Schweizer Super League 2018/2019

Benutzeravatar

drfred
Beiträge: 1369
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#121

Beitrag von drfred » Fr 12. Apr 2019, 17:07

tom hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 16:36
Wie besprochen werden wir bei Dir zuhause einfahren, drfred. Laufen wir danach zusammen zum Stadion?
so machen wir es und das wetter rät unterwegs zur einkehr.

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 13031
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#122

Beitrag von tom » Fr 12. Apr 2019, 18:36

Hoffentlich werden wir unterwegs nicht gewaltsam aus Sicherheitsbedenken getrennt... :-B

Gruss Tom

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 13031
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#123

Beitrag von tom » Sa 13. Apr 2019, 21:31

Fred... ich glaube YB und die Fans werden morgen etwas neben den Schuhen sein... 💛🖤
IMG-20190413-WA0003.jpg
IMG-20190413-WA0003.jpg (97.28 KiB) 132 mal betrachtet
Gruss Tom

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 13031
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#124

Beitrag von tom » Mo 15. Apr 2019, 12:47

Die letzten 36 Stunden waren etwas anstrengend... Am Samstag Abend spielte der FC Basel gegen GC und natürlich schaute ich mir das Spiel am TV an. Es hätte ja sein können dass der FC Basel nicht gewinnt... das wäre dann gleichbedeutend mit dem Meistertitel des BSC Young Boys. Auch die YB-Spieler schauten sich das Spiel gemütlich an...

Bild

Und dann kam er tatsächlich... der in Bern liebevoll "Sofa-Schweizermeister-Titel" genannte Erfolg... oder wenn man in den Gesichtern lesen kann, dass man in wenigen Sekunden etwas gewinnen wird...

Bild

Samstag Abend, kurz vor 21.00 Uhr, der BSC Young Boys ist Schweizer Meister ohne gespielt zu haben. Noch nie gewann in der Schweiz eine Mannschaft derart früh den Titel, Hut ab, YB!

Bild

In Bern war nichts geplant, es gab zwar spontan in der Aarbergergasse für ein paar Stunden eine spontane Feier mit viel Rauch und Feuer, vielen Fans und wenigen Scharmützeln. Ich hingegen bevorzugte es den Titel gemütlich zu Hause mit einem guten Rotwein zu feiern.

Am Sonntag Mittag fuhren wir dann zu sechst mit dem Auto nach Zürich, wo wir freundlicherweise die Besucherparkplätze vor dem Haus in welchem @drfred wohnt benutzen durften. Zusammen sind wir dann zum Stadion gelaufen... Stop dort wo sich primär FCZ-Fans trafen, so wirklich willkommen waren wir ausser von @drfred nicht wirklich, deshalb verzogen wir uns dann auch bald mal ins Stadion.

Rund 16'000 Zuschauer hatte es, die Hälfte davon dürfte aus Bern gekommen sein. Bei den Zürchern ging und geht es noch um einiges, bei YB wird man nun auf und neben dem Platz bis Saisonende und Pokalübergabe am 28. Mai im Dauerfeiermodus bleiben. Das Spiel gewann YB mit 1:0, erstaunlich dass die Spieler nicht verkaterter waren...

Bild

Bild

Bild

Nach dem Spiel fuhren wir zurück nach Bern ins Wankdorfstadion. Dort fand eine Begrüssung der Mannschaft statt. Keine Meisterfeier... die gibt es später. Es war schlicht so dass man die Mannschaft nach der Rückkehr nach Bern gebührend empfangen wollte. Es kamen wiederum 8'000 Leute ins kalte Stadion, wo gegen 22.00 Uhr das Team dann frenetisch empfangen wurde.

Bild

Und nun... Feierspiele.... wir werden es geniessen!

(Photocredits: Thomas Hodel)

Gruss Tom

Benutzeravatar

drfred
Beiträge: 1369
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#125

Beitrag von drfred » Mo 15. Apr 2019, 16:25

hier noch die 29 runde komplett:

Sa 13.04.19 19:00
FC Basel 1893 - Grasshopper Club 0:0
FC Luzern - Neuchâtel Xamax FCS 0:1
So 14.04.19 16:00
FC Lugano - FC Sion 1:1
FC Thun - FC St.Gallen 1879 0:0
FC Zürich - BSC Young Boys 0:1

gestern war in zürich die invasion der gelbvesten ;-) und wir zürcher durften an der yb-meisterfeier dabei sein. aufmarsch und support der gäste war eindrücklich und spühlte den ein und anderen extrabazen in die vereinskasse. das spiel in einem satz: yb musste nicht, der fcz konnte nicht. trozdem - und das ist wohl bezeichnend für die saison der berner - reicht es am ende zum durchaus verdienten sieg. ich danke für den besuch aus bern und hoffe euch einmal bei besserem wetter wieder im letzigrund begrüssen zu dürfen.
IMG_0628.JPG
IMG_0628.JPG (52.41 KiB) 100 mal betrachtet
IMG_0627.JPG
IMG_0627.JPG (77.14 KiB) 100 mal betrachtet
IMG_0631.JPG
IMG_0631.JPG (53.58 KiB) 100 mal betrachtet
ps: durch den sieg xamax' ist das "rennen" um den barrageplatz neu lanciert.

