U Club B2B

Antworten
Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 25109
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

U Club B2B

#1

Beitrag von Michaleo »

Wenn ich mit Filano alleine unterwegs bin, was eigentlich der Regel als alleinstehender Single entspricht, verfahre ich mich öfters in Udon Thani. Das finde ich gar nicht so schlimm.

U- Club B2B e.JPG
U- Club B2B e.JPG (179.38 KiB) 670 mal betrachtet

Denn so ergeben sich manchmal hübsche Fotos und ich lerne die Stadt ein bisschen besser kennen. Einmal zum Beispiel landete ich bei einer Türe mit der Aufschrift "Lucky 41", und da nahm es mich doch verdammt wunder, was sich dahinter verbirgt. Die Türe war verschlossen, aber als ich dran rüttelte wurde sie flugs geöffnet, und vor mir lag eine stark heruntergekühlte und verdunkelte Welt aus Spannteppich, bequeme Sessel und ein Monitor neben dem anderen, auf denen Spielkarten abgebildet waren. "Baccara", flüsterte der attraktive Angestellte auf meine Frage, und deutete mit einer Handbewegung an, ich solle mich doch setzen.

U- Club B2B c.JPG
U- Club B2B c.JPG (190.88 KiB) 670 mal betrachtet

Ich habe viel Glück im Leben, aber wenig im Spiel, und daher zog ich es vor, dem noblen Ort den Rücken zu kehren.
Ein anderes Mal war es schon nach dem einnachten, als ich mich: keine Ahnung mehr, wo, befand. Es war eine unscheinbare Strasse irgendwo in der Nähe vom Nong Prajak Park, ich hielt in der Nähe einer beleuchteten Fassade an um mein Smartphone mit Google Maps zu konsultieren, als mir das Geschäft aufgefallen ist, welches mir Licht spendete.

Super, dachte ich, eine Schönheitsklinik, ich wollte mich doch schon lange mal informieren, was es kosten würde, mein vom Alter und Alkohol gezeichnetes Gesicht zu glätten. Beim zweiten Blick hingegen realisierte ich, dass es sich um eine zahnärztliche Praxis handeln muss, und es ist so, dass ich schon längere Zeit vorhabe, einen Termin für die Dentalhygiene abzumachen - mich nur noch nicht entscheiden konnte, wo.

U-Club B2B b.JPG
U-Club B2B b.JPG (119.14 KiB) 670 mal betrachtet

"Michu," sagte ich zu mir, "das Schicksal hat nun mal bestimmt, wo Du Deine Zähne reinigen lassen wirst," und mit zittrigen Beinen öffnete ich den Eingang - ich habe nämlich einen mordio Respekt vor Zahnärzte.

U-Club B2B a.JPG
U-Club B2B a.JPG (123.99 KiB) 670 mal betrachtet

"Ich möchte meine Zähne reinigen lassen," sagte ich zur hübschen Sekretärin am Empfangpult, "was würde das kosten?"
Sie antwortete ein bisschen schnell, ich verstand ihre Worte nicht so genau, und sah mich um.
Irgendwie sah es etwas zu süss aus für eine Zahnarztpraxis, und in einem tiefen Polstersessel machte ich einen untersetzten, über dreissigjährigen Thailänder aus, der mir auf perfektem Englisch antwortete, um was es sich bei diesem Laden handelt.

"Body to body - Massage" sagte er, "with Nurugel".
Die Erleichterung war mir wohl im Gesicht geschrieben: ich musste mich nicht einer Dentalfolter unterwerfen, schoss es mir durch den Kopf, als die Sekretärin mir eine Werbeinformation in die Hand drückte. 1800฿, sagte sie, kosten 75 Minuten.
Das ist, im Vergleich mit einer Wurzelbehandlung, eine Brücke oder gar ein Implantat ein echtes Schnäppchen, und ich sagte sofort zu.

U-Club B2B Werbung.jpg
U-Club B2B Werbung.jpg (142.61 KiB) 670 mal betrachtet

Die Masseuse war gegen 1.60 gross, hatte eine korrigierte Nase und einen auffallend grossen Busen. "Was haben die gekostet?" fragte ich sie unter der Dusche, während wir uns gegenseitig einseiften. 89'000฿, antwortete sie ehrlich, und als ich ein anerkennendes Gesicht zog, fand sie, es hätte sich gelohnt. Sie arbeite im Dreimonatsrhythmus in Udon Thani, Chiang Mai und Hua Hin, habe weder Beziehung noch Kinder und verdiene gut damit, erzählte sie fröhlich.

Nachdem wir uns abgetrocknet haben musste ich mich auf ein mit Kunststoff überzogenes Bett legen, sie verteilte das Nurugel grosszügig auf meinen Rücken und massierte mich bedächtig mit ihrem ganzen Körper, wobei ich meinte, vor allem ihr Busen mit den Brustwarzen gespürt zu haben. Endlich weiss ich, warum sich die Frauen Silikonimplantate machen lassen. Nach einiger Zeit musste ich mich umkehren und sie fuhr auf meinem Bauch weiter.

Beim nachmaligen, gemeinsamen Duschen ist mir aufgefallen, dass sich das Nurugel viel besser mit Wasser löst als Massageöl. Das ist ein Punkt, der für diese Art von Massage spricht. Für mich aber, ehrlich gesagt, der einzige: das B2B, wie es salopp heisst, ist nicht mein Ding.

Zu wenig persönlich, kein gemütliches Bierchen bezw. Spy Butterfly zusammen, gar nicht romantisch, eher steril und mechanisch: eine Wiederholung wird es für mich nicht geben. Zugunsten der Masseuse muss ich allerdings einräumen: sie war freundlich, gesprächig, konnte recht gut Englisch und hat sich Mühe gegeben. Für Member, die ein kleines Abenteuer erleben wollen, hier die Koordinaten: 17.430575615284294, 102.78432988444816

U- Club B2B Map.jpg
U- Club B2B Map.jpg (84.91 KiB) 670 mal betrachtet
Freundliche Grüsse L-)
Antworten

Zurück zu „Udon Thani“ | Ungelesene Beiträge