Champions League/Europa-League 2018/19

Benutzeravatar

Themen Starter
drfred
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von drfred » Do 7. Jun 2018, 14:35

die schweizer teilnehmer:

Meister 2018
(BSC Young Boys) 1 Qualifikationsrunde Champions League 2018/19 (Champions path) -> PO

Vizemeister 2018
(FC Basel 1893) drei Qualifikationsrunden Champions League 2018/19 (League path) -> Q2

Cupsieger 2018
(FC Zürich) Gruppenphase Europa League 2018/19 -> Group

Rang 3 RSL 2018
(FC Luzern) zwei Qualifikationsrunden Europa League 2018/19 -> Q3

Rang 5 RSL 2018
(FC St.Gallen) drei Qualifikationsrunden Europa League 2018/19 -> Q2

d.h. der fc basel startet als erster schweizer vertreter in die europäische kampagne: am di./mi. 24./25.7. in die 2. qualifikationsrunde zur champions league, gefolgt vom fc st. gallen am do. 26.7. mir der zweiten qulaifikationsrunde zur europa league. für uns zürcher fängt die interntionale saison als letztes am 20. september an.

quelle und alle daten: http://www.sfl.ch/superleague/uefa-wett ... 9/termine/

Benutzeravatar

Themen Starter
drfred
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von drfred » Mi 4. Jul 2018, 14:12

Milan für eine Saison vom Europacup ausgeschlossen
Sollte der CAS den Entscheid der Uefa bestätigen, würde Atalanta Bergamo als Siebter der letzten Saison in die Gruppenphase nachrücken. Und Fiorentina würde als Achter in der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League mitspielen. Die Fiorentina kündete bereits an, den Trainingsstart auf den 2. Juli vorverlegt zu haben.
aus: https://www.nzz.ch/sport/uefa-schliesst ... ld.1398750
bergamo steht ganz oben auf meiner liste der zu besuchenden städte. wenn sich das noch mit einem fussballspiel meiner mannschaft verbinden liesse, wäre das natürlich fantastisch.

Benutzeravatar

Themen Starter
drfred
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von drfred » Di 31. Jul 2018, 15:53

Wo Lords und Götter träumen
Die ersten Qualifikationsrunden der Champions und Europa League sind die Bühnen der Kleinen. Sie bieten skurrile Geschichten und bekannte Gesichter.
lesenswerter artikel: https://www.tagesanzeiger.ch/sport/fuss ... y/14367870

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12176
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von tom » Mo 6. Aug 2018, 12:38

06.08.18
CHAMPIONS-LEAGUE-PLAYOFFS

YB trifft auf Astana oder Dinamo Zagreb

Die Young Boys treffen in den Champions-League-Playoffs auf den Sieger der Begegnung Astana - Dinamo Zagreb. Die Playoff-Spiele finden am 21./22. (in Bern) und 28./29. August (in Astana oder in Zagreb) statt.

Quelle: www.bscyb.ch

Benutzeravatar

Themen Starter
drfred
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von drfred » Mi 22. Aug 2018, 15:07

kurzer nachtrag/update zur cl-/el-kampagne 2018/2019 aus schweizer sicht:

cl: 3. quali.-runde:
paok thessaloniki (griechenland) 5:1 FC Basel (hinspiel: 2:1, rückspiel: 3:0)
der fcb hat sich dann aber in der 3. quli.-runde zur el erfolgreich gegen vitesse arnheim durchgesetzt. (hinspiel: 0:1, rückspiel: 0:1) und steht nun vor der play-off runde gegen apollon limassol aus zypern. das hinspiel ist morgen donnerstag in zypern.

el: 3. quali.-runde:
olympiakos piräus 7:1 fc luzern (hinspiel: 4:0, rückspiel: 3:1)

el: 2. quali.-runde:
fc st. gallen 2:2(a) sarpsborg 08 ff (aus norwegen) hinspiel: 2:1, rückspiel: 0:1

nachdem der fcl und der fcsg international ihre segel streichen mussten ist es nun an yb sich heute im hinspiel zuhause gegen dynamo zagreb die ausgangslage für das erreichen der gruppenphase der champions league zu schaffen. die chancen sehe ich intakt und ich drücke die daumen.

@tom: lass mich im nachgang bitte wissen, ob's nun bei spielen der uefa ordendliches bier gibt.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12176
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von tom » Mi 22. Aug 2018, 15:57

drfred hat geschrieben:nachdem der fcl und der fcsg international ihre segel streichen mussten ist es nun an yb sich heute im hinspiel zuhause gegen dynamo zagreb die ausgangslage für das erreichen der gruppenphase der champions league zu schaffen. die chancen sehe ich intakt und ich drücke die daumen.

