Müll auf unserer Erde

Alles was nirgends Platz findet...

Sanukshg
Beiträge: 782
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Müll auf unserer Erde

#151

Beitrag von Sanukshg » Do 23. Mai 2019, 13:58

Ali hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 13:22
Drei Tüten am Tag und schon sind tausend zusammen.-Schau dich mal um z.B. an den Märkten,was die Leute einkaufen.-Jedes Produkt ein Säckchen.
Ali deshalb habe ich ja fast immer eine Mehrwegtasche dabei aber leider eben nicht immer. Hier in Thailand packt man ja 4-5 Teile in 2 Plastikbeutel
Leider habe ich das meiner Tochter und Schwiegersohn hier noch nicht so richtig klar machen können. Aber ich arbeite weiter dran. 😉
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst


Kurt
Beiträge: 1533
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Müll auf unserer Erde

#152

Beitrag von Kurt » Do 23. Mai 2019, 14:00

An allen Ecken....auch hier :

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... e-100.html

Billig - online bestellt - vom anderen Ende der Welt...…

Besser waere doch : regional hergestellt - nachhaltig - gerechte Preise

Jeder hat es selber in seiner Hand :D


Ali
Beiträge: 89
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Müll auf unserer Erde

#153

Beitrag von Ali » Do 23. Mai 2019, 14:15

Sanukshg hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 13:58
Ali deshalb habe ich ja fast immer eine Mehrwegtasche dabei aber leider eben nicht immer. Hier in Thailand packt man ja 4-5 Teile in 2 Plastikbeutel
Leider habe ich das meiner Tochter und Schwiegersohn hier noch nicht so richtig klar machen können. Aber ich arbeite weiter dran. 😉
Wer in Thailand aufwächst ist es gewohnt.- Wenn jemand Früchte,Pilze,Fleisch oder ähnliches verkauft wird von ihm selbstverständlich ein Säckchen erwartet.
Gehe viel im Makro oder Tesco einkaufen;-Auch da musst Du Fleisch,Fisch oder Gemüse in ein Säckchen packen und abwägen lassen.
Das andere Zeug bringe ich ohne Plastik-Sack im Wägelchen zum Auto und schmeiss es hinten auf die Brücke.(Gekühlte Ware natürlich ins Innere).
Aber echt schwierig ohne diese Säckchen auszukommen. :(

Wenn einer schnell ein Päckchen Zigaretten oder einen Kaugummi im 7/11-Shop kauft;-Kommt er aus dem Laden raus und entsorgt das Säckchen draussen im Abfalleimer oder wirft es später irgendwo weg.-Schon öfters gesehen :-o
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)

Benutzeravatar

drfred
Administrator
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Müll auf unserer Erde

#154

Beitrag von drfred » Do 23. Mai 2019, 14:45

die diskussion und die hier geäusserten sorgen sind absolut berechtigt. nur, wieso wird das alles erst jetzt so zum thema? wurden nun auf einmal alle vom blitze der vernunft und weitsicht getroffen? wer jetzt so grossen weirbel macht, muss sich ein stück weit die frage gefallen lassen, weso er sich nicht schon viel früher mit diesem effort in der sache engagiert hat. andernfalls weist die debatte leider ein zentrales kriterium einer modererscheinung auf.


Ali
Beiträge: 89
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 03:26

Re: Müll auf unserer Erde

#155

Beitrag von Ali » Do 23. Mai 2019, 14:50

drfred hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 14:45
die diskussion und die hier geäusserten sorgen sind absolut berechtigt. nur, wieso wird das alles erst jetzt so zum thema? wurden nun auf einmal alle vom blitze der vernunft und weitsicht getroffen? wer jetzt so grossen weirbel macht, muss sich ein stück weit die frage gefallen lassen, weso er sich nicht schon viel früher mit diesem effort in der sache engagiet hat. andernfalls trägt die debatte leider ein zentrales merkmal einer modererscheinung.
Der Umgang mit Plastik-Abfällen ist jedem Thailand-Besucher auch schon vor dreissig Jahren aufgefallen.
Aber in letzter Zeit mehren sich abscheuliche Bilder über den Zustand der Weltmeere.

Wär doch schön,wenn das eine Mode-Erscheinung wäre. - Ist es leider nicht :((
Liebe Grüsse und haltet die Ohren steif ;-)

Benutzeravatar

alter mann
Beiträge: 660
Registriert: Do 27. Nov 2014, 08:45

Re: Müll auf unserer Erde

#156

Beitrag von alter mann » Do 23. Mai 2019, 14:55

seit einiger Zeit nehme ich zum Einkaufen meine Stofftaschen mit und lasse die Waren darin einpacken. Bin deswegen noch niemals dumm angeschaut worden. Bein oertlichen seven bekomme ich deswegen immer einen kleinen Nachlass.

