Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 24873
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

#11

Beitrag von Michaleo »

Warum gibt es eigentlich keinen Fussballclub, der als Genossenschaft organisiert wurde?
In jener Zeit, als viele Fussballclubs gegründet wurden, war der Genossenschaftsgedanke sehr populär.
Freundliche Grüsse L-)
Benutzeravatar

Themen Starter
Bruninho
Beiträge: 4320
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:17
Wohnort: Winterthur/Schweiz

Re: Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

#12

Beitrag von Bruninho »

Michaleo hat geschrieben:
Do 5. Okt 2023, 08:44
Warum gibt es eigentlich keinen Fussballclub, der als Genossenschaft organisiert wurde?
In jener Zeit, als viele Fussballclubs gegründet wurden, war der Genossenschaftsgedanke sehr populär.

Ein interessanter Gedanke!

https://www.nd-aktuell.de/artikel/11599 ... gutes.html


:wai:

Fredfeuerstein
Beiträge: 4864
Registriert: Do 19. Mai 2016, 18:58

Re: Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

#13

Beitrag von Fredfeuerstein »

Genossenschaft ist natürlich riskant, Nachschusspflicht usw. ...
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 25912
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

#14

Beitrag von tom »

Ich empfehle euch sonst die Alternativliga Bern:

https://foul.ch/

Gruss Tom
Benutzeravatar

Themen Starter
Bruninho
Beiträge: 4320
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:17
Wohnort: Winterthur/Schweiz

Re: Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

#15

Beitrag von Bruninho »

tom hat geschrieben:
Do 5. Okt 2023, 10:12
Ich empfehle euch sonst die Alternativliga Bern:

Gruss Tom

Alternative Ligen gibt's auch in anderen Kantonen. Sie sind alle in etwa gleich aufgebaut. 2 die mir bekannt sind:

Zürich:

https://www.fsfv.ch/info/news.html

St. Gallen:

https://alternativeflsg.ch/


In der Schweiz gab/gibt es zudem noch die Firmenmeisterschaften. Heute nicht mehr wirklich populär, aber im letzten Jahrhundert ( :D ) war das so, dass viele unterklassige Fussballer aus Spass auch noch in einer Firmenmannschaft mitkickten. Diese Saisons waren jeweils nur kurz mit wenigen Spielen abends unter der Woche im Spätsommer.


:wai:


Bei allen Auswüchsen im Business: Tröstlich ist für mich, dass es Fussball für jederman, mit viel Spass und Freude, immer geben wird.
Benutzeravatar

drfred
Administrator
Beiträge: 4477
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

#16

Beitrag von drfred »

Fredfeuerstein hat geschrieben:
Do 5. Okt 2023, 07:08
Und ihr, die ihr in die Stadien geht, bezahlt das. Was glaubt ihr, was wäre, wenn die Stadien leer blieben? Ende Gelände wär dann, und dann gäbe es wieder den Fußball, den wir kennen und lieben.
naja, mein beitrag an die millionengehälter ist doch sehr überschaubar. am letzten sonntag habe ich im familiensektor für 5 personen knapp chf 100.- abgedrückt (für meine frau und mich je chf 30.- für die ältere tochter und ihren freund je chf 20.- und unsere jüngste braucht noch kein billett). dazu noch ein paar snacks und geränke. aber ja, ich trage mit meiner anwesenheit zur guten stimmung im stadion bei und diese erleichtert auch die vermarktung am bezahl-tv. da wird das grosse geld verdient - und das auch nicht in der super league.

spiele am tv schaue ich mir i.d.r. keine mehr an und in meiner trikotsammlung sind auch kaum teams vertreten, welche sich an den grossen geldtöpfen laben - im gegenteil.

Fredfeuerstein
Beiträge: 4864
Registriert: Do 19. Mai 2016, 18:58

Re: Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

#17

Beitrag von Fredfeuerstein »

Natürlich, für die von dir gezahlten 100 Fränkli kann man keine Millionengehälter zahlen. Dass das so aber auch nicht funktioniert, weißt du selber.
Ich behaupte, wenn die Leute nicht mehr in die Stadien gehen, wird der Fußball für die Industrie und die Geldgeber im weitesten Sinne uninteressant, und dann ist der Fluch gebrochen, den Figuren wie der Infantilino über den Fußball bringt.

WM auf 3 Kontinenten. Hui, das wird ein Abgasemissionsfestival wie es noch nie eines gab :D

Was kommt als nächstes? Alle WM Spiele aller 86 Endrundenteilnehmer nur auf Gipfeln von mindestens Viertausendern?

Kurt Singer
Beiträge: 3172
Registriert: So 9. Aug 2020, 12:08
Wohnort: Koblenz und ein bisschen Korat. Und früher ganz viel Roi Et.
Kontaktdaten:

Re: Unselige Kommerzialisierung des Fussballs

#18

Beitrag von Kurt Singer »

Ich bin ja bekanntermaßen kein Fußballfanatiker wie so manche hier. Was mich am Fussball interessiert ist nur das Spiel. Ich schaue mir Spiele an und finde sie schön oder nicht schön, spannend oder langweilig. Ich schaue mir im TV Männer- und Frauenfußball gleichermaßen an und urteile wieder nach den genannten Kriterien. Was hinter einer Mannschaft steht, ob eingetragener Verein, Aktiengesellschaft oder Privatbesitz eines Großkopferten interessiert mich einen feuchten Kehricht. Live schaue ich mir gelegentlich, nach Lust und Laune und nach Wetter Spiele unserer TuS Koblenz an (früher deutschlandweit bekannt unter TuS Neuendorf mit Namen wie Adams und Gutendorf), erfreue mich an der oft guten Laune auf der Tribüne oder schäme mich fremd wegen des Verhaltens mancher "Fans". Ich zahle meinen Eintritt und verschwende keinen Gedanken daran, wieviel davon den Spielern zugute kommt. So what?
Herzliche Grüsse
Kurt Singer
Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
Thailandnostalgie
Antworten

Zurück zu „Fussball“ | Ungelesene Beiträge