Einfache billige Kamera gesucht

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon Araya » Fr 8. Jun 2018, 20:55

warum nicht die empfohlene RX100?
Für 500€ gibt es die RX100 III
Ich habe auch eine RX100. Bessere Bild- und Videoqualität wird man bei einer kompakten nicht.
Um einen merkbaren Qulitätssprung zu erhalten müsste man zu einer Systemkamera mit einem grösseren Chip greifen, z.B. im APS-C Format, die Sony Alpha 6x00 - die Panasonic ist nur größer, aber nicht wirklich besser als die RX100, ausser es reicht der Zoom der Sony nicht aus.
Wenn einem zwei Zoomstufen reichen kann man auch ein Smartphone nehmen, ein Huawei P20 Pro ist gegenwärtig fotografisch das Mass aller Dinger.
Ich selber habe neben der RX100 auch eine Spiegelreflex und ein Smartphone das auch ganz gute Fotos macht. Das Problem mit den großen Kameras ist dass man die oft nicht mitnimmt.
Das Smartphone habe ich immer mit, die RX100 nehme ich auch in den Urlaub mit, sie ist noch schön kompakt, die große Kamera war noch nie im Urlaub. Entscheide dich daher zuerst für eine für dich sinnvolle Größe.
Araya
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 21:17

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon yuaho » Fr 8. Jun 2018, 21:25

Ich suche noch in den unteren Preisgruppen.
Guter Chip, Schärfe und ach ja einen extra Sucher fürs Auge - mehr solls nicht sein.
Wenn ich RAW mache kann ich mir die ganzen anderen gebotenen Möglichkeiten sparen.
Ich sehe mir Kameras an die schon 1-2 Nachfolgemodelle haben.
Die sollten aber für meine Zwecke genau richtig sein.
Ich knipse mit Automatic - mir nützen tausend mögliche fertige Szenarien nichts.
Benutzeravatar
yuaho
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 3. Dez 2013, 07:04
Wohnort: Calw, Deutschland

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon Werner » Fr 8. Jun 2018, 21:45

Ja, 365 Euro bei fotokoch.de. Das ist eine Kamera mit Wechselobjektiv. Und das was drauf ist, ist ein das günstigste, Weitwinkel bis Normal, mehr Tele wäre besser für Portraits. (Kleinbild 80 mm würde passen)
Ich sehe keinen Blitz, den brauchst du um ein Portrait bei Gegenlicht oder nachts aufzuhellen. Gefällt mir nicht, ist die primitivste der Kameras mit Wechselobjektiv.
Ganz klar ein Naja, oder besser NEIN von mir.
Bei der Panasonic Lumix DMC-GX80 oder GX70 wäre ich eher dabei. Und das dann mit dem fetteren 12 - 60 Objektiv. Nun gut, dann wird es zu teuer.

Aber für dich ist sicher eine mit fest eingebautem Zoom besser.
Ich habe gerade im Media Markt die Panasonic Lumix DMC-FZ 300 angeschaut, ist schon ein Brecher, nicht leicht, nicht kompakt, kann man mögen, ich mag das Gewicht und die Masse, daher gefällt mir diese.
https://www.fotokoch.de/Panasonic-Lumix-DMC-FZ-300_62386.html?prepage=panasonic-lumix-dmc.html
Und ich finde bei Koch gerade diese hier für 374 Euro: Panasonic DC-TZ 91 schwarz, die ist sehr kompakt, hat einen Leica Zoom, einen Touch Screen mit Scharfstellung und Auslösung mit einem Fingertip auf den Touch. Und einen kleinen Blitz zum Aufhellen von dunklen Schatten. Ich würde diese oder eine ähnliche für dich empfehlen.
Oder diese hier für knapp über 500 Euro:
https://www.panasonic.com/de/consumer/foto-video/lumix-kompaktkameras/dmc-lx100.html
[url]https://www.fotokoch.de/Panasonic-Lumix-DMC-LX-100-schwarz_66957.html?prepage=panasonic-lumix-dmc.html
[/url]
Gruß, Werner.
Werner
 
Beiträge: 1847
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon Michaleo » Fr 8. Jun 2018, 22:30

Werner hat geschrieben: Oder diese hier für knapp über 500 Euro:


Die habe ich, die Lumix-DMC-LX-100.
Wenn sie schlechte Fotos macht, ist es mein Fehler und nicht ihr Fehler.

