Was mich bewegt

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 3795
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Was mich bewegt

Beitrag von ZH-thai-fun » Mo 7. Jan 2019, 17:53

tom hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 12:36
... Was ich nicht so kapiere: Wenn sie ein gültiges Visum für Australien und ein Flugticket dorthin hat, weshalb kümmert es Thailand ob sie einen Rückflug hat? Sie wollte ja nie nach Thailand und befand sich im Transitbereich. Und wie kommen saudiarabische Behörden in diesem Bereich einfach so an ihren Pass?
Sie wurde "von saudiarabischen und kuwaitischen Botschaftsvertretern gestoppt, die ihr den Pass wegnahmen".
Wie sage ich schon lange? Diplomaten sind die Würden- ähh Würgen- Träger der Kriminellen, Korrupten und Mafiösen Anstands-Grenzen überschreitenden Oberschichten! X(
... der werfe den ersten Steintisch!


grunder9
Beiträge: 1640
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Nahe So Phisai, Provinz Bueng Kan und Bern 50:50
Kontaktdaten:

Re: Was mich bewegt

Beitrag von grunder9 » Mo 7. Jan 2019, 18:36

Mit Geld lässt sich in Thailand alles regeln. Alles!
Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 9475
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Was mich bewegt

Beitrag von Michaleo » Mo 7. Jan 2019, 20:13

tom hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 12:36
Ich hoffe dass diese Geschichte, wie immer sie sich auch zugetragen haben mag, für die Frau gut enden wird.
Die Geschichte resp. ihr Schicksal scheint wirklich in guten Bahnen gelenkt zu werden, wie ich heute Abend der Tagesschau entnehme.
Mir fallen allerdings folgende Sachen auf:

- ein Thailändischer Offizier der Migrationsbehörde spricht ins Mikrophon, dass das Land des Lächelns, so seine Worte, niemanden ins Verderben schicke. Das ist nichts als perfekte Werbung für das Militärregime, denke ich. Soweit ich weiss, wurde mit anderen Flüchtlingen, z.B. jene auf See, durchaus unzimperlich umgegangen.

- Die junge Frau, welche nach saudischem Recht gerade volljährig geworden ist, ist nicht nur ausserordentlich attraktiv sondern wahrscheinlich auch ein Kind aus der Oberschicht und somit privilegiert. Sie weiss dieses Privileg zu nutzen, das ist OK so, aber trotzdem: es ist ein Privileg. Unterprivilegierte Menschen in Saudi Arabien haben wahrscheinlich weniger Glück.

- Nachdem bekannt geworden ist, dass ein Saudiarabischer Oppositioneller namens Jamal Khashoggi in einer Botschaft gefoltert und ermordet wurde, ist das Regime in der freien Welt als Unrechtsregime bekannt geworden. Das Schicksal der jungen Frau lenkt die Blicke nun nicht mehr nur auf die politischen Gegner, sondern auf alle Frauen in diesem Land: das ist gut so.
Von einem menschlichen Abgrund zum nächsten: Der Belgier. B-)

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 3795
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Was mich bewegt

Beitrag von ZH-thai-fun » Mo 7. Jan 2019, 22:43

Michaleo hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 20:13
Das Schicksal der jungen Frau lenkt die Blicke nun nicht mehr nur auf die politischen Gegner, sondern auf alle Frauen in diesem Land: das ist gut so. ...
Man weiß ja nie alles, auch nicht ob und wenn wer Fäden im Hintergrund zieht.
Aber es schient das man dieser 18 Jährigen Danken kann, muss, für den Mut den sie gegen Ihre Eltern, das Regime der Saudis und evtl der Thais und anderen aufgebracht hat. Für das Gute auf dieser Welt sind so Einzelfälle wichtig. Und man sieht wie die Welt daran teil nimmt. Eine Meldung z. B. das x-tausende- Thais in Saudischen Gebieten und sonst wo Schikaniert gedemütigt und ausgenützt werden nimmt man kaum mehr wahr ... warum eigentlich nicht?
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3210
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Was mich bewegt

Beitrag von thedi » Di 8. Jan 2019, 01:24

Ob man das als happy end bezeichnen will? Eine 18-jährige steht nun alleine in Bangkok. Kontakt zu ihrer Familie und ihrem Heimatland ist nicht mehr möglich. Ihr einziges Kapital ist ihre Schönheit.

Von mir aus momentan kurz "happy" aber sicherlich nicht "happy end".


Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Fredfeuerstein
Beiträge: 1635
Registriert: Do 19. Mai 2016, 18:58

Re: Was mich bewegt

Beitrag von Fredfeuerstein » Di 8. Jan 2019, 02:23

... und dass Schönheit mit das Vergänglichste ist auf der Welt, sollte sich ja bereits rumgesprochen haben ...

Benutzeravatar

Udo Nthani
Beiträge: 1129
Registriert: Do 24. Okt 2013, 02:08
Wohnort: Zürich, Udon, BKK, Cha Am

Re: Was mich bewegt

Beitrag von Udo Nthani » Di 8. Jan 2019, 06:32

Was ich nicht so kapiere: Wenn sie ein gültiges Visum für Australien und ein Flugticket dorthin hat, weshalb kümmert es Thailand ob sie einen Rückflug hat? Sie wollte ja nie nach Thailand und befand sich im Transitbereich. Und wie kommen saudiarabische Behörden in diesem Bereich einfach so an ihren Pass?

Da wird einiges aufgelöste:

https://der-farang.com/de/pages/thailan ... -ausweisen


Der wohlhabende Papa entdeckt die Flucht und lässt dem verwöhntem Töchterchen am Suvibum Flughafen in BKK Pass und Geld durch saudische Diplomaten abnehmen.

Soweit so gut. Aber woher hat das Mädchen ein VISA für Australien?

Soweit mir bekannt ist dürfen 17 jährige Teenager Girls in Saudi nicht mal einfach so alleine außer Haus. Darf eine Botschaft oder ein Konsulat minderjährigen (in diesem Fall nach Aussi Recht) ein Visum ausstellen?

Getürmt ist sie ja bei einem Familien Ausflug in Kuweit. Kann mir nicht vorstellen, dass die Family das Töchterchen in einem fremden Land so eben mal alleine lässt.

Die Aussis sind bekanntlich sehr streng mit dem Aufnahmeverfahren für Asylanten. Die Konvertierung vom Islam zum Christentum mit möglicher Todesstrafe im Heimatland könnte ein Grund sein.

Jedoch ein Albtraum für Andi Glarner und seine SVP Freunde! Jeder Araber könnte konvertieren und bekäme Asyl. Damit wäre das Problem der Islamisierung der Schweiz vom Tisch. Wenn da nur nicht auch noch die Angst vor der Überfremdung wäre.....

Ich wünsche der Rahaf alles Gute auf ihrem neuen Weg, es wird ein steiniger sein und viele Organisationen werden sich ihrer Bedienen wollen um PR und Werbung für ihre eigenen Intressen zu machen.

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 3795
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Was mich bewegt

Beitrag von ZH-thai-fun » Di 8. Jan 2019, 11:10

Nun, ich denke die 18-jährige "Rahaf Mohammed al-Qunun" macht ja nicht auf Modell. Dass kommt von außen und könnte eine zu ergreifende Chance sein. In der Masse der x-tausend "geschundenen" Saudischen Kinder, Aupair's und Billigkräften bei den Saudis, kann es durchaus mal einen gelungenen Fluchtversuch von einer Familie weg geben. Darum ja auch das Medienspektakel ... Die gelungene Flucht ist doch schon ein "Happyend". Danach kommt das Leben ... L-)
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar

drfred
Beiträge: 1237
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Was mich bewegt

Beitrag von drfred » Di 8. Jan 2019, 11:26

Udo Nthani hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 06:32
...alles Gute auf ihrem neuen Weg, es wird ein steiniger sein..
lieber ein steiniger weg, als auf dem weg zur steinigung.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12560
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Was mich bewegt

Beitrag von tom » Di 8. Jan 2019, 12:38

Offenbar hatte sie ein Touristenvisum für Australien, gerüchtehalber sei es aber wieder storniert worden. Von wem habe ich im nachstehenden Artikel nicht verstehen können. Die UN hat nun 5 Tage Zeit den allfälligen Flüchtlingsstatus zu prüfen. Sollte dieser gerechtfertigt sein, wird sie von der UN in einem Drittland platziert. Australien erwägt dann der Frau ein entsprechendes Visum zu gewähren.

Gemäss einem Freund der Frau welcher in Australien lebt, hätten die vielen Menschen in den sozialen Medien und die Medien mit ihrer Resonanz der Frau das Leben gerettet.

Auf englisch ganzer Artikel hier: https://www.theguardian.com/australia-n ... omans-visa

Gruss Tom

Antworten

Zurück zu „Schweiz allgemein“ | Ungelesene Beiträge