Müll auf unserer Erde/Klimawandel

Alles was nirgends Platz findet...

Kurt
Beiträge: 2236
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#511

Beitrag von Kurt » Sa 3. Aug 2019, 14:39

Ali hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 14:17
Sanukshg hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 14:06
Ich n.
Deshalb ist die Schweiz offiziell von diesen Plänen abgekommen, weil wie Ihr wisst
die Schweizer ihre Waffen mit nach Hause nehmen und sie im Keller aufbewahren. ;-)
Kann ich bestaetigen. Aber nicht nur WAFFEN, auch noch FAHRZEUGE.

Mein Nachbar war bei den RAD-FAHRER und hatte sein "CONDOR-Rad" auch Zuhause. :)

Ich war bei den "Leichten-Truppen" (Panzer) = AMX-Panzer.....und hatte damit "Platz-Problem
und Mutter war geschockt. :D

Benutzeravatar

Johnboy
Deaktiviert
Beiträge: 3658
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#512

Beitrag von Johnboy » Sa 3. Aug 2019, 15:30

Jemand ne Panzerfaust im Schrank ? Preis verhandelbar wenn einsatzbereit :ironie:
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 1088
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#513

Beitrag von phimax » Sa 3. Aug 2019, 17:01

Hier mal ein Artikel für unseren Binnenschiffer:
https://www.zeit.de/2019/32/rhein-fluss ... ettansicht
Hattest du in deiner aktiven Zeit oft mit solchen Problmen zu tun?
Wenn ja, dann ist es halt nur ein weiterer Artikel zum Hype.
Wenn nein, macht dich das nicht etwas nachdenklich?
Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14752
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#514

Beitrag von tom » Sa 3. Aug 2019, 18:08

Interessanter Artikel, @phimax. Und einmal mehr wird klar aufgezeigt, dass es solche Jahre wie jetzt früher auch gab. Aber dass sie früher nur sehr vereinzelt vorgekommen sind und in den letzten Jahrzehnten regelmässig. Und dass somit eben ein Klimawandel zum negativen existiert.

Hier ein Beispiel wie sich etwas verändern kann. Natürlich wird es am Tag danach nach 1 Million Besucher nicht schön und sauber aussehen. Aber man tut was, und man wird damit auch Besucher erreichen, auch wenn es diese vielleicht nur unbewusst wahr nehmen. Am Ende wird etwas bleiben.

https://www.blick.ch/news/technofestiva ... 48811.html

Gruss Tom

Benutzeravatar

Johnboy
Deaktiviert
Beiträge: 3658
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#515

Beitrag von Johnboy » Sa 3. Aug 2019, 18:19

und in den letzten Jahrzehnten regelmässig.
Aus den letzten 2/3 Jahren schon eine Regelmäßigkeit abzuleiten ist Bild Niveau , sorry .Kannst durch nix belegen , vielleicht in 20 Jahren mal.
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14752
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#516

Beitrag von tom » Sa 3. Aug 2019, 18:32

Und noch ein Beispiel zu meinem etwas früher geschriebenem Posting wie es funktioniert...

Greta zeigt heute offen ihre Unterstützung für die Teilnehmenden an der Stockholm Pride...
67496976_885392908495197_524229891239968768_n.jpg
67496976_885392908495197_524229891239968768_n.jpg (58.47 KiB) 81 mal betrachtet
Fotoquelle: Greta Thunberg Facebook

Auf ihrer Facebookseite kommt es darauf zu Diskussionen. 99% schreiben positiv... es gibt aber vereinzelte Stimmen aus dem Nahen Osten die nicht erfreut sind. Irgend ein Arzt aus Saudiarabien meint dass eine 16-jährige keine Ahnung über Sexualität haben könne, einer aus Israel unterstützt zwar noch den Kampf gegen den Klimawandel, folgt ihr aber nun nicht mehr weil seine Religion es nicht akzeptiere dass die LGBT-Szene unterstützt wird. Es wird auf Facebook viel diskutiert (sie hat über 1 Million Follower), und auf der Pride sieht man dies:
67775074_10157144145732559_3157533310318542848_n.jpg
67775074_10157144145732559_3157533310318542848_n.jpg (132.66 KiB) 81 mal betrachtet
Fotoquelle: Greta Thunberg Facebook

Streetparade, Pride... plötzlich wird der Klimawandel zum Thema, wo er noch nie Thema war. Und negative Kommentare führen dazu, dass sich umso mehr dafür engagieren und sich äussern.