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10131
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#126

Beitrag von Michaleo » Mo 15. Apr 2019, 16:47

drfred hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 16:25
wir zürcher durften an der yb-meisterfeier dabei sein.
Wie ist Eure Prognose für YB?

Bleiben sie dank dem verdienten Geld, mit dem sie gute Spieler bezahlen können, einige Jahre am Sonnenplatz, oder steht das in den Sternen?
Wie läuft das so?

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 13031
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#127

Beitrag von tom » Mo 15. Apr 2019, 18:18

Am besten liest Du diese Interviews unseres Sportchefs, welche ziemlich alles beantworten. Meiner Meinung bleibt YB ein Spitzenverein, dabei ist ein Meistertitel aber nicht garantiert. Zudem werden die Millionen bei uns ja nicht ausgegeben sondern dienen als Grundlage für schwierigere Zeiten.

https://www.watson.ch/sport/interview/8 ... e-nummer-1

https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-sp ... t-65508744

Gruss Tom

Benutzeravatar

drfred
Beiträge: 1369
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#128

Beitrag von drfred » Mo 15. Apr 2019, 18:51

aus der distanz gewinne ich den eindruck, dass man in bern das in seiner macht stehende unternommen und aufgegleist hat um weiterhin um den titel mitspielen zu können. sofern die konkurrenz (und damit meine ich in erster linie den fcb) wieder zu alter konstanz zurückfindet, dürfte dies aber künftig wieder etwas umkämpfter werden.

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 13031
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#129

Beitrag von tom » Mo 15. Apr 2019, 21:19

Dies hast Du gut gesehen, Fred. Im Moment reden ja viele davon dass etliche Spieler YB verlassen werden. Jedoch ist es ja auch so, dass dies geschehen muss... denn eine 3. Saison mit mehr oder weniger dem selben Team käme nicht mehr gut. Doch YB 2019 wäre nicht YB, wenn nicht bereits viel vorgespurt worden wäre:

Für den zurücktretenden Steve von Bergen wurde bereits Fabian Lustenberger von Hertha BSC verpflichtet

Für Kevin Mbabu steht der wieder genesene Jordan Lotomba wieder bereit

Für Loris Benito steht bereits der U21-Natikapitän Ulysses Garcia zur Verfügung

Für Djibril Sow wurde im Winter der hochtalentierte Gianluca Gaudino verpflichtet und nun langsam aufgebaut...

Miralem Sulejmani wird wieder fit sein nach seinem Rückrunden-Out

Zudem gibt es noch weitere junge Spieler die bereit stehen... Es braucht also noch vielleicht 2 gezielte Neuverpflichtungen und nicht mehr.

Gruss Tom

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10131
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Schweizer Super League 2018/2019

#130

Beitrag von Michaleo » Di 16. Apr 2019, 01:42

Ja, das beantwortet meine Frage recht gut. Auch andere Statements, die er abgibt, charakterisieren für mich YB ein bisschen.
Von der Wirtschaftlichkeit her gibt es eine ganz klare Nummer 1, den FC Basel. Ab 2002 hat Basel etwas Unglaubliches zustande gebracht. Wir kommen mit einem gewissen Abstand dahinter. Wir müssen immer versuchen, das Beste aus unseren Möglichkeiten herauszuholen. Es wäre falsch, zu sagen, wir seien nach einem Meistertitel und einer Teilnahme an der Champions League die neue Nummer 1. Wir werden auch in Zukunft nicht so viel Geld ausgeben, wir werden unseren Weg weitergehen. Unsere Philosophie beruht auf Demut und Realitätssinn. Das hält uns andererseits nicht davon ab, so gut zu arbeiten, wie es geht, und sehr hungrig zu sein.
Es ist gut, wenn die jungen Spieler es cool finden, wie bei YB gearbeitet wird. Ein Junger muss nicht sagen, dass er 15 Jahre bei uns spielen wolle. Es dürfen auch Spieler bei uns sein, die in eine Topliga wechseln wollen, nachdem sie sich bei uns weiterentwickelt haben. Die Weiterentwicklung der Spieler erhöht auch den Wert und das Ansehen von YB innerhalb des Fussballs.

Antworten

Zurück zu „Fussball“ | Ungelesene Beiträge