Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

Benutzeravatar

Bruninho
Beiträge: 4320
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:17
Wohnort: Winterthur/Schweiz

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#131

Beitrag von Bruninho »

FC Winterthur: Abkehr von alten Werten...

fcwemblem.jpg
fcwemblem.jpg (7.9 KiB) 596 mal betrachtet

Leider sind die Unwohlen jetzt auch auf der Schützi angekommen.

Gemäss einem heutigen Bericht im Landboten haben sich einige Spieler negativ über die Embleme in Regenbogenfarben bei den Auswärtstrikots geäussert. Und der Verein hat daraufhin entschieden diese Trikots, die bislang auch noch nie zum Einsatz kamen, aus dem Verkehr zu ziehen...

Für mich ist das völlig unverständlich. Der Verein, der ja eigentlich dafür bekannt war, mit seiner Sozialcharta Der FC Winterthur bringt Menschen aller Kulturen, Hautfarbe und sozialen Schichten zusammen für Toleranz und Minderheiten zu stehen, lässt sich durch einige Spieler (Angestellte) von diesem Weg abbringen.

Das Regenbogenemblem wird aktuell ja auch von anderen Vereinen wie beispielsweise dem nahestehenden St. Pauli oder dem VfB Stuttgart verwendet.

Mich enttäuscht das ungemein!

:wai:
Benutzeravatar

Themen Starter
drfred
Administrator
Beiträge: 4477
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#132

Beitrag von drfred »

ich kann die enttäuschung gut verstehen. in geringerem masse bringe ich aber auch verständnis für diejenigen (fussballspieler) auf, die sagen, sie möchten hier einfach nur ihrem beruf nachgehen und das politisieren lieber anderen überlassen.

als leidenschaftlicher trikotsammler, hätten diese shirts aber einen unermesslichen wert.
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 25912
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#133

Beitrag von tom »

Also entweder hat sich der Journalist von Tamedia irgendetwas aus den Fingern gesaugt oder der Präsident von Winterthur versucht irgendwie die Situation zu retten. Hier tönt die Geschichte auf jeden Fall etwas anders:

https://www.watson.ch/sport/fussball/95 ... wunden-ist

Gruss Tom
Benutzeravatar

Bruninho
Beiträge: 4320
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:17
Wohnort: Winterthur/Schweiz

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#134

Beitrag von Bruninho »

tom hat geschrieben:
Fr 28. Okt 2022, 16:36

Gruss Tom

Der Journalist des Winterthurer Landboten, wirklich ein Insider, schrieb ähnlich wie der Tamedia-Journalist.

Das Ganze hinterlässt bei mir ein sehr zwiespältiges Gefühl.

Entschieden hat das ja die Geschäftsleitung. Es muss da also mit Sicherheit auch eine homophobe Fraktion geben (sicher gehört Mösli nicht dazu).
Dazu gehören die, welche auch so unschöne Aktionen wie Stinkefinger an die gegnerischen Fans, oder vor die gegnerischen Fans rennen nach einem Tor um diese zusätzlich mit Gesten zu provozieren, jeweils immer schönreden mit jugendlichem Leichtsinn und anderen lächerlichen Rechtfertigungen.

Wichtig ist mir persönlich ja auch nicht, dass man mit Regenbogenfarben spielt oder niederkniet vor dem Spiel. Oder andere politische Sympathiebekundungen. Es geht ja um Fussball.

Wenn man sich aber schon mal für diese Tenues entschieden hat, und diese dann mit solch fadenscheinigen Begründungen wieder aus den Regalen nimmt, ist das für den Verein mit seinen ja immer wieder proklamierten hehren Zielen ein Armutszeugnis.

Das wirkt, als will man es sich nicht mit dem, natürlich auch in Winterthur vorhandenen, homophoben Teil der Fussballfans verderben.
Damit hat man jetzt genau diesen Leuten Auftrieb gegeben!

Und das ist nun wirklich ärgerlich!

:wai:
Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 10160
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nur noch Zürich

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#135

Beitrag von ZH-thai-fun »

Bruninho hat geschrieben:
Fr 28. Okt 2022, 17:16
Es muss da also mit Sicherheit auch eine homophobe Fraktion geben ...
... so ist es! X(
Nur wer Negatives wahr'nimmt, kann auch Positive genießen.
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 25912
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#136

Beitrag von tom »

Gemäss heutiger Aufstellung im Blick scheint es mit dem Antrag des FC Zürich die Playoffs wieder abzuschaffen bevor sie begonnen haben sehr knapp zu werden. Es sieht eher nach Beibehaltung aus... Ich kann nicht wirklich verstehen was sich grosse Klubs wie FC Basel und GC damit erhoffen. Interessant finde ich auch dass offenbar nur die Deutschschweizer Klubs dagegen sind und die Romands und Tessiner geschlossen dafür.

