger liegt, als dies vor der Einführung der Fall war. Und dass, obwohl seither die reguläre Altersgrenze stetig weiter angehoben wurde und mittlerweile bei 65 Jahren und acht Monaten liegt“
die Rede. Meines Wissens ist bei Jahrgang 64 Schluss mit dieser Regelung. :-?

MfG. Andia

Sorry für die Unannehmlichkeiten. :-ss
Khor Todt.png
Khor Todt.png (21.22 KiB) 234 mal betrachtet
Für Thai Musik hier klicken: I love Isaan
Wahre Liebe kann man nur finden wenn man den Mut zur Katastrophe hat. (Doris Dörrie)

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 15580
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Rente in D

#17

Beitrag von tom »

Bild

Es gab heute gegen 16 Uhr einen ganz kurzen Unterbruch und das Forum war nicht erreichbar. Dauerte aber keine 20 Sekunden.

Gruss Tom

Benutzeravatar

yuaho
Beiträge: 982
Registriert: Di 3. Dez 2013, 06:04
Wohnort: Calw, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Rente in D

#18

Beitrag von yuaho »

Jahrgang 1958 - ich werde wohl zu meinem 63 Geburtstag meinen Hut nehmen.
Ohne schlechtes Gewissen - 45 Arbeitsjahre sind genug.


talueng
Beiträge: 108
Registriert: Di 8. Okt 2013, 19:11
Wohnort: Hessen und Sukhothai

Re: Rente in D

#19

Beitrag von talueng »

Schlechtes Gewissen hat wohl keiner....

Ich habe bald meine 35 Arbeitsjahre voll.
Das Problem, wenn man 45 Arbeitsjahre voll hat, geht man auch mit Abzügen mit 63 Jahren in Rente.

Ich habe wenn alles so weiter geht mit 61 meine 45 Arbeitsjahre voll, müsste aber damit ich abschlagsfrei in Rente gehen bis 65 weiter arbeiten und das kann ich mir absolut nicht vorstellen.

OK, Eigentum habe ich....Haus in Thailand würde ich bauen oder Condo kaufen, die Entscheidung werde ich frühestens in 5 oder 6 Jahren treffen....und dann anfangen, weiterhin arbeiten und wenn es dann passt nach und nach die Segel streichen, ich denke das ist eine längerfristige Planung die ich nicht sofort umsetzen werde. Kommt immer drauf an wie es im Job weitergeht.


Sanukshg
Beiträge: 1844
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Rente in D

#20

Beitrag von Sanukshg »

Das wichtigste ist was unter dem Strich Netto rauskommt egal ob mit 60 oder 63 Jahren.
Als ich Mai 2018 mit 63 in Rente gegangen bin war ich schon mitte 2017 bei einem Retenberater der das ganze durchgerechnet hat, da habe ich dann im Januar 2018 auch bei dem Retenberater den Antrag gestellt.
Im März 2018 am der Bescheid von der Rentenkasse war nur eine minimale Abweichung von dem was der Berater mir vorhergesagt hatte.
Die Luxemburger haben 8 Monate gebraucht wurde aber ja nachgezahlt.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Antworten

Zurück zu „DACH & die Welt“ | Ungelesene Beiträge