Wahlen 2019


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#41

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 08:16

Ich will ja nicht dass das "ausufert", aber das hier habe ich soeben erst gefunden :

Ritschard drohte mit Rücktritt

Mehr als zwölf Wochen harrten die Besetzer aus – und provozierten fast eine Staatskrise. Die Aargauer Polizei war nicht auf die Besetzung vorbereitet, die Basler wollten sich nicht die Finger verbrennen.

Der Bundesrat diskutierte, ob die Armee gegen die Besetzer aufgeboten werden muss, worauf SP-Bundesrat Willi Ritschard (1918–1983) mit dem Rücktritt drohte.

Und so blieben die Soldaten in der Kaserne.
Allerdings: Spätere Demonstrationen gegen den Bau des AKW Gösgen wurden
von der Polizei brutal niedergeschlagen. Noch einmal liess sich der Staat, der
20 AKW bauen wollte, nicht überrumpeln.

«Kaiseraugst war ein Fanal»

Die Kaiseraugst-Besetzer aber zogen als Sieger davon: Das AKW wurde versenkt. «Kaiseraugst war ein Fanal:

Es hat gezeigt, dass einfache Bürger politisch etwas bewegen können»,

so Born, der noch heute gegen Atomkraft kämpft.
Selbst ein AKW-Befürworter wie der heutige SVP-Nationalrat Maximilian Reimann (76), der nie auf der Baustelle war und mit den Kaiseraugst-Gegnern nichts zu tun haben wollte, sagt heute, dass ein drittes AKW im Raum Aare/Rhein «zu viel des Guten» gewesen wäre. «Wir im oberen Fricktal standen zwar grossmehrheitlich hinter dem nahen Werk in Leibstadt. Aber Lust auf ein weiteres hatten wir nicht.»

Ganzer Text :

https://www.blick.ch/news/politik/vor-4 ... 76872.html


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#42

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 08:25

Von wegen "LOBBY" :

Auch die AKW-Lobby mobilisierte

Doch auch die AKW-Lobby überlegte, eine Bürgerwehr zum Schutz der Anlagen aufzustellen.
Und trat – auf Anregung von Bundesrat Ritschard – eine grosse Pro-Atom-Kampagne los.

Lange Zeit war diese eine der bestorganisierten Lobbys im Land,
eng verwoben mit Politik und Verwaltung.

Genützt hat es ihr zum Schluss wenig: 2011 läutete der Bundesrat den Atomausstieg ein.
Den Grundstein dafür legte Kaiseraugst. :D ;-)

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Wahlen 2019

#43

Beitrag von Michaleo » Do 11. Jul 2019, 09:04

Schön, dass Du uns das so chronologisch aufzählst, Kurt, ich erinnere mich schon nicht mehr daran. Du hast völlig recht, es lohnt sich für seine Ideale einzustehen, denn natürlich nicht immer, aber manchmal hat man Erfolg.

Ich erinnere mich nur noch am gelben Kleber Atomstrom nein Danke, den sah man auf vielen Autos. Heute haben nur noch wenige Autos einen Kleber mit einem gesellschaftlichen oder politischen Anliegen.


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#44

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 10:00

Michaleo hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 09:04
Schön, dass Du uns das so chronologisch aufzählst, Kurt, ich erinnere mich schon nicht mehr daran. Du hast völlig recht, es lohnt sich für seine Ideale einzustehen, denn natürlich nicht immer, aber manchmal hat man Erfolg.

Ich erinnere mich nur noch am gelben Kleber Atomstrom nein Danke, den sah man auf vielen Autos. Heute haben nur noch wenige Autos einen Kleber mit einem gesellschaftlichen oder politischen Anliegen.
Ja, interessant ist auch, was aus einigen Beteiligten "geworden" ist....zB dieser :

WILLI GERSTER

Damals auf dem Platz der Besetzung =
"Fuehrer der POB = Progressive Organisation Basel"......ultra LINKER Scharfmacher....
gegen BANKEN und KONZERNE.....gegen PROFITE ! :)

Spaeter....die Wandlung : Chef der Basler Kantonal Bank ! :D

Was für eine Bank braucht Basel? Ein Kommentar | TagesWoche
https://tageswoche.ch/form/kommentar/wa ... -kommentar

Von einer gewissen Tragik ist aber auch die Rolle Matters, der die Konsequenzen einer Geschäftspolitik tragen muss, die vor ein paar Jahren noch unter Bankratspräsident Willi Gerster eingeleitet wurde.

