Peinlich nichts als peinlich...

Benutzeravatar

Adi
Beiträge: 3164
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:58
Wohnort: Nordosten von Bern

Re: Peinlich nichts als peinlich...

#31

Beitrag von Adi » Fr 12. Apr 2019, 18:03

thedi hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 04:26
Heute sind es in St. Gallen studierte Doktoren die noch nie in ihrem Leben bei der Post gearbeitet hatten, dafür wissen wie man mit einer Stoppuhr die Leistung von Mitarbeitern misst. Menschen sind zu human resources geworden - Resourcen wie Bodenschätze, die man ausbeutet um den Gewinn zu optimieren...
Eine Frau braucht neun Monate um ein Kind zu gebären. Um die Zeit auf einen Monat zu verkürzen nimmt man neun Frauen :D B-) :p :-B :-w :-? 8-} :ymparty:
:ironie:

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4108
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Peinlich nichts als peinlich...

#32

Beitrag von ZH-thai-fun » Fr 12. Apr 2019, 18:56

Adi hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 18:03
Eine Frau braucht neun Monate um ein Kind zu gebären. Um die Zeit auf einen Monat zu verkürzen nimmt man neun Frauen
... Gewinn-optimiert erst mit Kaiserschnitt bei 7Monaten, ähh 7Frauen, oder so ...
... der werfe den ersten Steintisch!


Kurt
Beiträge: 1547
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Peinlich nichts als peinlich...

#33

Beitrag von Kurt » Sa 13. Apr 2019, 03:17

Michaleo hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 04:42
thedi hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 04:26
So weit sind wir gekommen....
Es tut mir auch weh, zu sehen, wie jede Moral und jede Ethik der Gewinnmaximierung geopfert wird, und zwar auch in jenen Betrieben, die eigentlich oder ursprünglich uns gehören.
Dem schliesse ich mich voll an !

Sehr VIEL wurde vom BUND und auch von einigen KANTONEN "Falsch" gemacht.

Immer das ARGUMENT ~ "Wir muessen gute MANAGER haben-holen".
Diese kommen NUR aus der PRIVAT-WIRTSCHAFT.
Diese MUSS man gut bezahlen, sonst kommen sie nicht.

- "Privatisierung" hies das "Zauberwort".
- Abbau war die FOLGE.


Frueher hat ein PATRON, ein DIREKTOR zu "seinen" Leuten geschaut.
Den MANAGER sind Leute UNTER ihnen meist FREMD.

MANAGER verlangen von ihren UNTERGEBENEN hohe LEISTUNGEN, die GEGENLEISTUNG = Lohn,
blieb auf der STRECKE.

Zum THEMA ~ POST.....haette man die "Geld Druck Maschine" TELECOM SWISSCOM innerhalb
der "PTT" gelassen....waeren gute LOHN und ARBEITS BEDINGUNGEN der FRONT Leute, derer die "chrampfen"
kein THEMA.


Das Gleiche bei BANKEN.

Um das was seit Jahrzehnten "falsch" laeuft zu BREMSEN oder UMZUKEHREN, braucht es halt
LEUTE die sich WEHREN !
Nur die "Faust im Sack" bringt nix !

Antworten

Zurück zu „Schweiz allgemein“ | Ungelesene Beiträge