Müll auf unserer Erde

Alles was nirgends Platz findet...

Sanukshg
Beiträge: 641
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Müll auf unserer Erde

#101

Beitrag von Sanukshg » Fr 22. Mär 2019, 02:38

ZH-thai-fun hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 16:05
Mir kommen in so "Müllgässchen" immer die x-millionen, oder sind es Milliarden, Getto, Slums und Ärmsten der Welt in den Kopf... dass stinkt mir...
Nun als Müllgassen wollte ich sie nicht bezeichnen dreckig war es nicht nur eben aus den offenen Abflüssen der Gestank,verstehe eh nicht warum die nicht geschlossen sind.Habe mal gesehen wie bei starkem Regen aus den Öffnungen die Jauche auf die Straße floss bin noch nie so schnell gelaufen und ab ins Bath Taxi und eine höhere Straße besucht.In Pattaya ist die Soi Bukhao stark davon betroffen.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10296
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Müll auf unserer Erde

#102

Beitrag von Michaleo » Do 28. Mär 2019, 02:10

Quelle: Merkur
Supermarkt in Thailand verpackt Ware in Bananenblätter

Thailand produziert pro Jahr mehr als eine Millionen Tonnen Plastikmüll. Ein Supermarktbetreiber in Thailand will die Menge nun reduzieren - indem er Plastikverpackungen durch Bananenblätter ersetzt. Im Kampf gegen den Plastikmüll ist ein Thai-Supermarkt zu Methoden aus alten Zeiten zurückgekehrt: Im Supermarkt "Rimping" der nordthailändischen Stadt Chiang Mai wird das Obst und Gemüse jetzt wieder in Bananenblätter eingepackt, wie das früher einmal üblich war.

Im Unterschied zu Plastiktüten vermodern die Blätter dann irgendwann auf natürliche Weise, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Bananenblätter sind in dem südostasiatischen Königreich weit verbreitet, auch in der Küche.

Geschäftsführer Atitarn Srisa-nga sagte, der Verzicht auf Plastik gehöre zu einer "grünen Initiative". "Die Sachen werden dann zwar etwas schneller alt, aber wir kehren trotzdem nicht zu Plastik zurück." Thailand ist weltweit einer der größten Verursacher von Plastikmüll. Nach einer Studie der Umweltschutzorganisation Greenpeace produziert das Land pro Jahr mehr als eine Million Tonnen. In einer weltweiten Statistik der schlimmsten Ozean-Verschmutzer liegt es auf Platz sechs.


martin71
Beiträge: 118
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Müll auf unserer Erde

#103

Beitrag von martin71 » Do 28. Mär 2019, 08:05

Na, wenn wir in Zukunft alles in Bananenblätter einpacken, werden dann wohl statt Soja Bananenbäume gepflanzt.

Ganz abgesehen davon räumt der Geschäftsführer ja selbst ein, dass die Ware schneller verdirbt. Also die nächste Verschwendung. Ich möchte auch gar nicht wissen, wie viele Ressourcen gebraucht werden, wenn es zu zahlreichen Lebensmittelvergiftungen kommt.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 13193
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Müll auf unserer Erde

#104

Beitrag von tom » Do 28. Mär 2019, 08:56

Heute habe ich erfreulicherweise feststellen können, dass bei uns im Coop (für Deutsche: einer unserer grossen Detailhändler) die Plastiksäcklein beim Kauf von frischen Brötchen etc. entfernt und durch eine Papiervariante mit nur ganz wenig Kunststoffanteil ersetzt wurden. Finde ich gut!

Gruss Tom

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 10296
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Müll auf unserer Erde

#105

Beitrag von Michaleo » Do 28. Mär 2019, 09:27

tom hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 08:56
durch eine Papiervariante mit nur ganz wenig Kunststoffanteil ersetzt wurden.
Das habe ich mich auch schon gefragt, warum eigentlch die Papiertüten nicht mehr verwendet werden.
Bei uns scheinen die Raschelsäckli ja nicht belastend zu sein, aber in Thailand würde Papier doch schneller verrotten oder zum anzünden verwendet werden.

Wobei, das grosse Problem scheint ja Mikroplastik zu sein, sowie Styroporverpackungen und einfach weggeworfene Gegenstände aus Kunststoff.