Unter dem ehemaligen POB- und heutigen SP-Mitglied Gerster
wurde die BKB vollständig
neu ausgerichtet und auf Mehrertrag getrimmt.


Auch bei der COOP Bank war er "dabei" :

https://www.finews.ch/news/banken/1351- ... li-gerster

Und noch ein "Junger".....von der PRESSE :

Rudolf (Ruedi) MATTER :

Ab 1974 bei unseren "Aktionen" als Jung-Journi der BASLER ZEITUNG vor Ort.....
.....und danach CHEF unseres "Schweizer Radio DRS und Schweizer Fernsehen" :

https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Matter


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#45

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 10:11

Ich selber, bei der GAK = "Gewaltfreie Aktion Kaiseraugst" ab 1. Stunde dabei (Oktober 1973)
und seit Sommer 1973 "stolzer" Besitzer einer eigenen DRUCK-MASCHINE.....habe…..Flugblaetter,
das Plakat zur Besetzung (1.April 1975), unsere eigene REGIONAL-ZEITUNG, Autokleber mit unserem
GAK-Logo, den Klebern zum ALU-Sammeln….und das Buch ueber unsere VERHANDLUNGEN im 1975 mit
dem Schweizer BUNDESRAT…...und weiteres….gedruckt.

Alle haben wir am "gleichen Strick" in die gleiche RICHTUNG gezogen….JUNG und ALT....quer durch
alle Parteien und Berufe…..
;-)

7.092.21.01. GAK „Expertengespräche zur Frage der AKW …“

Der Inhalt: Nach der Besetzung in Kaiseraugst kam es unter Vorsitz des Bundesrates zu mehreren so genannten «Expertengesprächen» zwischen den Experten der Bundesbehörden und den Experten der Anti-AKW Kaiseraugst-Organisationen. In der seit der Mitte der 1970er-Jahre «gespaltenen Gesellschaft» hatte der Bund neben den angestammten staatlichen Aufgaben des Kontrolleurs und Beförderers der Atomenergie noch eine zusätzliche Funktion zu erfüllen: diejenige des Mediators im Atomenergiekonflikt.

Kurt Sxxxxxxxxx veröffentlichete1975 das Buch "Expertengespräche zur Frage der Atomkraftwerke in der Region Basel:
Ein Bericht der Verhandlungsdelegation, Liestal." als Arbeitspapier im Verlag der GAK.

Quelle: Atomenergie und gespaltene Gesellschaft Die Geschichte des gescheiterten Projektes Kernkraftwerk Kaiseraugst; https://doi.org/10.3929/ethz-a-004459557
Zum Thema 21. Kaiseraugst

GAK  Kleber.jpg
GAK Kleber.jpg (30.72 KiB) 284 mal betrachtet
REGIONAL  ZEITUNG  der GAK.jpg
REGIONAL ZEITUNG der GAK.jpg (33.15 KiB) 284 mal betrachtet

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3688
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Wahlen 2019

#46

Beitrag von thedi » Do 11. Jul 2019, 11:02

Leuten, die aus der ganzen Linken Ecke, dann plötzlich einen „wirtschaftsfeundlichen“ Kurs vertreten, wird manchmal vorgeworfen, sie seien sich selbst untreu geworden, hätten ihre Überzeugungen verraten. Ich glaube das ist in der Regel falsch. Ihre innerste Überzeugung war immer ihren eigenen Vorteil zu suchen. Zuerst - wenn sie noch nichts hatten - war das eher bei linkem Gedankengut. Später - als sie sich etwas etabliert hatten - wurden sie eben „wirtschaftsfreundlich“.

Das hat nichts mit Windfahne zu tun. Sie bleiben sich immer selbst treu: sie suchten immer ihren Vorteil.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#47

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 13:16

Politik (1).jpg
Politik (1).jpg (192.86 KiB) 262 mal betrachtet
Wahlen und Politik ?

