Veraenderungen in der Schweiz ?!


Sanukshg
Beiträge: 782
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#91

Beitrag von Sanukshg » Fr 7. Jun 2019, 12:05

ZH-thai-fun hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 12:03

Und wo ergeben die Zusammenarbeiten Gewinne, Finanzieller und Produktiver Art?
Kann schlußendlich ja nur um Konsumentensteuerung in Sache Werbung-Maximierung gehen.
Sehe den Zweck sonst nicht so. Bin halt nur Medien Konsument ... ;-)
Nun in Deutschland nutzen sie es um Wahlwerbung zu machen und das in ganz großem Stil .
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4103
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#92

Beitrag von ZH-thai-fun » Fr 7. Jun 2019, 12:06

Sanukshg hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 12:05

Nun in Deutschland nutzen sie es um Wahlwerbung zu machen und das in ganz großem Stil .
Ok, auch ein wichtiger Punkt, das sehe ich ein ... :)
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10490
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#93

Beitrag von Michaleo » Fr 7. Jun 2019, 12:15

Kurt hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 12:04
Trauriger Trend
Das ist so.
Konkret: Waren vor zwanzig Jahren jährlich 6800 Franken pro 100'000 Franken angespartes Vorsorgekapital die Regel, so sind es heute im Durchschnitt noch etwas mehr als 5700 Franken.
Allerdings rechnet man als heutiger Rentner nicht nach, was man vor 15 Jahren bekommen hätte, denn das ist Vergangenheit und betrifft einem nicht.
Wichtig ist, dass die heutigen Erwerbstätigen im Alter ab 35 oder 40 beginnen, in die Säule 3a einzuzahlen.


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 1533
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#94

Beitrag von Kurt » Fr 7. Jun 2019, 12:42

.
Immer weniger Rente/PENSION bekommen ist das Eine,
sich mit 56-zig (oder 49-zig ?) sein BVG-Kapital "auszahlen" lassen und in eine "BAR-Lady"
investieren ist auch eine VARIANTE, Alles zu "verlieren" :

Es hiess, er haette hier 10 Mio. Baht oder 70 Mio. Baht (?) in den Sand gesetzt !? :D

Das VIDEO findet man unten im Bericht :

https://www.wochenblitz.com/index.php/h ... -308263477

Jetzt "wohnt" und "arbeitet" er in einem WAT in Jomtien/PATTAYA, keine eigene Bleibe
und wohl zuwenig Geld fuer den "Jahres-Aufenthalt/IMMI", sicher auch keine
Kranken-Versicherung......wieder ein "Sorgenkind" fuer den THAI-STAAT.

Benutzeravatar

drfred
Administrator
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#95

Beitrag von drfred » Fr 7. Jun 2019, 14:22

ZH-thai-fun hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 12:03
Und wo ergeben die Zusammenarbeiten Gewinne, Finanzieller und Produktiver Art?
es geht wohl in erster linie um kostensenkungen.
ws18.JPG
ws18.JPG (112.96 KiB) 177 mal betrachtet
aus: https://www.werbestatistik.ch/de/publik ... etze-2018/


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 1533
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#96

Beitrag von Kurt » Mo 10. Jun 2019, 03:37

https://www.blick.ch/life/adieu-schweiz ... 64416.html


Fredy Zünd aus Altstätten
00:36 Uhr
Wer braucht denn heute noch einen Stammtisch? Es ist doch sehr mühsam, wenn ich mir mit Hilfe von Stammtisch-Diskussionen eine eigene Meinung bilden muss. Vor allem muss ich mich ja vorher mit dem Thema befassen, um mitreden zu können. Es ist doch viel cooler, wenn ich die Meinung der Mehrheit im Internet übernehme, dann bin ich auch nie bei den Verlierern.


Ali
Beiträge: 89
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#97

Beitrag von Ali » Di 11. Jun 2019, 05:47

Dem Schweizer Arbeitsamt RAV :o) ist es kein Anliegen,Schweizer Arbeitslose zu vermitteln. - Eine Schande.
https://www.blick.ch/news/blick-test-de ... 66698.html
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)


Themen Starter
Kurt
Beiträge: 1533
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#98

Beitrag von Kurt » Di 11. Jun 2019, 05:58

Ali hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 05:47
Dem Schweizer Arbeitsamt RAV :o) ist es kein Anliegen,Schweizer Arbeitslose zu vermitteln. - Eine Schande.
https://www.blick.ch/news/blick-test-de ... 66698.html

Auch hier wieder meine Frage : "Warum macht Niemand was dagegen ?"

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10490
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#99

Beitrag von Michaleo » Di 11. Jun 2019, 07:23

Für K. ist aber nur klar: Während Arbeitgeber unter Androhung von hohen Bussen sich an die Pflichten halten, glänzt das RAV mit Nichtstun.
(Zitat aus dem Blick)

Es tut vielleicht nichts zur Sache, aber Sorry, das RAV hatte immer schon so einen schlechten Ruf bei den Sozialdiensten. Die Leute stempeln zwei Jahren, leben mit 70% vom letzten Lohn gar nicht so übel, schreiben 10 Bewerbungen pro Monat (das sind 2 pro Woche!) und werden ansonsten in Ruhe gelassen.

Nach zwei Jahren, wenn sie sich diesen Alltag so richtig angewöhnt haben und verträumt wurden, landen sie auf dem Sozialdiensten und oho, da gibt es ein Erwachen auf Sozialhilfeniveau... Und die Sozialarbeitenden können dann im Gespräch aufräumen, was das RAV 2 Jahre lang versäumt hat...

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4103
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Veraenderungen in der Schweiz ?!

#100

Beitrag von ZH-thai-fun » Di 11. Jun 2019, 11:51

Kurt hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 05:58
... Auch hier wieder meine Frage : "Warum macht Niemand was dagegen ?"
Vielleicht weil das sich in der Schweiz und im RAV, Stellensuchend in Arbeitslose gewandelt haben? :D
... der werfe den ersten Steintisch!

Antworten

Zurück zu „Schweiz allgemein“ | Ungelesene Beiträge