ungoogle your life

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 968
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

ungoogle your life

#1

Beitrag von phimax » Di 19. Jun 2018, 22:36

Zum Einstieg... (PDF-Link wählen)

Viele Tips und Tricks im bewußten Umgang mit der Volksdroge

Aber es ist ja nicht nur Google - die sich bisher sehr gut weggeducken konnten.

Microsoft wollte auch mitmachen und brachte Windows 10, was man mit etwas Interessen an seinem Recht auf informelle Selbstbestimmung eigentlich gar nicht (be)nutzen sollte - zumindest nicht ohne bspw. O&O ShutUp10.

Nicht falsch verstehen, ich hab' keinen Alu-Hut auf und auch nicht im Schrank liegen.
Nur sollte man versuchen, so weiig wie möglich seine digitalen Fußabdrücke im Netz zu hinterlassen.

Sicher, es geht nicht ohne kleinere Einbussen im Kompfort, doch die sollten es einem Wert sein.

P.S. gerade noch eine (anscheinend) interessante Seite gefunden: Selbstdatenschutz
Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

syntoh
Beiträge: 352
Registriert: Do 20. Nov 2014, 04:26
Wohnort: Changwat Roi Et

Re: ungoogle your life

#2

Beitrag von syntoh » Mi 20. Jun 2018, 04:43

Wer paranoid ist, zieht einfach den Stecker des Computers und schatet das Handy aus.
Anders geht es nicht. Denn bei jedem Besuch des Internets hinterlaesst man etwas von sich. Da helfen all diese "ShutUp's" und Blocker und Reinger nur bedingt.

Aber es beruhigt ja, man hat etwas getan und "denen" ein Schnippchen geschlagen.

Schon mal was gehoert von "Browser Footprint", von Methoden der Zeiterfassung im Mikrosekundendebereich womit jeder Computer fast sicher erkannt wird? Schon mal davon gehoert, dass die meisten groesseren Seitenbetreiber jeden deiner Tastendruecke, Mausklicks und Touches aufzeichnen?

syntoh

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 968
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: ungoogle your life

#3

Beitrag von phimax » Mi 20. Jun 2018, 10:22

syntoh hat geschrieben:Denn bei jedem Besuch des Internets hinterlaesst man etwas von sich.
Das ist richtig. Frage ist, wieviel muß es sein.
Schon mal was gehoert von "Browser Footprint", von Methoden der Zeiterfassung im Mikrosekundendebereich womit jeder Computer fast sicher erkannt wird? Schon mal davon gehoert, dass die meisten groesseren Seitenbetreiber jeden deiner Tastendruecke, Mausklicks und Touches aufzeichnen?
Zum Teil.
Fingerprints kann man steuern.
Das mit der Zeiterfassung kenne ich nicht. Hast du weiterführende Informationen für mich?
Zur den Aufzeichungen: Wie sind diese möglich? Doch nur über Scripte, oder? Also -bis auf die notwendigen- blocken.

Leider interessiert es die gemeinen Anwender nicht wirklich.
Vielleicht ändern sich das, wenn sie erhöhte Preise beim onlie-shoppen bezahlen müssen.
Spätenstes aber, wenn sie bspw. für eine mehr bezahlen Krankenversicherung, wenn keinen "Fitnesstracker" einsetzen.

Paranoid? nee, wir sich auf dem Weg...
Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11503
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: ungoogle your life

#4

Beitrag von Michaleo » Mi 20. Jun 2018, 11:06

phimax hat geschrieben:Vielleicht ändern sich das, wenn sie erhöhte Preise beim onlie-shoppen bezahlen müssen..
Ja, davon habe ich auch schön gelesen, das ist echt übel, vor allem für Leute, die auf jeden einzelnen Franken achten müssen. Die fühlen sich wohl am meisten übers Ohr gehauen. Die anderen zwar auch, aber denen macht es weniger.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14155
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: ungoogle your life

#5

Beitrag von tom » Mi 20. Jun 2018, 11:38

Ja... ein Beispiel welches ich gerade jetzt aufgrund dieses Threads geprüft habe:

Fluganfrage auf Swoodoo mit Schweizer IP-Adresse: FRA-BKK-FRA, Reisedaten 1.8.18/10.8.18, angezeigter Tarif EUR 581
Fluganfrage auf Swoodoo über VPN mit deutscher IP-Adresse, gleicher Flug, gleiche Daten, angezeiger Tarif EUR 545

Vergleich fand innerhalb 1 Minute statt... Man kann daraus ersehen, was im Hintergrund alles so passiert...

Gruss Tom
"Aber der eigentliche Erfolg ist, wenn leise Frauen und schüchterne Männer zu reden beginnen. Vielleicht wissen die ja, wie man die Welt rettet." - Tamara Funiciello

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 968
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: ungoogle your life

#6

Beitrag von phimax » Mi 20. Jun 2018, 11:51

Vielleicht etwas zur Konkretisierung.

Geheimdienste - am Arsch vorbei.
Soll heißen, das ist ein eigenes Thema, weil Geheimdienst halt machen, was sie schon immer gemacht haben.
Und das mit den Mittel, die ihnen die Technik zur Verfügung stellt.


