Müll auf unserer Erde/Klimawandel

Alles was nirgends Platz findet...
Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4819
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#531

Beitrag von ZH-thai-fun » So 4. Aug 2019, 12:19

Ich halt mich künftig an Trump, dann bin ich auf der sicheren Seite ... L-)
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14752
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#532

Beitrag von tom » So 4. Aug 2019, 12:25

Udo Nthani hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 12:15
fordern die grün Liberalen Spinner
Warum Spinner?
Weil es heutzutage cool ist Menschen zu beleidigen deren Meinung man selber nicht teilt? Aber vielleicht einfach weil Greta mal wieder als positives Vorbild gilt?
Die Klimasaktivistin Greta Thunberg (16) hat laut dem GLPler gezeigt, wie es geht: «Sie nimmt innerhalb von Europa ausschliesslich den Zug und reist mit einem Segelboot an die Klimakonferenz vom September in New York. So sieht Klimaschutz konkret aus», betont er. Und wer nicht so viel Zeit hat, wie Thunberg, dem sind Videokonferenzen empfohlen. Einem Techgiganten wie Google müssten solche ein Begriff sein.
Gruss Tom

Benutzeravatar

Willi Wacker
Beiträge: 3162
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 20:41
Wohnort: NRW / ab und an Udon Thani

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#533

Beitrag von Willi Wacker » So 4. Aug 2019, 13:48

ZH-thai-fun hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 12:19
Ich halt mich künftig an Trump, dann bin ich auf der sicheren Seite ... L-)

... das ist doch nicht dein Ernst, Max.... Oder :-B
...ja, im Kopfkino..da ist alles anders
sei schlau... stell dich doof
;-)


Sanukshg
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#534

Beitrag von Sanukshg » So 4. Aug 2019, 14:11

Ja Greta reist jetzt mit dem Segelboot aber vorher wollte Sie mit einem Schiff Reisen als man sie wohl aufklärte das das noch Umweltschädlicher ist hat man jetzt auf Segelboot umgeschaltet.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4819
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#535

Beitrag von ZH-thai-fun » So 4. Aug 2019, 15:12

Willi Wacker hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 13:48
... das ist doch nicht dein Ernst, Max.... Oder :-B
... im Moment schon!
Man/n soll auf seinem Weg, die Strassen-Seiten links und rechts beobachten um den Horizont auf seinem Weg erreichen zu können. Vor Gut- oder Wut- Einflüsse von unten oder oben schützt nur der Tunnel-Blick. ...

Frei nach thai.fun.
... der werfe den ersten Steintisch!


Ali
Deaktiviert
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#536

Beitrag von Ali » So 4. Aug 2019, 16:01

ZH-thai-fun hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 15:12
Willi Wacker hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 13:48
... das ist doch nicht dein Ernst, Max.... Oder :-B
... im Moment schon!
Man/n soll auf seinem Weg, die Strassen-Seiten links und rechts beobachten um den Horizont auf seinem Weg erreichen zu können. Vor Gut- oder Wut- Einflüsse von unten oder oben schützt nur der Tunnel-Blick. ...

Frei nach thai.fun.
Genau dieses Tunnel-Blick Syndrom Gretas,das sich zur Zeit wie ein Virus verbreitet und nichts bringt ist einerseits faszinierend, anderseits hoechst bedenklich.
Fuer mich machen Religionen und Angstmacherei keinen Sinn.
Aber wer sein Gewissen beruhigen will, geht beichten,waehlt halt irgendwelche Oeko-Fuzzies und reist mit der Bahn, isst vegan....-Was auch immer.
Der ganze Muell laeuft halt auf Bevormundung der Buerger (Nicht die Eliten) hinaus und bezahlen tuns schlussendlich die, die eh schon schmal durchmuessen.

Greta hat in einer Rede gesagt, dass sie die Leute in Panik versetzen will, das ist ihr bei vielen Leuten gelungen.
Menschen die in Panik geraten koennen nicht mehr rational denken.
Einem Ertrinkenden z.B. muss man eins in die Fresse hauen,bevor man ihn rettet,ansonsten zieht er dich unter Wasser mit absehbaren Folgen.

