Wahlen 2019

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11739
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Wahlen 2019

#21

Beitrag von Michaleo » Mi 10. Jul 2019, 17:04

drfred hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 16:45
daher bin ich aus gründen der nationalen sicherheit für eine transparente parteien- und/oder kampagnefinanzierung.
:ymapplause: :ymapplause: :ymapplause:


Ali
Deaktiviert
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Wahlen 2019

#22

Beitrag von Ali » Mi 10. Jul 2019, 17:50

drfred hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 16:45
in einem miliz-system hat aber beinahe jeder politiker und/oder militär noch einen zweiten herren dem er dient. das ist ja auch kein unding, solange dies - soweit dies der persönlichkeitsschutz wiederum zulässt - transpartent gehalten wird.

ob herr blocher, die energielobby oder der verkehrsclub nun hie und da das portmonaie aufmachen ist mir eigentlich wurst. kritischer sehe ich es, wenn die usa, russland, china, die eu, der iran, israel oder die galaktischen föderation versucht via (patrei)spenden einfluss auf unsere politik zu nehmen. daher bin ich aus gründen der nationalen sicherheit für eine transparente parteien- und/oder kampagnefinanzierung.
Das kann z.B. nicht verhindern, dass Hans-Heiri als Strohmann ganz transparent fuer die Klingonen eine Parteispende an die FDP oder so macht.
Aber man kann mit einer Mehrheit das Gesetz aendern.
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3695
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Wahlen 2019

#23

Beitrag von thedi » Do 11. Jul 2019, 01:50

Ich glaube nicht, dass man dem Problem der Einflussnahme von interessierten Kreisen mit Gesetzen irgend welcher Art beikommen kann. Offenlegungs-Pflicht von Parteispenden wird umgangen werden. Mit Sicherheit. Es gibt genügend Spezialisten (auch Geldwäscher) die das so schaukeln können, dass es niemand nachweisen kann.

Es besteht auch nirgends ein Wille dazu den ganzen Lobbyisten-Korruptions-Klüngel zu bekämpfen. Er ist sogar Teil des Systems: Vernehmlassungsverfahren, Kommissionen gehören zum System.

Ich glaube nicht dass ein Offenlegungsgesetz irgend etwas ändern würde. Auch dann nicht, wenn es nicht hintergangen würde. Wähler zu sensibilisieren wäre ein zweischneidiges Schwert. Damit würde man weiteres Misstrauen säen. Als ob es in der heutigen Zeit an Vertrauen fehlen würde.

Wir müssen mit der Unvollkommenheit der Demokratie leben. Natürlich können finanzstarke Interessengruppen Entscheide manipulieren. Das ist in jedem System so und wird sich nicht ändern lassen.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Kurt
Beiträge: 2133
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#24

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 03:03

Sanukshg hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 15:42
Ali hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 15:28

Wer darauf besteht kann z.B. die Gruenen waehlen.
Jetzt muss ich lachen seit 2013 verlangt der Rechnungshof von den Grünen und auch anderen Parteien Auskunft über Ausgaben aber anscheinend sind ja Unterlagen verschwunden. Wers glaubt.
Na eben.....OFFEN-LEGUNG ? Was soll das ?

Wenn ein LIMIT kommt mit 10'000 EURO/CHF......dann werden 100'000
eben auf 10x 10'000 verteilt. :D

Das "schummeln" ist schon laengst KULTUR......spaetestens bei den ABGAS-Normen,
EU-Wahlen und Co. ;-)

Stellt euch darauf ein, dass ihr "hinnehmen" muesst, was euch von POLITIK, GELD-Adel
und WIRTSCHAFT "vorgesetzt" wird.


Oder...….habt eine IDEE......eine VISION.....macht was "Verruecktes".

"Nichts ist unmoeglich"...….sagte schon der Herr TOYOTA :D


Kurt
Beiträge: 2133
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#25

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 03:15

Ali hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 16:17
Sehr schwierig bei der allgemeinen Hysterie jemanden zu waehlen,der einen kuehlen Kopf bewahrt.
Egal welche Partei, am liebsten Parteilos.
Sehe ich auch so.

Welche PARTEI ?
Welchen "KOPF" ?

1
Man muesste die (laengst) anstehenden PROBLEME auflisten !
- Altersarmut
- bezahlbares wohnen
- Gesundheiskosten
- Rente
usw.

2.
Daraus eine "BUERGER-INITIATIVE" aufstellen. Parteilos ! Fertig mit "links, rechts, mitte und Co." !

3.
Umsetzen !!!

BEDINGUNG : ……….bei der Breite der Waehler/Buerger…..des VOLKES.....muesste wieder das einsetzen :

"Der gesunde Menschen Verstand" und die "VERNUNFT" und der WILLE, Etwas ZUSAMMEN zu tun !

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesunder_Menschenverstand


Sanukshg
Beiträge: 1447
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Wahlen 2019

#26

Beitrag von Sanukshg » Do 11. Jul 2019, 03:41

Kurt hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 03:15

Man muesste die (laengst) anstehenden PROBLEME auflisten !
- Altersarmut
- bezahlbares wohnen
- Gesundheiskosten
- Rente
usw.