Tendenz gemäss Blick vom 5.11.22:

Super League

YB: Schotten-Modell
Servette: Playoffs
Luzern: Schotten-Modell
Sion: Playoffs
St. Gallen: Schotten-Modell
Basel: Tendenz Playoffs
GC: Tendenz Playoffs
Lugano: Playoffs
Winterthur: Schotten-Modell
Zürich: Schotten-Modell

Challenge League

Stade Lausanne-Ouchy: Playoffs
Yverdon: Playoffs
Wil: noch keine Tendenz
Lausanne: Playoffs
Bellinzona: Tendenz Playoffs
Aarau: Tendenz Schotten-Modell
Thun: Schotten-Modell
Schaffhausen: Schotten-Modell
Vaduz: Schotten-Modell
Xamax: Playoffs

Gruss Tom
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 25912
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#137

Beitrag von tom »

Im Spitzenkampf Servette Genf - YB holen sich die Berner heute trotz 80-minütiger Unterzahl auswärts ein Remis. Spielerisch konnte man unter diesen Umständen (Itten holte noch in der Startphase völlig zurecht wegen einem Schlag ins Gesicht eines Gegenspielers die rote Karte) nicht viel erwarten, kämpferisch und solidarisch war der Auftritt aber sehr gut.

Der FC Zürich hat sein Hoch bereits wieder verlassen und verliert in Lugano, da Winterthur in Luzern einen Punkt holte wurde der Abstand nochmals etwas grösser. Man kann gespannt sein was Canepa - der noch vor kurzer Zeit das jetzige Kader als besser als das letztjährige Meisterkader betitelte - meint wenn er sagt, dass der FCZ in der Winterpause "nachlegen" werde...

Der FC Basel kommt auch nicht vom Fleck. Ein 0:0 im Heimspiel gegen Sion dürfte die Position von Chefcoach Alex Frei auch nicht stärken. Rote Karte sah auch Sion, Balotelli mit Stinkfinger gegen die Basler Fankurve dürfte wohl nachträglich noch gesperrt werden.

Nun folgt Mitte Woche noch die nächste Cuprunde und am nächsten Wochenende die letzte Meisterschaftsrunde vor der Winterpause respektive WM in Katar. Schon irgendwie komisch dass Mitte November schon Schluss ist mit Vorrunde der Meisterschaft...
forum251.JPG
forum251.JPG (49.76 KiB) 476 mal betrachtet
Screenshot: bluewin.ch

Gruss Tom
Benutzeravatar

Bumbui
Beiträge: 693
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:04
Wohnort: Münchenstein - Bang Duan, Krung Thep Maha Nakhon

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#138

Beitrag von Bumbui »

tom hat geschrieben:
So 6. Nov 2022, 18:45
---

Nun folgt Mitte Woche noch die nächste Cuprunde und am nächsten Wochenende die letzte Meisterschaftsrunde vor der Winterpause respektive WM in Katar. Schon irgendwie komisch dass Mitte November schon Schluss ist mit Vorrunde der Meisterschaft...

---

Gruss Tom
Nur der FC Basel und der FC Luzern nicht. Die spielen noch das Nachtragsspiel aus der 3. Runde.

3.Runde Swiss Football League
Mittwoch, 09.11.2022, 20:30 Uhr
FC Luzern - FC Basel 1893
Swissporarena

Der FC Basel spielt den Cup Achtelfinal gegen GC dann erst im neuen Jahr:

Schweizer Cup Achtelfinal
Mittwoch, 01.02.2023, 20:15 Uhr
GC Zürich - FC Basel 1893
Stadion Letzigrund

Auch der FC Luzern spielt den Cup Achtelfinal gegen den FC Thun dann erst im neuen Jahr:

Schweizer Cup Achtelfinal
Dienstag, 31.01.2023, 19:00 Uhr
FC Thun Berner Oberland - FC Luzern
Stockhorn Arena
Benutzeravatar

Themen Starter
drfred
Administrator
Beiträge: 4477
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Schweizer Super League / Nati A 2021/2022

#139

Beitrag von drfred »

Bumbui hat geschrieben:
Mo 7. Nov 2022, 13:07
tom hat geschrieben:
So 6. Nov 2022, 18:45
Nun folgt Mitte Woche noch die nächste Cuprunde und am nächsten Wochenende die letzte Meisterschaftsrunde vor der Winterpause respektive WM in Katar.
Nur der FC Basel und der FC Luzern nicht.
der fcz auch nicht ;)

der abstand auf platz 9 ist zwar mit 7 punkten noch nicht dramatisch gross aber es erscheint schlicht kein licht am ende des tunnels. (und wenn man mal meint, eines zu erkennen, dann ist es ein 40-tonner der im nächsten moment schon über ein hinwegrollt.)

nichtsdestotrotz habe ich mir soeben die karten für das jahres-abschluss-spiel gegen servette am nächsten sonntag besorgt.
danach darf die wm kommen.
Antworten

Zurück zu „Fussball“ | Ungelesene Beiträge