Manfreds kleines Paradies

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 3705
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von ZH-thai-fun » Mo 27. Aug 2018, 11:55

siam hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 07:15
Wir machen einen Ausflug zum Lotussee
Oh mai, ist das ein schöner Ort ... :ymhug:
Und wenn ich da so zurückdenke, nennen doch viele Farang ihr Mandelauge auch Lotosblüte, oder so!?
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3145
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von thedi » Mo 27. Aug 2018, 13:54

siam hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 07:15
Wir machen einen Ausflug zum Lotussee

http://rentnerparadies.blogspot.com/201 ... ussee.html
Dieser See ist wirklich sehr schön. Es sind aber nicht Lotus (bua luang) sondern Seerosen (bua däng).

Lotus Blühten sind weiss oder zart rosa. Das spezielle an ihnen ist, dass ihre Blätter Wasser abperlen lassen. Sie gedeihen in trüben Tümpeln und Sümpfen. Daher die spezielle Bedeutung als Symbol im Buddhismus: Bua Luang leben in einer schmutzig-braunen Umwelt, sind aber von perfekter Schönheit und Sauberkeit. So soll der Weise, der sich auf dem Pfad der Tugend bewegt, durch eine hässliche Umwelt nicht berührt werden: Probelme, Hass, Ärger usw. perlt an ihm ab - er erstrahlt wie eine bua lunag in einem dreckigen Sumpf: rein, unberührt durch all die Probleme um ihn herum.

Eine bua luang reinigt den Sumpf nicht. Sie ist einfach für sich perfekt. Steht für: Der Weise kann von Laien als Vorbild gesehen werden, er lässt aber die Umwelt tun und lassen was sie will - er mischt sich nicht ein.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 3705
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von ZH-thai-fun » Mo 27. Aug 2018, 18:17

Oh mai, wenn ich in Google Lotusblüten eingebe sehe ich fast gleiche Blumen wie Manfreds seine ... :ymblushing:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3145
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von thedi » Di 28. Aug 2018, 01:39

Ja Max, das zeigt nur, dass sich auch Google irren kann ;)

Gute Bilder findet man hier (nach rechts klicken, um 5 weitere Bilder zu sehen):
https://de.wikipedia.org/wiki/Lotosblum ... 2500px.jpg

Ins Wat bringt man typischerweise eine Knospe, die kurz vor dem öffnen der Blüte ist. Offene Blüten halte nicht lange (auch so ein Symbol für Vergänglichkeit).

Bei Lotus sind nach dem verblühen die Samen essbar, erinnern etwas an Nüsse.

Bei den roten Seerosen sind hingegen die Stängel essbar.

So oder so - sowohl Lotus wie Seerosen sind sehr schön. Ich hatte beide Arten in meinem Weiher, aber dann kamen Schnecken (heu tschöli) die sich stark vermehrten und alle auffrassen.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

Themen Starter
siam
Beiträge: 83
Registriert: Di 30. Dez 2014, 09:13

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von siam » Di 28. Aug 2018, 04:11

thedi hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 01:39
Ja Max, das zeigt nur, dass sich auch Google irren kann ;)

Gute Bilder findet man hier (nach rechts klicken, um 5 weitere Bilder zu sehen):
https://de.wikipedia.org/wiki/Lotosblum ... 2500px.jpg

Ins Wat bringt man typischerweise eine Knospe, die kurz vor dem öffnen der Blüte ist. Offene Blüten halte nicht lange (auch so ein Symbol für Vergänglichkeit).

Bei Lotus sind nach dem verblühen die Samen essbar, erinnern etwas an Nüsse.

Bei den roten Seerosen sind hingegen die Stängel essbar.

So oder so - sowohl Lotus wie Seerosen sind sehr schön. Ich hatte beide Arten in meinem Weiher, aber dann kamen Schnecken (heu tschöli) die sich stark vermehrten und alle auffrassen.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi
Thedi, sehr schön beschrieben Danke !!
Man hat im Leben nie ausgelernt, deshalb bleibe ich am Ball !!

Benutzeravatar

Themen Starter
siam
Beiträge: 83
Registriert: Di 30. Dez 2014, 09:13

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von siam » Di 28. Aug 2018, 05:08

siam hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 04:11
thedi hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 01:39
Ja Max, das zeigt nur, dass sich auch Google irren kann ;)

Gute Bilder findet man hier (nach rechts klicken, um 5 weitere Bilder zu sehen):
https://de.wikipedia.org/wiki/Lotosblum ... 2500px.jpg

Ins Wat bringt man typischerweise eine Knospe, die kurz vor dem öffnen der Blüte ist. Offene Blüten halte nicht lange (auch so ein Symbol für Vergänglichkeit).

