Freiwillige AHV

Papierkram, Visum, Gesetzte, Steuern etc.
Benutzeravatar

Sue Heimchen
Beiträge: 177
Registriert: Mi 26. Mai 2021, 19:33

Re: Freiwillige AHV

#11

Beitrag von Sue Heimchen »

DonJosé hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2024, 04:19
Sue Heimchen hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2024, 02:38
Hallo, ich bin auch gerade dran mit der Anmeldung an die freiwillige AHV, habe aber keinen solchen eCdC Portal? Wie bekommt man die?
Hier der link, zuerst muss Du dich registrieren:
https://ecdc.zas.admin.ch/public
Danke vielmals. Habe mich ordnungsgemäss zuerst wie verlangt eIAM registriert, wurde dann automatisch nach erfolgreicher Registrierung auf die eCdc Seite weitergeleitet um mich dort zu registrieren. AHV Nr. und Geb. Datum eingegeben zur Identifizierungsprüfung, dann kam die ernüchternde Antwort bzw. rotes Kästchen: Ich hätte gemäss deren Daten keinen Zugriff auf diesen Dienst, auch mein Mann nicht.

Ich vermute, es geht erst ab der Bewilligung der freiwilligen AHV und/oder bereits Rentenbezug.

camaro63
Beiträge: 357
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 23:14
Wohnort: Pranburi

Re: Freiwillige AHV

#12

Beitrag von camaro63 »

DonJosé hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2024, 04:19
Hier der link, zuerst muss Du dich registrieren:
https://ecdc.zas.admin.ch/public
Nach oben
Super, Danke für den Link, habe die Gelegenheit genutzt und mich angemeldet :D
Benutzeravatar

Sue Heimchen
Beiträge: 177
Registriert: Mi 26. Mai 2021, 19:33

Re: Freiwillige AHV

#13

Beitrag von Sue Heimchen »

Mittlerweile konnten wir uns auch registrieren und nun müssen wir all die geforderten Unterlagen senden bzw. diese E+V ausfüllen. Aber wie immer sind die Fragen sehr ungenau formuliert vorallem in der online Version. Beispiel:
Waren Sie 2023 erwerbstätig?
Unsere Antwort: ja
2.: Von wann bis wann?
Wir wollten die Zeitspanne eingeben, nicht möglich, da die ZAS nur den letzten Monat des letzten Jahres wissen will. Da haben wir ja gar nicht mehr gearbeitet und waren schon 2 Monate hier in Thailand.
Ja was denn nun?

Beim Vermögen dasselbe: Müssen wir jetzt als Ehepaar einfach das Gesamtvermögen per 31.12.23 hälftig teilen und eintragen?

Und wie habt Ihr das mit dem Thai Bankkonto gemacht? Das Bankbüchlein kopiert? Man kann ja leider keinen Auszug per 31.12.23 per App abrufen so wie bei der CH Bank, oder doch?

Ich habe diese Fragen schon per Mail vor einigen Tagen an die ZAS gestellt, aber die antworten einem ja bekanntlich erst nach 1-2 Wochen.

Kann uns jemand hier helfen, der das schon hinter sich hat? Gerne auch als PM.

Lebe Grüsse
Sue

camaro63
Beiträge: 357
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 23:14
Wohnort: Pranburi

Re: Freiwillige AHV

#14

Beitrag von camaro63 »

Sue Heimchen hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2024, 04:08
Waren Sie 2023 erwerbstätig?
Unsere Antwort: ja
2.: Von wann bis wann?
So ging's mir auch und nein ich bin auch noch nicht weiter @-)

Themen Starter
DonJosé
Beiträge: 256
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 23:39
Wohnort: Baan Sri Boonrueng (UTH)

Re: Freiwillige AHV

#15

Beitrag von DonJosé »

Sue Heimchen hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2024, 04:08
Waren Sie 2023 erwerbstätig?
Unsere Antwort: ja
2.: Von wann bis wann?
Wir wollten die Zeitspanne eingeben, nicht möglich, da die ZAS nur den letzten Monat des letzten Jahres wissen will. Da haben wir ja gar nicht mehr gearbeitet und waren schon 2 Monate hier in Thailand.
Ja was denn nun?
Für die Erklärung des Jahr 2022 hatte ich bei der Erwerbstätigkeit JA eingetragen, ich wurde per 1.März 2022 pensioniert.
Beim Einkommen hatte ich dann die Rente von März - Dezember 2022 eingetragen.
Musste dann noch nachträglich den Lohnausweis für Januar - Februar 2022 nachreichen und wurde dann von zusätzlichen Zahlungen für das Jahr 2022 befreit (im Februarlohn war auch noch eine Abgangsentschädigung enthalten, daher wurden bereits genügend AHV Beiträge für 2022 geleistet).
Sue Heimchen hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2024, 04:08
Beim Vermögen dasselbe: Müssen wir jetzt als Ehepaar einfach das Gesamtvermögen per 31.12.23 hälftig teilen und eintragen?
Ich hatte nur eine Erklärung für uns als Ehepaar eingereicht; da meine Frau nie AHV Pflichtig war und kein Einkommen hat.
Müsst ihr 2 getrennte Erklärungen machen, gehe ich davon aus das man das Gesamtvermögen einträgt; zur Berechnung des freiwilligen AHV Betrag wird das Vermögen ja dann durch die ZAS geteilt. Aber ist nur meine Annahme.
Sue Heimchen hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2024, 04:08
Und wie habt Ihr das mit dem Thai Bankkonto gemacht? Das Bankbüchlein kopiert? Man kann ja leider keinen Auszug per 31.12.23 per App abrufen so wie bei der CH Bank, oder doch?
Habe einfach die erste Seite und die Seite mit dem Kontostand 31.12.2023 kopiert; alles andere unwesentliche (Kotobewegungen) für die ZAS geschwärzt.
Bei einem Konto handelt es sich bei mir um ein Konto mit E-Passbock; da hab ich gar kein Bankbüchlein mehr. Da hatte ich einfach eine Bildschirmkopie erstellt;wurde akzeptiert und nicht beanstandet.

Beste Grüsse
DonJosé

Themen Starter
DonJosé
Beiträge: 256
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 23:39
Wohnort: Baan Sri Boonrueng (UTH)

Re: Freiwillige AHV

#16

Beitrag von DonJosé »

Habe meine vorherige Antwort auf JA korrigiert, dass Nein war bezüglich meiner Frau.
Sorry für etwelche Verunsicherungen
Antworten

Zurück zu „Bürokratie DACH und weltweit“ | Ungelesene Beiträge