Ich finde, was zur Zeit abgeht mit dem Greta-Hype ist zuviel des"Guten"
Das ist meine Meinung dazu. ;-)
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)

Benutzeravatar

Damnam
Beiträge: 1087
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 17:23
Wohnort: CH, Don Sala bei Na Wa, Nakhon Phanom

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#537

Beitrag von Damnam » So 4. Aug 2019, 16:20

Wikipedia, über Greta Thunberg, unter anderem:

Verhältnis zu anderen Personen
Ingmar Rentzhog

Vom 20. August 2018 an berichtete die von Ingmar Rentzhog 2017 gegründete schwedische Aktiengesellschaft We Don’t Have Time über Facebook, Twitter und YouTube über Thunbergs Schulstreiks.[70][71] In einem Interview mit dem Svenska Dagbladet erklärte Rentzhog: „Ich habe dann guten Kontakt mit Greta und ihrer Familie bekommen. Ich habe Greta dann auch mit einer Menge geholfen und dazu auch mein Kontaktnetzwerk verwendet.“ Laut Prospekt generiert We Don’t Have Time virale Umweltinhalte und will damit Geld verdienen

Das ist was ich auch schon gesagt habe - Es geht nur um Geld !

Wir erleben einen Wechsel des Klimas in den letzten Jahren, ja. Aber ich sage nochmals, dies hat wenig bis nichts mit einem Anstieg des CO2 zu tun, sondern mit der Sonnenaktivität.

Viel wichtiger ist eine Reduzierung der Umweltverschmutzung, und damit meine ich die Vermüllung der Welt(Meere).
______________
Chok dee

Damnam

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 12125
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#538

Beitrag von Michaleo » So 4. Aug 2019, 16:37

Damnam hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 16:20
Wir erleben einen Wechsel des Klimas in den letzten Jahren, ja.
Viel wichtiger ist eine Reduzierung der Umweltverschmutzung, und damit meine ich die Vermüllung der Welt(Meere).
Ich finde alles wichtig in dem Zusammenhang und bin froh, dass die Generation Greta sich damit auseinandersetzt.
Wie, ist mir weniger wichtig.

Schlimm fand ich jene Generation vorher, die nur Konsum im Kopf hatte: Klamotten, schnelle Autos, teures Make-Up...
Wäh, widerlich, oberfächlich, nutzlos.

Hundert mal lieber ein schlaues Kind mit Aspergersyndrom.


Ali
Deaktiviert
Beiträge: 338
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#539

Beitrag von Ali » So 4. Aug 2019, 17:56

Michaleo hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 16:37
Damnam hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 16:20
Wir erleben einen Wechsel des Klimas in den letzten Jahren, ja.
Viel wichtiger ist eine Reduzierung der Umweltverschmutzung, und damit meine ich die Vermüllung der Welt(Meere).
Ich finde alles wichtig in dem Zusammenhang und bin froh, dass die Generation Greta sich damit auseinandersetzt.
Wie, ist mir weniger wichtig.

Schlimm fand ich jene Generation vorher, die nur Konsum im Kopf hatte: Klamotten, schnelle Autos, teures Make-Up...
Wäh, widerlich, oberfächlich, nutzlos.

Hundert mal lieber ein schlaues Kind mit Aspergersyndrom.
Zumindest die paar Nasen,die sich verarschen lassen sind alles andere als Schlau und das Gros der Jugendlichen wird weiterfahren wie gehabt.
Dass in jedem zweiten Artikel in den Schweizer Medien vom Gretli berichtet wird ist logisch angesichts der bevorstehenden Wahlen.

Die Generation,die nutzlose und widerliche stellt jetzt die Politiker die sich zur sicherung ihrer Fresstroege gerne mit dem neuen Heiland ablichten lassen.
Abartig. :ymhug:
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)


martin71
Beiträge: 259
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#540

Beitrag von martin71 » So 4. Aug 2019, 18:06

Damnam hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 16:20
Wir erleben einen Wechsel des Klimas in den letzten Jahren, ja. Aber ich sage nochmals, dies hat wenig bis nichts mit einem Anstieg des CO2 zu tun, sondern mit der Sonnenaktivität.
OK, damit bist du einer der wenigen Klimaforscher/Wissenschaftler, die eine andere Meinung vertreten. Es muss auch Querdenker geben.

Selbst Exxon befürchtete schon in den 80ern, dass der erhöhte CO2 Gehalt das Erdklima erhöhen wird. Die Erkenntnisse hielten sie zum Glück unter Verschluss, um die Leute nicht unnötig zu verunsichern.

Gesperrt

Zurück zu „Austauschplattform ganze Welt bis Mikrolebensraum“ | Ungelesene Beiträge