Wahlen 2019

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14358
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Wahlen 2019

#1

Beitrag von tom » Di 9. Jul 2019, 19:32

Im Herbst ist es wieder einmal soweit... Und hier ein Artikel welcher einmal mehr aufzeigt was für eine kranke Gesetzgebung wir betreffend Parteienfinanzierung haben...

https://www.republik.ch/2019/07/05/wahl ... Bn2wgnlDAQ

Gruss Tom

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3688
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Wahlen 2019

#2

Beitrag von thedi » Mi 10. Jul 2019, 02:22

Wie Tom in einem anderen Thread so treffend sagte:
tom hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 20:54
Unglaublich ... Diese verdammt Neidkultur geht mir immer wie mehr auf die Nerven. Leider feiern Populisten hüben wie drüben damit aktuell immer wieder grosse Erfolge...

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14358
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Wahlen 2019

#3

Beitrag von tom » Mi 10. Jul 2019, 07:16

Ich verstehe nun den Zusammenhang zwischen Offenlegung von Patreienspenden über 10000 Franken und Neidkultur nicht, Thedi. Oder was hat es mit Neid zu tun wenn Millionäre mal einfach so 2'500'000 Franken für eine Kampagne ausgeben die nichts anderes beinhaltet als Andersdenkende zu verunglimpflichen? Ich finde es ist höchste Zeit dass die Parteienfinanzierungen ab einem gewissen Betrag offen gelegt werden.

Gruss Tom


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#4

Beitrag von Kurt » Mi 10. Jul 2019, 07:44

tom hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 07:16
Ich verstehe nun den Zusammenhang zwischen Offenlegung von Patreienspenden über
10000 Franken und Neidkultur nicht, Thedi. Oder was hat es mit Neid zu tun wenn
Millionäre mal einfach so 2'500'000 Franken für eine Kampagne ausgeben die nichts
anderes beinhaltet als Andersdenkende zu verunglimpflichen? Ich finde es ist höchste
Zeit dass die Parteienfinanzierungen ab einem gewissen Betrag offen gelegt werden.

Gruss Tom

Zum "Geld" kommen noch die Einsatz Moeglichkeiten der "PRINT-Medien" dazu,
da besitzt ja BLOCHER nicht wenige. :D

Also gleich 2 "ungleiche lange Spiesse".....

Wir hatten das aber schon von 1970 - 1990 auch so.....gegen die ATOM-Lobby.....

Trotzdem haben wir den BAU-STOPP von einigen "ATOM-Meilern" erreicht. :D

ARGUMENTE und GLAUBWUERDIGKEIT waren Damals gefragt......das ist sicher auch
heute noch so.

Will man "Etwas" erreichen - muss man den WAEHLER, den STIMMBUERGER ueberzeugen. ;-)

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3688
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Wahlen 2019

#5

Beitrag von thedi » Mi 10. Jul 2019, 12:55

tom hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 07:16
Ich verstehe nun den Zusammenhang zwischen Offenlegung von Patreienspenden über 10000 Franken und Neidkultur nicht,
Ob man Parteispenden offen legen muss interessiert mich wenig. Ich kann aufgrund der Auftritte vor Wahlen gut abschätzen, wer ein grosses oder ein kleines Budget hat. Aufgrund der Themen welche die Parteien belegen kann ich auch abschätzen, woher das Geld allenfalls kommt. Und ich bin nicht so blöd zu glauben dass jemand Geld ausgibt ohne einen Gegenwert zu erhoffen. Vor allem diejeneigen, die Geld haben, wären nie so weit gekommen, wenn sie nicht kalkulieren könnten.

—-

Der von Dir verlinkte Artikel bleibt beim Thema Parteispenden. Da wurde viel Zeit und aufwand in Recherche gesteckt. Viel Fliess. Es führt dann zu solchen Artikeln mit dem Unterton: „wir sind die Armen und das ist ungerecht“.

Ich würde den Linken empfehlen statt in Negativ-Werbung (wählt nicht die SVP) ihre beschränkten Resourcen in Positiv-Werbung zu investieren. Also konkrete Vorschläge wie sie Problem angehen wollen. Oder aufzeigen, dass die Probleme welche die SVP angehen will gar kein Problem sind oder wie man sie mit Linken Methoden viel effizienter angehen könnte.