Choco
Beiträge: 101
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 13:07

Re: Müll auf unserer Erde

#106

Beitrag von Choco » Do 28. Mär 2019, 10:29

Müll im allgemeinen muss wohl ein tiefsitzendes Bewusstseins-Problem in der ganzen Menschheit sein. Ich habe viele Jahre in Deutschland gelebt auf einer " Dorfinsel " umgeben von grossen Wäldern. Und obwohl Deutschland eine gute Müllentsorgungs- Infrastruktur hat gibt es in den Wäldern immer wieder wilde Müllhaufen , regelmässig immer Neue ( Entsorgung von Möbeln, Werkstatt Bauschutt etc.) die ein bisschen mit Blättern und Ästen kaschiert werden.

Benutzeravatar

doldi51
Beiträge: 542
Registriert: Do 17. Okt 2013, 22:05
Wohnort: Ban Dongmun, Nongkungsi, Kalasin / Nienhagen/Celle&/Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Müll auf unserer Erde

#107

Beitrag von doldi51 » Fr 29. Mär 2019, 06:21

Viele dieser wilden Müllplätze entstehen auch weil die Kommunen und Müllverwertungsbetriebe z.T. recht hohe Gebühren für die Entsorgung verlangen.

Es gibt zwar Betriebe, bei denen z.B. Holz, Grünabfall oder Bauschutt kostenlos abgeliefert werden kann, die muss man aber erstmal kennen und dann muss dass mit der Anfahrt noch passen.

Bei der Kommunalen Müllentsorgung, muss ich bis zu 300€ pro Tonne bezahlen.
Auf einem PKW-Anhänger werden da schnell schon einmal 300kg erreicht.

Die Leute sind dann halt zu geizig die Gebühren zu bezahlen, der Weg zur Müllverwertung ist ihnen zu weit oder sie sind zu faul bis zur nächsten kostenlosen Sperrmüllabfuhr zu warten.

Und mit höheren Strafen, wird man da wohl nichts ändern.
Die Übeltäter die man jetzt schon nicht erwischt, wird man auch nicht erwischen wenn es höhere Strafen für wilde Müllentsorgung gibt :(

Gruß, Dieter


Sanukshg
Beiträge: 641
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Müll auf unserer Erde

#108

Beitrag von Sanukshg » Fr 29. Mär 2019, 06:35

doldi51 hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 06:21

bis zur nächsten kostenlosen Sperrmüllabfuhr zu warten.
Gruß, Dieter
Bei de Sperrmüllabfuhr gibt es leider ein kleines Problem war jedenfalls bei und so.
1 die geben den Termin vor
2 man darf erst den morgen ab 5 Uhr rausstellen
Da ich ja nicht immer zu Hause war Berufsbedingt habe ich versucht das den Herren zu erklären ob es nicht möglich wäre in dem Zeitraaum war bei mir 3 Wochen einen Termin zu bekommen.Da stößt man auf taube Ohren.
Ende war ich habe privat einen Abfall Container bestellt und nach Ablieferung kam die Rechnung hat sich im rahmen befunden.
Das mit dem erst um 5 Uhr morgens verstehe ich schon weil sonnst über Nacht der haufen sich verdoppelt oder verdreifacht und es wird ja nur mitgenommen was man anmeldet.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

doldi51
Beiträge: 542
Registriert: Do 17. Okt 2013, 22:05
Wohnort: Ban Dongmun, Nongkungsi, Kalasin / Nienhagen/Celle&/Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Müll auf unserer Erde

#109

Beitrag von doldi51 » Fr 29. Mär 2019, 06:49

Die Handhabung der Sperrmüllabfuhr habe ich auch schon so erlebt, wie Du es beschreibst.
Andernorts kann man die Sperrmüllabfuhr bestellen. Dann kommen sie zwar auch nicht unbedingt am nächsten Tag, aber sie geben Dir einen zeitnahen Termin.
Es ist sicher auch abhängig davon, mit welchem Fahrzeugpark die Müllentsorgung ausgestattet ist, welches Gebiet sie zu betreuen hat und wie sie mitarbeitermäßig aufgestellt sind.

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 668
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: Müll auf unserer Erde

#110

Beitrag von phimax » Fr 29. Mär 2019, 11:55

Heute gesehen:
IMG_20190329_095614902_HDR.jpg
Strand bei Chumpon
IMG_20190329_095614902_HDR.jpg (1.08 MiB) 159 mal betrachtet
Orwell war ein Optimist :-s

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform ganze Welt bis Mikrolebensraum“ | Ungelesene Beiträge