ungoogle your life

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10519
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: ungoogle your life

#111

Beitrag von Michaleo » Mi 2. Jan 2019, 16:35

phimax hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 14:45
Daher versuche ich in/mit diesem Thread das Thema zu sensibilisieren...

Finde ich gut.

Auf der Liste, was gesammelt wird, fehlen Partnerwahlvorschläge bezw. sexuelle Ausrichtungen.
Wird das nicht gemacht oder nur verheimlicht?

Bei FB werden allerdings Vorschläge gemacht, wer einem interessieren könnte, das geht ja eigentlich in diese Richtung.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 13416
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: ungoogle your life

#112

Beitrag von tom » Mi 2. Jan 2019, 17:43

Ein Tipp betreffend Facebook, Michu...

Eröffne mal einen zweiten Account, mit einem Fantasienamen, einem Fantasie-Profilbild... Dann logge Dich dort mal ab und zu ein, like ein paar Seiten... Du musst gar nicht viel schreiben... Es geht maximal wenige Wochen und dann bekommst Du Freundschaftsvorschläge... und zwar exakt von Leuten die Du auf Deinem eigentlichen Account als Freunde hast.

Soviel zur Ueberwachung...

Gruss Tom
"Aber der eigentliche Erfolg ist, wenn leise Frauen und schüchterne Männer zu reden beginnen. Vielleicht wissen die ja, wie man die Welt rettet." - Tamara Funiciello

Benutzeravatar

yuaho
Beiträge: 857
Registriert: Di 3. Dez 2013, 06:04
Wohnort: Calw, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: ungoogle your life

#113

Beitrag von yuaho » Mi 2. Jan 2019, 18:43

Facebook Profile die ich besucht habe - tauchen bald in meinen Freundschaftsvorschlägen auf.
Warum auch nicht, man möchte ja ab und an mal wissen wer das ist.
Einige grobe Infos bekommen man ja, ohne gleich befreundet zu sein.
Da ich mir aber gedacht habe, dass ich umgekehrt ebenfalls in den Vorschlägen auftauche, habe ich mir zu diesem Zweck auch ein Fake-Profil angelegt.
Da ist es aber nicht ganz wie bei Tom. Die Freundschaftsvorschläge die dort eingehen, sind lediglich bei der groben Region richtig.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 13416
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: ungoogle your life

#114

Beitrag von tom » Mi 2. Jan 2019, 19:16

Beim Fakeprofil werden mir inzwischen sogar die Freundinnen meiner Stiefsöhne als Freundschaftsmöglichkeiten angezeigt... :) Wie gesagt, ich betreibe das Fakeprofil nicht aktiv, habe dort noch nicht einmal mal was gepostet oder geliked. Das Profil existiert nur zum Test und weil mir ein Bekannter gesagt hat ich solle dies mal testen und schauen was passiert...

Deshalb gebe ich hier bei diesem Thema @phimax absolut Recht... was im Hintergrund alles abläuft ist kaum zu glauben.

Gruss Tom
"Aber der eigentliche Erfolg ist, wenn leise Frauen und schüchterne Männer zu reden beginnen. Vielleicht wissen die ja, wie man die Welt rettet." - Tamara Funiciello

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 724
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: ungoogle your life

#115

Beitrag von phimax » Mi 2. Jan 2019, 21:07

tom hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 19:16
...was im Hintergrund alles abläuft ist kaum zu glauben.
Wenn man es weiß und die Möglichkeit hat es abzustellen, ist es ja so weit i.O.
Leider wird es einem nicht klar gesagt, nach einer Anmeldung ist alles erlaubt (oder hat sich das mittlerweile etwas geändert?) und wenn man dann die ganzen verstecken/schwer erreichbaren Einstellungen gefunden und geändert hat, werden immer noch Daten erfasst und gespeichert. Als wenn das nicht genug ist, wird versucht überall im Netz alles zu erfassen und zu speichern. Und nicht nur von Mitgliedern, sondern auch von Menschen, die nichts damit zu tun haben wollen.