Wir haben hier über sie diskutiert.
Benutzeravatar
Michaleo
Administrator
 
Beiträge: 8378
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Provinz Sakon Nakhon

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon yuaho » Sa 9. Jun 2018, 01:01

Lumix FZ-300 da brauche ich nicht umdenken.
Wer weiss - vielleicht ist die bis zum Herbst, wenn ich sie benötige noch günstiger zu haben.
Benutzeravatar
yuaho
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 3. Dez 2013, 07:04
Wohnort: Calw, Deutschland

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon Werner » Sa 9. Jun 2018, 12:27

yuaho hat geschrieben:Lumix FZ-300 da brauche ich nicht umdenken.
Wer weiss - vielleicht ist die bis zum Herbst, wenn ich sie benötige noch günstiger zu haben.


Kaufe unbedingt eine neue Kamera, keinen Rückläufer, keine B-Ware, keine "erneuert".
379 bei Foto Koch für eine neue ist schon sehr gut.
Schaue auch mal hier. Die haben wirklich gute Reviews:
https://www.dpreview.com/
Werner
 
Beiträge: 1847
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon yuaho » So 10. Jun 2018, 10:13

Warum bin ich nicht gleich draufgekommen ?
Habe mich für die "kostet überhaupt nichts" Variante entschieden.
Meine Frau wollte letztes Jahr eine eigene Kamera haben. Seither liegt die Sony Alpha5000 kaum genutzt im Haus herum.
Mit Ihrem I-Phone X ist sie in Sachen Photos ganz gut bedient. Also hab ich ihr die Sony abgeschwatzt.
Die Sony keinen eigenen Sucher - in der Morgensonne war auf dem Display nichts zu sehen. Also einfach draufgedrückt und die Kamera machen lassen.
Die Ergebnisse sind ausreichend für mich - ich bleibe erst mal bei dem Modell. Wie die RAW macht muss ich erst noch rausfinden. Denke aber die Funktion ist irgendwo.
Dateianhänge
sony.jpg
sony.jpg (111.19 KiB) 101-mal betrachtet
Benutzeravatar
yuaho
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 3. Dez 2013, 07:04
Wohnort: Calw, Deutschland

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon Werner » Di 12. Jun 2018, 12:34

Ja, die Alpha 5000 ist schon recht gut, kannst dabei bleiben. Sie macht auch RAW.

Tipp, vielleicht: Vielleicht ist es wie bei meiner Samsung NX30. Die macht RAW nicht im Automatik Modus (bei dir i mit grünem Symbol) sondern nur in den professionellen Modi, also P, A, S, M, usw. P ist Programmautomatik, funktioniert praktisch wie Automatik, aber man kann einiges individuelle verändern. Da kann man auch RAW und auch RAW und JPG gleichzeitig einstellen, dann speichert sie das Bild doppelt.

Gerade gesehen: Die Alpha 5000 hat eine Lächelautomatik wie einige Sony Kameras, die schaltest du ein und dann erkennt die den Gesichtsausdruck und löst die erst aus, wenn der Mensch lächelt. Es sollen Menschen seit Jahren vor der Kamera stehen und auf die Auslösung warten . . . ok, das war ein Witz, natürlich. =))

Meine kleine Sony kann aber auch mies gelaunte Menschen "nach lächeln", kann man genau einstellen, dann zieht sie die Mundwinkel nach oben bis zu den Ohren, bis zur üblen Lächelfratze. :| > :) > =p~ > :D

Also viel Spaß.

Wenn du die Qualität der Bilder deutlich verbessern möchtest, kannst du ein Sony - Zeiss Objektiv kaufen für das Teil kaufen, Preis um die 1000 Euro.

Gruß, Werner.
Werner
 
Beiträge: 1847
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon Michaleo » Di 12. Jun 2018, 12:44

Werner, für Yuaho wäre die Lächelautomatik nichts.
Horst lächelt nicht.
Benutzeravatar
Michaleo
Administrator
 
Beiträge: 8378
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Provinz Sakon Nakhon

Re: Einfache billige Kamera gesucht

Beitragvon yuaho » Di 12. Jun 2018, 16:56

Michaleo hat geschrieben:Werner, für Yuaho wäre die Lächelautomatik nichts.
Horst lächelt nicht.

Hast recht - ein Selfie wäre nicht möglich :) :) :)
RAW Modus habe ich auch gefunden, dann kann ich ja loslegen.
Benutzeravatar
yuaho
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 3. Dez 2013, 07:04
Wohnort: Calw, Deutschland

Vorherige

Zurück zu Photographie, Computer & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x