Bei Lotus sind nach dem verblühen die Samen essbar, erinnern etwas an Nüsse.

Bei den roten Seerosen sind hingegen die Stängel essbar.

So oder so - sowohl Lotus wie Seerosen sind sehr schön. Ich hatte beide Arten in meinem Weiher, aber dann kamen Schnecken (heu tschöli) die sich stark vermehrten und alle auffrassen.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi
Thedi, sehr schön beschrieben Danke !!
https://www.google.co.th/search?q=lotus ... gbWEpEuArM:
Man hat im Leben nie ausgelernt, deshalb bleibe ich am Ball !!

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 3705
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von ZH-thai-fun » Di 28. Aug 2018, 11:40

thedi hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 01:39
Ja Max, das zeigt nur, dass sich auch Google irren kann ;)
Was wiederum bewirken könnte das ich dich vor Google in die Suchlisten einfügen könnte ... :D
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar

Will
Beiträge: 192
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 10:53

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von Will » Mi 29. Aug 2018, 06:11

„Ich lernte die Papaya kennen, die mir meine Gesundheit gespendet hat ....“

Da möchte ich gerne noch etwas nachfragen, Siam, was steckt so besonderes in der Papaya ?
Ich frage nach, weil auch ich Papaya super gern esse und so gegen 30 Setzlinge beherberge.

Ich experimentiere gerade mit der „lowcarbdiät“ (kein Brot, keine Teigwaren, kein Reis etc., kein Bier), habe nun inetwa das Ende der Fahnenstange erreicht und stagniere mit immerhin 8 kg Gewichtsverlust. Und jetzt lese ich, Fett sei gar nicht böse, es gebe auch das „gute“ Cholesterin.

Wann tragen meine Papaya wohl erste Früchte auf magerem Boden ? Erst in einigen Jahren ?

Gruss, Will

Benutzeravatar

Themen Starter
siam
Beiträge: 83
Registriert: Di 30. Dez 2014, 09:13

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von siam » Mi 29. Aug 2018, 06:43

Will hat geschrieben:
Mi 29. Aug 2018, 06:11
„Ich lernte die Papaya kennen, die mir meine Gesundheit gespendet hat ....“

Da möchte ich gerne noch etwas nachfragen, Siam, was steckt so besonderes in der Papaya ?
Ich frage nach, weil auch ich Papaya super gern esse und so gegen 30 Setzlinge beherberge.

Ich experimentiere gerade mit der „lowcarbdiät“ (kein Brot, keine Teigwaren, kein Reis etc., kein Bier), habe nun inetwa das Ende der Fahnenstange erreicht und stagniere mit immerhin 8 kg Gewichtsverlust. Und jetzt lese ich, Fett sei gar nicht böse, es gebe auch das „gute“ Cholesterin.

Wann tragen meine Papaya wohl erste Früchte auf magerem Boden ? Erst in einigen Jahren ?

Gruss, Will
Will, die Papayas tragen schon relativ früh, du kannst etwas nachhelfen, indem du Kuhmist und Blaukorn 16 - 16 - 16 als Nahrung gibst. Immer fleißig giessen. Die Papaya im grünen Zustand essen, denn da ist das Serum noch im Fleisch. In der reifen Papaya wandert das Serum in die Schale und in die Kerne. Die Kerne kannst du trocknen lassen und später im Mixer vermahlen, dann als Pfefferersatz verwenden.
Man hat im Leben nie ausgelernt, deshalb bleibe ich am Ball !!

Benutzeravatar

alter mann
Beiträge: 591
Registriert: Do 27. Nov 2014, 08:45

Re: Manfreds kleines Paradies

Beitrag von alter mann » Mi 29. Aug 2018, 15:16

Will hat geschrieben:
Mi 29. Aug 2018, 06:11
...………….Ich frage nach, weil auch ich Papaya super gern esse und so gegen 30 Setzlinge beherberge.

Gruss, Will
Gedeihen denn Papayas in der Schweiz ?

alter mann
man ist so alt, wie man sich fuehlt

Antworten

Zurück zu „Udon Thani“ | Ungelesene Beiträge