Aber gewinnorientierte privatwirtschaftliche Unternehmen?

Wenn Datensparsamkeit zum Luxus wird...

Das ist alles andere als Paranoid - das wird die reale Zukunft werden.
Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 968
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: ungoogle your life

#7

Beitrag von phimax » Mi 20. Jun 2018, 11:59

tom hat geschrieben:...was im Hintergrund alles so passiert...
Ich stelle nachher mal eine kleine Übersicht an Add-Ons/Erwiterungen für Firefox/Chrome zusammen,
die helfen können, das ebne nicht zuviel im Hintergrund passiert.
Vielleicht endeckt der eine oder andere etwas brauchbares, war noch nicht kannt.
Das meiste schränkt auch das vielbeschworene "Surf-Erlebnis" kaum ein.

Denn @syntoh hat vollkommen Recht: Vermeiden kann man seine Spuren nicht.
Aber man kann sie vermindern B-)

Bspw. liegt Amazon mit seinen täglichen Empfehlungen bei mir meist völlig daneben.
Und ich kaufe sehr viel dort...
Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

Adi
Beiträge: 3182
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:58
Wohnort: Nordosten von Bern

Re: ungoogle your life

#8

Beitrag von Adi » Mi 20. Jun 2018, 12:09

syntoh hat geschrieben:Schon mal was gehoert von "Browser Footprint", von Methoden der Zeiterfassung im Mikrosekundendebereich womit jeder Computer fast sicher erkannt wird?
Ich kenne nur die Canvas Methode... Ausgabe von Grafikfunktionen und vorwiegend Schriften auf einem unsichtbaren Canvas und über das generierte Bld einen Hash rechnen lassen ergibt praktisch eine eindeutige Idenitifkation vom verwendeten Computer. Diese Art von Tracking zu verhindern ist nicht so einfach, respektive wenn man den Zugriff auf den Canvas verhindert, sperrt man eine Vielzahl von Funktionen, die moderne Webanwendungen nutzen. Z.b. die Verkleinerung von Bildern über JavaScript ;)

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4512
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: ungoogle your life

#9

Beitrag von ZH-thai-fun » Mi 20. Jun 2018, 12:39

syntoh hat geschrieben:Wer paranoid ist, zieht einfach den Stecker des Computers und schaltet das Handy aus.
Die Jugend die mit dem "ungoogle your life" aufwächst juckt das ganze kaum mehr so, wie uns "älteren" die da rein-wachsen mussten und glauben sie müssen sich dagegen wehren.

Ich selber denke immer, je mehr die Kontrolle und das vermarkten zunimmt, je mehr verschwinde ich in der Masse. Solange ich (noch glaube) die selbst-Kontrolle über mein Geld und mein Leben zu habe und nicht straffällig werde, was solls.

Eher umgekehrt. Ich freue mich nun mit 72 noch neues erforschen, entdecken und brauchen zu können um mein Rentner-Alltag nicht langweilig werden zu lassen. Hab leider kein Garten oder Rentner Hobby in das ich mich verkriechen muss, kann! So gesehen ist der Compi und das www oder z. B. mein Architekturprogramm doch eine Zeitraubende -beschäftigung!? #:-s
@phimax schreibt: Ich stelle nachher mal eine kleine Übersicht an Add-Ons/Erwiterungen für Firefox/Chrome zusammen, die helfen können, das ebne nicht zuviel im Hintergrund passiert.
Ich hab schon seit einer Ewigkeit Firefox und gegenüber früher, bis auf ein Wörterbuch nichts mehr an Add-Ons oder Erweiterungen installiert. Im glauben auch die spionieren mich aus!? Auch ein Werbeblocker warf ich raus nachdem ein Forum fand es sei unfair, denn es brauche diese Einnahmen.
Also Frage. Können Add-Ons auch Infos über mich sammeln oder einsetzen usw.??
Zuletzt geändert von ZH-thai-fun am Mi 20. Jun 2018, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11503
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: ungoogle your life

#10

Beitrag von Michaleo » Mi 20. Jun 2018, 12:45

phimax hat geschrieben:Bspw. liegt Amazon mit seinen täglichen Empfehlungen bei mir meist völlig daneben.
Und ich kaufe sehr viel dort...
Ich nur, wenn meine älteste Tochter meine Frage nach einem Geburtstagsgeschenk jeweils mit einem Link beantwortet... das heisst, ich muss nur auf den Kauf- Button drücken und warten, bis der Postboten das Paket vor die Türe legt. Wenigstens zahle ich jeweils mit Rechnung, also muss ich die noch vom Paket abklauben.

Aber sonst geht das schöne Geschenkeinkauferlebnis völlig flöten, es sei denn, ich kaufe noch eine kleine Ueberraschung dazu, letztes Mal z.B. ein Silberring mit Halbedelstein in einer Boutique, welche von einer älteren Chinesin geführt wird. Das hat mir gefallen, da kann man noch ein bisschen schäkern.

Antworten

Zurück zu „Photographie, Computer & Technik“ | Ungelesene Beiträge