@tom: lass mich im nachgang bitte wissen, ob's nun bei spielen der uefa ordendliches bier gibt.
Die Chancen für YB sehe ich bei 50%... Ich denke die beiden Mannschaften sind ziemlich auf Augenhöhe. Etwas Sorgen bereiten mir die angereisten Ultras aus Zagreb, welche sich aktuell (friedlich) in der Innenstadt aufhalten. Es sind auch rund 200 der nationalistischen-rassistischen "Bad Blue Boys" da.... mal schauen wie das werden wird.

Betreffend dem Bier werde ich Dich natürlich gerne informieren!

Gruss Tom

Benutzeravatar

Themen Starter
drfred
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von drfred » Mi 22. Aug 2018, 16:06

drfred hat geschrieben:
Mi 22. Aug 2018, 15:07
kurzer nachtrag/update zur cl-/el-kampagne 2018/2019 aus schweizer sicht:

cl: 3. quali.-runde:
paok thessaloniki (griechenland) 5:1 FC Basel (hinspiel: 2:1, rückspiel: 3:0)
der fcb hat sich dann aber in der 3. quli.-runde zur el erfolgreich gegen vitesse arnheim durchgesetzt. (hinspiel: 0:1, rückspiel: 0:1) und steht nun vor der play-off runde gegen apollon limassol aus zypern. das hinspiel ist morgen donnerstag in zypern.
korrigendum: 'cl 2. quali.-runde:'

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12176
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von tom » Mi 22. Aug 2018, 18:00

Bier Update: ja. Es gibt Bier mit Spass! :ymhug:

Gruss Tom

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12176
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von tom » Do 23. Aug 2018, 07:54

Tom hat geschrieben:Die Chancen für YB sehe ich bei 50%... Ich denke die beiden Mannschaften sind ziemlich auf Augenhöhe. Etwas Sorgen bereiten mir die angereisten Ultras aus Zagreb, welche sich aktuell (friedlich) in der Innenstadt aufhalten. Es sind auch rund 200 der nationalistischen-rassistischen "Bad Blue Boys" da.... mal schauen wie das werden wird.
Wie erwartet sah man 2 Teams auf ähnlichem Niveau. YB startete sehr stark, führte nach 2 Minuten bereits mit 1:0 und hätte nachher durchaus die Führung auf 3:0 ausbauen können/müssen. Dinamo Zagreb war unterlegen. Doch dann kam halt das was immer mal wieder passieren kann, quasi aus dem Nichts glichen die Gäste aus. Und nun änderte sich das Spiel (leider... aus Berner Sicht) komplett. YB verlor den Faden, Zagreb wurde das bessere Team. Nur dank Innenpfosten und hervorragender Goalieparade blieb es beim 1:1 und Zagreb ging nicht in Führung. Der neue Chefcoach Gerry Seoane wechselte dann aus, stellte das System von 4-3-3 auf 4-2-3-1 um und so stand YB dann auch wieder defenisv stabiler. Nachdem man sich gefangen hatte versuchte YB wieder offensive Akzente zu setzen, spielte mutiger. Aber auch Zagreb stand nun sicher und so blieb es schlussendlich beim gerechten 1:1.

Das Resultat lässt natürlich noch alle Chancen offen für das Rückspiel, für beide Teams... Ich bin mir gar nicht so sicher ob es ein Nachteil ist mit einem Unentschieden ins Rückspiel zu starten anstatt vielleicht mit einer 2:1-Führung... Ich denke die Ausgangslage ist so irgendwie klarer, man weiss was man zu tun hat und muss erst gar nicht versuchen eine Führung irgendwie über die Runden zu bringen. Wir werden es am nächsten Dienstag sehen.

Zu den Fans: es waren weit weniger angereist als erwartet, zu den bereits oben genannten 200 Ultras gesellten sich vielleicht nochmals 200 dazu. Dies war es aber dann auch. Es gab noch einige Kroaten in neutralen Sektoren im Stadion, aber insgesamt waren es nicht sehr viele. Die berüchtigten Ultras zettelten keine grösseren Schlägereien an, belästigten aber offenbar in der Aare badende Frauen beim Altenbergsteg unten, wo sie sich vor dem Spiel versammelten. Ansonsten blieb es ruhig in der Stadt.

Und zum Bier: es wurden tatsächlich sowohl vor wie im Stadion alkoholhaltige Getränke ausgeschenkt. Ein Novum in der Geschichte der CL/EL.

Gruss Tom

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12176
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Champions League/Europa-League 2018/19

Beitrag von tom » Do 23. Aug 2018, 20:31

Mal meine Sympathie für YB ausgeblendet.... genau wegen solchen Dingen hoffe ich, dass sich irgendwelche Klubs nie für irgendetwas qualifizieren werden... Solche Typen haben im Fussball nichts verloren. Natürlich kann man denen das direkt nicht sagen, ich habe gestern ein paar dieser "Maschinen" gesehen... es gibt da eigentlich nur immer das Mittel welches ich auch gestern angewendet habe: nie dem Gegenüber in die Augen blicken und möglichst rasch einfach vorbeigehen und jede Provokation übersehen...

