WeChat - was meint ihr dazu?

Antworten

Themen Starter
Werner
Beiträge: 2752
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

WeChat - was meint ihr dazu?

#1

Beitrag von Werner »

Hallo,

ich habe gerade eine Einladung zu WeChat auf chinesisch erhalten. Ähnlich wie sie immer mal wieder von LinkedIn kommen, weil die auch Adressenlisten scannen. Die haben wohl meine Email Adresse von einem chinesischen Geschäftspartner bekommen, gesaugt . . . Ich habe von Fachmessen einige Kontakte zu Unternehmen, bzw. den meist weiblichen sehr netten Mitarbeiterinnen vom Vertrieb, die ich als Hersteller von irgendwas nutzen kann, Formenbau, Spritzguss, Metallverarbeitung usw.

Meint ihr das macht Sinn sich da anzumelden, vielleicht mit dem iphone No2 das keine geschäftlichen Daten drauf hat und auch für Whatsapp genutzt wird. Macht das Sinn um den Kontakt zu den chinesischen Geschäftspartner zu halten.

Vielleicht kann man damit auch sehr günstig Geld nach Thailand senden oder dort mit dem App bezahlen. Hat das mal jemand versucht?

Klar, ich weiß, der chinesische Staat liest mit, was solls, so spannend bin ich ja auch nicht. Und der Amistaat liest ja auch alles mit.

W.

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 5704
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: CH

Re: WeChat - was meint ihr dazu?

#2

Beitrag von ZH-thai-fun »

Ich denke es ist nicht das wo du dich anmeldest, sondern die Menge an Sozialmedien etc bei denen du dich anmeldest. Kinder sind da weniger betroffen weil das probieren dazu gehört. Wir älter sind mmn schnell überfordert in diesen neuen Sozialmedien Welt. Ich hab mich in den letzten 25Jahren aus Neugier an vielen Orten angemeldet. Bin aber immer sofort ausgestiegen wenn ich Unbehagen verspürte. Und so bin ich in Sache Chat, Messeniger-App's und Sozialmedien zu einem Minimum gekommen das ich übersehen und geniessen kann. Aber ...

https://www.massiveart.com/de-ch/blog/f ... te-der-app
Foren'siker ...


Themen Starter
Werner
Beiträge: 2752
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: WeChat - was meint ihr dazu?

#3

Beitrag von Werner »

Oh ja Ringe mit Angaben, Fähnchen mit Angaben habe ich bereist vor 20 Jahren als die Zukunft gesehen. Damals ausgedacht für den Zoll. Eine Kamera filmt den Gepäckbereich, Menschen laufen durcheinander oder stehen rum. Über jedem einzelnen steckt ein Fähnchen über seinem Kopf, oder in dem Kopf, aua, ja das tut weh. Also auf dem Bild sind hunderte Menschen und über jedem ein Fähnchen, natürlich farbig mit Text, auf dem vermerkt ist ob es sich lohnt denjenigen zu durchsuchen. So stellte ich mir die Zukunft vor. Mit einer automatischen Zuordnung von Daten zu dem Face, dem Menschen.

Aber ist schon klar dass die Chinesen überwachen. Die Personen auf den Messen sind ja auch ausgebildet.

W.

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 14535
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: WeChat - was meint ihr dazu?

#4

Beitrag von Michaleo »

Werner hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 11:22
ich habe gerade eine Einladung zu WeChat auf chinesisch erhalten.
(...)Meint ihr das macht Sinn sich da anzumelden
Mit den Thailänderinnen bin ich mit Line und FB-Messenger unterwegs, mit den Schweizern natürlich auf WhatApp. Ach ja, und manchmal werde ich über Instagram kontaktiert, aber selten. Wenn aber in China WeChat notwendig ist, würde ich das hemmungslos installieren.


Uwe
Beiträge: 127
Registriert: So 11. Mär 2018, 15:04

Re: WeChat - was meint ihr dazu?

#5

Beitrag von Uwe »

Ich kenne das so, dass jede kleinere "Bude" außerhalb Chinas die Geschäftskontakte mit WhatsApp nutzt, da man in China weiß, dass WeChat bei uns nicht so verbreitet ist. Und auch wenn YouTube in China nicht genutzt werden soll, nutzten einige chinesischen Firmen ganz bewußt den "technischen Spielraum", um sich YouTube zu bedienen. Und mir scheint, dass das von den chines. "Beobachtern" nicht versucht wird, wirklich zu unterbinden.
Viele Grüße Uwe


Uwe
Beiträge: 127
Registriert: So 11. Mär 2018, 15:04

Re: WeChat - was meint ihr dazu?

#6

Beitrag von Uwe »

Der besondere tolerante Weg der amerikanischen Politik, um Chinas soziales Netzwerk zu zerstören. Und somit versucht wird, dass soziale Leben einiger Chinesen auszulöschen:
"...seit Donnerstag..." → 6. August
"An diesem Tag unterzeichnete der amerikanische Präsident Donald Trump in Washington eine Verfügung, die neben der chinesischen Kurzfilmapp Tiktok auch Wechat in Amerika verbieten soll."
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 94272.html
Viele Grüße Uwe

Antworten

Zurück zu „Photographie, Computer & Technik“ | Ungelesene Beiträge