2.
Daraus eine "BUERGER-INITIATIVE" aufstellen. Parteilos ! Fertig mit "links, rechts, mitte und Co." !

3.
Umsetzen !!!

BEDINGUNG : ……….bei der Breite der Waehler/Buerger…..des VOLKES.....muesste wieder das einsetzen :

"Der gesunde Menschen Verstand" und die "VERNUNFT" und der WILLE, Etwas ZUSAMMEN zu tun !

Kurt wird sehr schwierig man siehe sich jetzt nur das ganze Kasperletheater um die Umwelt an was von den Grünen in Deutschland veranstaltet wird und die Trolle laufen ihnen nach als wenn gerade Deutschland die ganze Welt retten könnte.Nur haben diese Leute ganz vergessen das die Grünen schon mit der SPD Regiert haben und ist die Welt dadurch besser geworden,nein was auch vergessen wird wo heute gegen Demonstriert wird wurde von den Grünen mit genehmigt Hammiforst und anderes.Aber das zählt für Träumer nicht.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst


Kurt
Beiträge: 2133
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#27

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 04:24

Sanukshg hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 03:41
Kurt hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 03:15
Etwas ZUSAMMEN zu tun ![/u][/b]

Kurt wird sehr schwierig man siehe sich jetzt nur das ganze Kasperletheater um die Umwelt an was von den Grünen in Deutschland veranstaltet wird und die Trolle laufen ihnen nach als wenn gerade Deutschland die ganze Welt retten könnte.Nur haben diese Leute ganz vergessen das die Grünen schon mit der SPD Regiert haben und ist die Welt dadurch besser geworden,nein was auch vergessen wird wo heute gegen Demonstriert wird wurde von den Grünen mit genehmigt Hammiforst und anderes.Aber das zählt für Träumer nicht.

So gesehen hast du RECHT !

ABER...........ich schreibe/meine ja : NEU-BEGINN ! Ganz OHNE Parteien….. :D

So wie @Tom in seinen Beitrag oben schreibt.

Nur NEUE Ideen, Visionen, Aktionen…...koennen was veraendern…..so wie JETZT, das geht NICHT !

Eine (neue) BEWEGUNG !

Sowas faengt "klein" an.....wenn es die LEUTE ueberzeugt, wird es groesser.....das haengt NICHT vom
"grossen Geld" ab......das kommt dann schon, von der BASIS, wenn die Leute, das VOLK merken :

1. sie werden ernst genommen
2. sie koennen mit bestimmen
3. sie sehen dass sich etwas bewegt, nach vorne

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3695
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Wahlen 2019

#28

Beitrag von thedi » Do 11. Jul 2019, 04:54

Ich glaube nicht dass eine neue Bewegung mehr als ein Strohfeuer sein könnte.

Bei jeder Bewegung wird früher oder später einer mit dem Megaphon vorne stehen: ein Alphatier. Ohne Anführer gibt es keine Richtung, die Bewegung würde sich verzetteln: Tierschutz, Gummiboote im Mittelmeer, günstiger Wohnraum, Rahmenabkommen, Umwelt, Gleichberechtigung, Energiewende, Jugendarbeitslosigkeit, Frauenquoten, Krankenkassenkosten, Minimallöhne, EU usw. usf. Jemand muss kanalisieren: das Alphatier drängt sich vor.

Alphatiere haben es aber so in sich. Wie immer: jede Medaille hat eine Rückseite. Schaut Euch doch mal die Alphatiere die heute in Politik oder Wirtschaft am Ruder sind einmal genauer an. Es sind Egomanen, Schauspieler, Blender, nach oben Schleimer, nach unten rücksichtslose Ellbögler. Alle! Andere kommen nie ans Megaphon.

Es ist wohl die Achillesferse der Demokratie: ohne Alphatier kann keine Bewegung etwas bewegen. Mit Alphatier wird sie aber bald nicht mehr in die Richtung gehen, welche die Gründer einmal anstrebten, sondern nur noch ihre eigenen Interessen sichern und ausbauen: Rampenlicht, Anzahl Sitze und Gelder optimieren.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Sanukshg
Beiträge: 1447
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Wahlen 2019

#29

Beitrag von Sanukshg » Do 11. Jul 2019, 04:56

Kurt eine gute Idee nur frage ich mich bei dem ganzen Medialen Auftritten wo würde so eine Gruppe eingeordnet von den anderen Parteien und auch Medien bestimmt nicht zu den Guten höchstwahrscheinlich in Richtung Kommunismus denn die Rechte Ecke ist ja laut deren Meinung schon durch die AFD besetzt. :))
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11739
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Wahlen 2019

#30

Beitrag von Michaleo » Do 11. Jul 2019, 05:04

thedi hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 04:54
Es ist wohl die Achillesferse der Demokratie: ohne Alphatier kann keine Bewegung etwas bewegen.
Eine Demokratie mit Alphatieren ist immer noch besser als eine ganz abgeschaffte Demokratie mit einem Alphatier, siehe Türkei o.a.

Das Umsetzen von Idealen ist immer eine schwierige Sache, wobei nicht nur hehre und übergeordnete Ideale davon betroffen sind.
In meiner Stelle habe ich mehrfache Aenderungen von Gesetzes oder Verordnungen erlebt, die vielleicht eine stimmige Absicht hatten, aber vor allem einen riesigen Verbrauch an bürokratischer Energie zur Folge hatten.

Profitiert haben vor allem ein Heer von langweilig administrativ Tätige und deren Vorgesetzten.

Antworten

Zurück zu „Schweiz allgemein“ | Ungelesene Beiträge