Gruss Tom
Skandalöse Dinamo-Fans23. August 2018 14:35; Akt: 23.08.2018 17:12 Print

Zagreb-Hools griffen Frau (50) zwischen die Beine

Nationalistische Fans von Zagreb machten am Mittwoch Bern unsicher. Sie belästigten Frauen sexuell, rieben sich ihre Penisse, suchten nach Drogen und zelebrierten das Nazitum.

Vor dem Champions League Playoff von YB und Dinamo Zagreb schockten die Anhänger der kroatischen Mannschaft mit ihrem Benehmen: Beim Altenbergsteg an der Aare, wo sich eine Horde der Zagreb-Fans versammelt hatte, kam es zu sexuellen Übergriffen: «Es war widerlich. Man konnte nicht aus dem Wasser gehen, ohne eine Hand am Hintern zu spüren», schilderte eine junge Bernerin gegenüber 20 Minuten.

Sie war nicht das einzige Opfer der ausländischen Fussballfans, den berühmt berüchtigten Bad Blue Boys aus Zagreb: Auch P.B.* wollte am Mittwochnachmittag zusammen mit ihrer Freundin einige gemütliche Stunden an der Aare verbringen. «Schon als wir ankamen, fiel uns die geladene Stimmung auf», sagt die 43-jährige Bernerin. Aber sie hätten sich von den Fans nicht den Nachmittag verderben wollen – doch es kam anders: «Als meine 50-jährige Freundin gerade beide Hände voll hatte, kam ein Fan und griff ihr einfach zwischen die Beine.»

«Sie rieben ihre Penisse vor unseren Augen»

Niemand der Anwesenden hätte Respekt gezeigt – die ganze Horde habe gemeinsam gelacht und gejohlt. Danach hätten die Kroaten die Freundinnen aufgefordert, ihre «Titten und Ärsche» zu zeigen. «Sie baggerten uns unsäglich an und rieben ihre Penisse vor unseren Augen», rapportiert die Belästigte. «Einer stieg aus der Aare und versuchte, auf meine Freundin zu klettern.» Erst als die beiden Frauen laut schrien, hätten die Fans von ihnen abgelassen.

Angriffe auf Männer

Auch Männer wurden von den Fans, die teils mit Nazi-Tättowierungen übersät waren, angegangen: «Als ich an ihnen vorbeispazierte, täuschte ein Mann mit Glatze vor, mich zu schlagen. Ich zuckte aus Reflex zusammen, sie brachen in schallendes Gelächter aus», so ein Leser-Reporter.

Wehren konnte man sich als Passant schlecht: Gut 50 Fans hatten sich an der dortigen Aare versammelt und reichlich Bier konsumiert. Augenzeugen berichten von Hitlergrüssen und rechtsextremen Parolen: «Die Fans haben mich gefragt, wo es in Bern die besten Puffs gibt und wo sie Drogen kaufen könnten», erzählt ein gestern anwesender Berner gegenüber 20 Minuten.


Die Männer versammelten sich beim Altenberg

Während sich die meisten Fans reichlich Bier konsumierten, blieben einige nüchtern: «Ein Teil der besonders stämmigen und muskulösen Typen tranken nur Wasser und Cola. Ich glaube, sie bereiteten sich auf eine Konfrontation zum Pöbeln vor.»

Der Polizei wurden im Laufe des Mittwochs diverse Delikte der kroatischen Fans rapportiert. Polizeisprecher Christoph Gnägi: «Uns wurde ein Übergriff gemeldet, bei dem jemand berührt wurde. Rund sechs Meldungen sind wegen unanständigen Benehmens eingegangen.»

Illegaler Fanmarsch und Affengeräusche

Nicht nur im Altenberg-Quartier sorgten die für ihr Gewaltpotential bekannten Fans für Aufsehen. In der ganzen Stadt wurden nationalistische Aufkleber angebracht. Dabei blieb es nicht: Ein Twitter-User beobachtete, wie die Fans dunkelhäutige Menschen mit Affengeräuschen rassistisch angingen.


Trotz allem: Die Bad Blue Boys aus Zagreb durften marschieren. Rund anderthalb Stunden vor Anpfiff bewegte sich die Anhänger von der Lorrainebrücke Richtung Wankdorfstadion – dies obschon Behörden Fanumzüge explizit untersagt hatten. «Der Umzug der Zagreb-Anhänger wurde kurzfristig bewilligt, um eine Eskalation zu verhindern», sagt Kapo-Sprecher Christoph Gnägi. Polizisten hätten den Marsch begleitet.

Auch nach dem Spiel, welches mit einem 1:1 endete, war die Polizei gefordert. «Einige Gästefans suchten nach dem Spiel aktiv die Konfrontation mit YB-Fans», sagt Gnägi gegenüber der Zeitung «Der Bund». Mit einem Gummitschrotschuss wurden die Fans zurückgedrängt.

Quelle: https://www.20min.ch/schweiz/bern/story ... t-31613068

Antworten

Zurück zu „Fussball“ | Ungelesene Beiträge