Gruesse vom
alten mann
man ist so alt, wie man sich fuehlt

Benutzeravatar

Willi Wacker
Beiträge: 2770
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 20:41
Wohnort: NRW / ab und an Udon Thani

Re: Müll auf unserer Erde

#157

Beitrag von Willi Wacker » Do 23. Mai 2019, 15:45

... Wenn ich in Thailand bin
Und ich sehe, wo auch immer, da will mir jemand etwas in die Plastiktüte packen, sage ich : Tung Mei au!!
das hat bisher jeder Thai verstanden.
[ ob das im Kopf angekommen ist, weil sie viel vom Farang abgucken, weiss ich allerdings nicht.]
Hier in D. nehmen wir einen Korb zum einkaufen, auf dem Markt oder auch sonst wo. Verzichten schon lange dort wo es uns möglich ist. Aber.... Natürlich kannste nicht das Essen im Flieger zurück gehen lassen weil es in Plastik serviert wird. Das kommt eh in den Abfall, ob benutzt oder nicht. Da ist Qantas schon auf dem richtigen Weg.

Also selbst drauf achten und selbst was tun anstatt sich um Zahlen Gedanken machen

Wenn niemand Plastiksäckel benutzt, werden sie auch nicht mehr hergestellt.
...ja, im Kopfkino..da ist alles anders
sei schlau... stell dich doof
;-)

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 13379
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Müll auf unserer Erde

#158

Beitrag von tom » Do 23. Mai 2019, 15:56

drfred hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 14:45
die diskussion und die hier geäusserten sorgen sind absolut berechtigt. nur, wieso wird das alles erst jetzt so zum thema? wurden nun auf einmal alle vom blitze der vernunft und weitsicht getroffen? wer jetzt so grossen weirbel macht, muss sich ein stück weit die frage gefallen lassen, weso er sich nicht schon viel früher mit diesem effort in der sache engagiert hat. andernfalls weist die debatte leider ein zentrales kriterium einer modererscheinung auf.
Ich denke hier spielen die sozialen Medien eine sehr wichtige Rolle. Früher sah man zwar, wie Ali richtig schreibt, in Thailand auch schon sehr oft Müll rumliegen, welcher die Umwelt verdreckte. Man sah es, man ärgerte sich darüber, man sagte es vielleicht weiter und machte eventuell ein Foto... Heute sind solche Bilder und Ereignisse die aus dem Müll geschehen in Windeseile irgendwo publiziert und dutzendfach (oder tausendfach) geteilt... Kommt dazu dass sich die Menschen langsam des Problems bewusst werden.

Persönlich denke ich nicht, dass der aktuelle "Greta-Effekt" kurzfristig viel bewirken wird. Auch die Klimastreiks werden irgendwann kleiner und aufhören glaube ich... Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die aktuelle Debatte gerade bei 15-25-jährigen insofern zu einem Umdenken führen wird und dass sich diese Leute zukünftig umweltfreundlicher benehmen werden (und später auch mal ihre Nachkommen so lehrt).

Gruss Tom

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10490
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Müll auf unserer Erde

#159

Beitrag von Michaleo » Do 23. Mai 2019, 16:29

tom hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 15:56
Persönlich denke ich nicht, dass der aktuelle "Greta-Effekt" kurzfristig viel bewirken wird.
Kurzfristig nicht, aber langfristig, denke ich, denn Greta beeindruckt ihre Gleichaltrigen mehr als die Erwachsenen. Aktionen, wie sie sie macht, bleiben in den Gehirnen der Kinder und Jugendlichen haften, hingegen wir, im nüchternen und kalkulierenden Alter gehen die Problematik analysierender an - und verzweifeln ob dem Resultat.

Benutzeravatar

konair
Beiträge: 1738
Registriert: Di 5. Nov 2013, 02:48

Re: Müll auf unserer Erde

#160

Beitrag von konair » Fr 24. Mai 2019, 01:16

drfred hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 14:45
die diskussion und die hier geäusserten sorgen sind absolut berechtigt. nur, wieso wird das alles erst jetzt so zum thema? wurden nun auf einmal alle vom blitze der vernunft und weitsicht getroffen? wer jetzt so grossen weirbel macht, muss sich ein stück weit die frage gefallen lassen, weso er sich nicht schon viel früher mit diesem effort in der sache engagiert hat. andernfalls weist die debatte leider ein zentrales kriterium einer modererscheinung auf.
Ich kann nur von mir sprechen, man (Mann) wird halt aelter und vernuenftiger.
Beim Vernuenftigen hackt es zwar noch etwas (da die Schoenheit siegt) aber auch das legt sich noch.
Bei mir also keine Modeerscheinung.
Bild

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform ganze Welt bis Mikrolebensraum“ | Ungelesene Beiträge