—-

Sowohl die Linken wie auch die Rechten überschätzen die Wirkung von Wahlkampf. Die Wähler sind Menschen wie Du und ich. Also nicht speziell blöd. Wie wählen niemand weil er 100 mal von einem Plakat herunter lächelt. Die SVP verdummt viel Geld mit ihren grossen Wahlbudget.

Wenn Du nun fragst: wie erklärst Du dann die Wahlerfolge der SVP in den letzten Jahren? Nun, da meine ich, dass sie eben auch Themen angehen von denen andere Parteien zurück schreckten. Sie waren näher beim Puls der Mehrheit. Das hat sich nun etwas geändert und der grosse Boom der SVP ist auch schon wieder vorbei.

Momentan boomen die Grünen. Dank Greta. Aber auch das wird nur ein kurzer Boom sein, wenn sie nun nicht mehrheitsfähige grüne Politik machen können.

Das heisst nicht, dass die Linken nun nach rechts oder grün rutschen müssen. Aber sie müssen Scheuklappen ablegen sich schlussendlich auch damit abfinden, dass sie mit ihren Anliegen heute nicht mehr die Mehrheit vertreten. Ihre Gefolgschaft muss aber auch vertreten sein. Also weiter vorwärts - ohne zu jammern, sondern positiv denken.

Mit jammern können sie allenfalls ihre Gefolgschaft bei der Stange halten - die hätten sie aber eigentlich schon gehabt. Wegen dem Gejammer werden sie aber kaum neue Stimmen gewinnen.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

—-

PS: den blöden Spruch mit der „Neidkultur“ wollte ich einfach mal in einem anderen Kontext zitieren. Denn natürlich ist es Neid, den die Linken antreibt, um gegen anonyme Parteispenden zu wettern. Damals, als Du den Spruch machtest, war ich das blökende Schaf in der Herde, das vom Stein getroffen wurde. Dieses mal ... :ymhug:

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14358
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Wahlen 2019

#6

Beitrag von tom » Mi 10. Jul 2019, 13:07

Nun poste ich mal etwas politisches bei welchem es mir weder um links noch rechts geht und dann werde ich wieder nicht verstanden ~X(

Gruss Tom

Benutzeravatar

Themen Starter
tom
Administrator
Beiträge: 14358
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Wahlen 2019

#7

Beitrag von tom » Mi 10. Jul 2019, 13:11

Passend zum Thema:

https://www.nzz.ch/international/ibiza- ... ld.1494938

Es zeigt auf, wie stark in der Politik inzwischen mit Geld gemauschelt wird, wie Meinungen gekauft und verkauft werden... und dann spielen sie die Saubermänner und -Frauen und wissen von nichts.

Gruss Tom


Kurt
Beiträge: 2120
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Wahlen 2019

#8

Beitrag von Kurt » Mi 10. Jul 2019, 13:27

tom hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 13:11
Passend zum Thema:

https://www.nzz.ch/international/ibiza- ... ld.1494938

Es zeigt auf, wie stark in der Politik inzwischen mit Geld gemauschelt wird,
wie Meinungen gekauft und verkauft werden... und dann spielen sie die Saubermänner
und -Frauen und wissen von nichts.

Gruss Tom
Das ist einfach so. Frueher weniger - heute mehr.

Das faengt auch schon in den GEMEINDEN an.

"Eine Hand waescht die andere"

Niemand kann das aendern.....Niemand will das aendern. Geht gar nicht.

Die WELT und das LEBEN ist kompliziert geworden. :D


Ali
Deaktiviert
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Wahlen 2019

#9

Beitrag von Ali » Mi 10. Jul 2019, 15:08

Ich verstehe die Aufregung um diese Parteispenden nicht.
Saemtliche Parteien sind auf Mitgliederbeitraege und Spenden angewiesen.
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)

Benutzeravatar

drfred
Administrator
Beiträge: 1856
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Wahlen 2019

#10

Beitrag von drfred » Mi 10. Jul 2019, 15:10

Ali hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 15:08
Ich verstehe die Aufregung um diese Parteispenden nicht.
Saemtliche Parteien sind auf Mitgliederbeitraege und Spenden angewiesen.
es geht um deren offenlegung.

Antworten

Zurück zu „Schweiz allgemein“ | Ungelesene Beiträge