Informelles Selbstbestimmungsrecht? - am Arsch.
Und das ist, was ich kritisiere.
Ich möchte niemanden FB (WhatsApp, Instagram), Google Dienste etc. vermiesen.
Die haben ihren Wert, sind praktisch und nützlich. Selbst möchte ich (bspw. im Urlaub) auch nicht auf den Standortverlauf von Google Maps verzichten - allerdings aktiviere ich ihn auch nur dann (und muß hoffen, das sonst nicht aufzeichnet wird).

Ich möchte aber auf die Gefahren im Umgang damit hinweisen, ein paar Tips & Tricks zeigen, womit sie sich ein wenig vermindert.

Ich nutze überwiegend Windows 7, versuche aber immer mehr durch Linux zu substitieren. Alles von dem was ich mit dem PC mache geht halt nicht mit Linux oder es ist umständlicher. Windows 10 Installationen habe ich natürlich auch und alle paar Monate boote ich sie wegen der Updates. Nach dem letzten Update konnte ich sehen, was bspw. die EU-Vorgaben bewirkt haben: Es kamen eine Menge Abfragen, ob man bestimmte Dienste aktivieren möchte. Im Gegensatz zu den ersten Versionen von W10 schon mal ein kleiner (Datenschutz-)Fortschritt. Dann noch O&O ShutUp10 und man hinterläßt schon weniger Footprints.

Beim Smartphone deaktviere ich alle Google Apps, für die ich sowieso eine andere Apps nutze. Blokada und Firefox mit Erweitrungen uBlock Origin und CookieAutodelete sorgen dann auch bei Android für weniger Footprints.

Wie schon mehrfach geschrieben, verhindern kann man die Datensammelei nicht, aber mit ein paar kleinen Massnahmen kann sie etwas vermindern.

Sozial Dienste? LMAA :D

Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

Endy
Beiträge: 68
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 07:39
Wohnort: CH - Winterthur

Re: ungoogle your life

#116

Beitrag von Endy » Do 3. Jan 2019, 05:19

Vorhergehd habe ich ein paar Tipps abgegeben, wie persönliche Datenspuren im Netz vermindert werden könnten.

Beratungsresistente dürfen selbstverständlich weiterhin alles preisgeben was sie möchten.

Nachttäglich Jammern gilt dann aber nicht. Von mir kommt dann ein dickes, fettes "Ich habs euch ja gesagt". :ymsmug:

Vieleich gibts die Diskussion in ein paar Jahren ja noch und dann schaut alles ganz anders aus. Oder Google, Facebook und Twitter haben unsere Eier vollends in der Hand.

Peace
Endy
“Es gibt keine raffiniertere Übertreibung als das Understatement.”

Benutzeravatar

Johnboy
Beiträge: 3273
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: ungoogle your life

#117

Beitrag von Johnboy » Fr 4. Jan 2019, 15:05

Ganz schön rumgekommen letztes Jahr
93DEB159-07FA-47B7-8500-D56ED3CC78A5.jpeg
93DEB159-07FA-47B7-8500-D56ED3CC78A5.jpeg (105.76 KiB) 394 mal betrachtet
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !

Benutzeravatar

Endy
Beiträge: 68
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 07:39
Wohnort: CH - Winterthur

Re: ungoogle your life

#118

Beitrag von Endy » Sa 5. Jan 2019, 06:32

Salve

Hier noch ein Link zu einem interessanten Artikel über die kleinen, smarten Wohnzimmerwanzen. Was mit diesen in Zukunft alles möglich sein wird und wer, warum Interesse an den "freiwillig" zur Verfügung gestellten Daten hat.

https://www.infosperber.ch/Artikel/Frei ... Wohnzimmer

Endy
“Es gibt keine raffiniertere Übertreibung als das Understatement.”

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 724
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: ungoogle your life

#119

Beitrag von phimax » Fr 25. Jan 2019, 22:02

Orwell war ein Optimist :-s


Antworten

Zurück zu „Photographie, Computer & Technik“ | Ungelesene Beiträge