Gruss Tom

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14752
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#517

Beitrag von tom » Sa 3. Aug 2019, 18:40

Johnboy hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 18:19
und in den letzten Jahrzehnten regelmässig.
Aus den letzten 2/3 Jahren schon eine Regelmäßigkeit abzuleiten ist Bild Niveau , sorry .Kannst durch nix belegen , vielleicht in 20 Jahren mal.

"Die Häufigkeit extrem heißer Sommer hat sich in letzter Zeit in Europa stark erhöht. Dazu gehörten besonders die Jahre 2003 im westlichen Europa, 2010 in Russland und 2015 in Mittel- und Osteuropa, aber auch 1994 in Mitteleuropa und im südöstlichen Baltikum sowie 2006 erneut in Westeuropa. Über den Zeitraum von 1880 bis 2003 hat sich die Häufigkeit von Hitzewellen verdoppelt und die Anzahl heißer Tage verdreifacht.

Mit den Hitzewellen einhergehend wurden in den letzten 15 Jahren auch starke meteorologische Dürren beobachtet, so im Sommer 2003 in West- und Mitteleuropa, 2004/2005 auf der Iberischen Halbinsel, im Frühjahr 2011 in Deutschland, 2011/2012 in Mittel-Ost-Europa und Südost-Europa sowie 2015 in Mittel- und Osteuropa. Untersuchungen über längere Zeiträume haben aber auch gezeigt, dass es auch in den 1940er und 1950er Jahren starke Dürreereignisse in Europa gegeben hat. Die Zunahme extrem hoher Sommertemperaturen und Dürren ist wahrscheinlich verbunden mit der allgemeinen Erwärmung in Europa besonders seit den 1990er Jahren."

Quelle: https://wiki.bildungsserver.de/klimawan ... _in_Europa

Entweder man glaubt es, oder man streitetet es lieber ab. Jeder wie er will...

Gruss Tom

Benutzeravatar

Johnboy
Deaktiviert
Beiträge: 3658
Registriert: Do 8. Jan 2015, 08:48

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#518

Beitrag von Johnboy » Sa 3. Aug 2019, 18:48

Wie dunschon zitierst : in Dland 2003 und dann wieder 2011 und nun 2018/9 . Also Klimamäßig rechnet man wohl in Jahrhunderten , aber Panikmacher langt schon ein Sommer.
In Änderung ist nicht zu leugnen aber : angeblich hat es noch nie soviel,Schnee in der Aktis gegeben wie dieses Jahr

Es wird wohl,Verschiebungen der Klimazonen geben , werden wir uns dran gewöhnen müssen .
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes - Konfuzius - oder so
ab 60 fällt BEISCHLAF weg !

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14752
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#519

Beitrag von tom » Sa 3. Aug 2019, 18:52

Hast Du im Bericht welcher @phimax gepostet hat gelesen weshalb es ein Problem ist dass es so viel Schnee gibt und zu wenig Eis?

Gruss Tom

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4819
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#520

Beitrag von ZH-thai-fun » Sa 3. Aug 2019, 18:54

Sanukshg hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 14:06
Und nein ich habe keine Angst davor ich bin in einer Zeit aufgewachsen wo es oft kriesen gab ...
Angst wurde damals uns Kindern von den Eltern gemacht, die den Krieg ja hinter sich hatten. Als Chruschtschow und Kennedy im Oktober 1962 bei der Kubakrise an den Roten Atom-Knöpfen (oder waren es Rote Telefone) rum machten, saßen die ganze Familie um den Schwarzweiß Fernseher und malten im Geiste Bilder wie die Erde Brennt. Einen Ausspruch meines Vaters hab ich nie vergessen. "Und wenn die Erde 300mal kaputt gebombt ist, in 3000 Jahren erstrahlt oder erblüht sie wieder voll und ganz!"

Ich hab dann, vielleicht deswegen, meinen Kinder versucht keine Angst zu machen. Vielleicht ein Fehler, warum sie heute so "fahrlässig" mit der Natur, dem Klima und der Technik umgehen. Gut kommt schon wieder eine neue (Greta) Generation ... L-)
Zuletzt geändert von ZH-thai-fun am Sa 3. Aug 2019, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
... der werfe den ersten Steintisch!

Gesperrt

Zurück zu „Austauschplattform ganze Welt bis Mikrolebensraum“ | Ungelesene Beiträge