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4581
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Wahlen 2019

#48

Beitrag von ZH-thai-fun » Do 11. Jul 2019, 13:38

Kurt hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 10:00
... Und noch ein "Junger".....von der PRESSE : ...
...und noch einer. Unser damaliges Hilfslogo für erste Lokalradio waren auch weiße- Fähnchen an den Auto-Antennen ...
https://www.youtube.com/watch?v=1aC-jJfI81Y
... der werfe den ersten Steintisch!


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#49

Beitrag von Kurt » Do 11. Jul 2019, 14:49

ZH-thai-fun hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 13:38
Kurt hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 10:00
... Und noch ein "Junger".....von der PRESSE : ...
...und noch einer. Unser damaliges Hilfslogo für erste Lokalradio waren auch weiße- Fähnchen an den Auto-Antennen ...
https://www.youtube.com/watch?v=1aC-jJfI81Y
Max.....genau so ist es..........wir haben es einfach "gemacht".....der ROGER 24 war auch so ein
GENIALER und VERRUECKTER der das UN-Moegliche Moeglich gemacht hat.

Geht nicht - macht man nicht........DOCH.....es geht - doch....man kann es machen.

Letzen Samstag war ich bei "MONTI", einem Ex-BLICK-Sport-Chef, mit meiner Thai-Frau
zum Essen eingeladen......er ist/war auch so ein "Haudegen"......zuerst war er bei
der Zeitung "SPORT".....die leider schon vor 25 Jahren den Abgang gemacht hat....

MONTI sagte mir, er war Damals neidisch auf ROGER BENOIT vom BLICK, der in seinen
Berichten/Texten die "Sponsoren" und "Pneu-Marken" der FORMEL 1 nennen durfte....

Die vom SPORT durften das nicht.....auch hier : geht nicht - macht man nicht....
Nur.....den BLICK gibt es noch - den SPORT eben nicht.

OK.....alles "Tief-Schnee" von Gestern, gar von Vor-Gestern.....ABER....wer das erlebt hatte,
der hatte was erlebt..... :D

Und.....OM, die Thai-Lady von MONTI hat uns sehr gute Bruschetta gemacht…..dann die obligaten
Spaghetti Bolognese....alla Montanari…..und als Abschluss zum Kaffee….eine LINZER.

Laender, Landschaften, Natur…..finde ich schoen und spannend….aber ebenso MENSCHEN, ihr LEBEN,
ihre ERLEBNISSE ! :)

So wie zB.unseren MEMBER @Sanukshg.....Ernst, der RHEIN-Schiffer....ich und BASEL, das
"Tor zur Welt", der "Drei-Laender-Eck".....ich war oft an diesem Ort, wenn Besuch von
THAILAND kam, habe ich den THAI's diesen Ort gezeigt.

ERNST....ein Schiffsfuehrer der SCHIFF und FRACHT heil in den HAFEN bringt und dabei viel erlebt.

Jeder von uns hat "sein Leben", das kann spannender sein als er denkt, mich als "Zeitungs-Macher"
faszinierten die MENSCHEN und ihre (eigenen) GESCHICHTEN. Das ist die WELT. Das zaehlt.



>
Monti 1.jpg
Monti 1.jpg (42.17 KiB) 248 mal betrachtet
Monti   2.jpg
Monti 2.jpg (30.39 KiB) 248 mal betrachtet


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#50

Beitrag von Kurt » Fr 12. Jul 2019, 04:39

tom hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 19:32
Im Herbst ist es wieder einmal soweit... Und hier ein Artikel welcher einmal mehr aufzeigt was für eine kranke Gesetzgebung wir betreffend Parteienfinanzierung haben...

https://www.republik.ch/2019/07/05/wahl ... Bn2wgnlDAQ

Gruss Tom
Da ich hier viel von der VERGANGENHEIT "voll geschrieben" habe, wieder zurueck in das HEUTE :

@Tom.....abgesehen von dem GELD das in diese WAHLEN "investiert" wird, was "versprechen"
oder was wollen die einzelnen PARTEIEN aktuell "erreichen" oder "aendern" ?

Antworten

Zurück zu „Schweiz allgemein“ | Ungelesene Beiträge