Müll auf unserer Erde/Klimawandel

Nachrichten, Informationen etc.
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 15520
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1001

Beitrag von tom »

Michaleo hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 19:01
Klimawandelleugner sind wahrscheinlich im Wesen ähnlich wie Holocaustleugner, nur 40 Jahre später und etwas harmloser.
Gut gebrüllt, Löwe....

Ich frage mich eh, weshalb jemand den Klimawandel überhaupt leugnet. Es gibt schlicht keinen Grund dafür... Worüber man sich streiten und diskutieren kann, ist wie man dem ganzen irgendwie entgegnen will und wozu man bereit ist, etwas dagegen zu tun...

Gruss Tom

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 5075
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: CH

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1002

Beitrag von ZH-thai-fun »

tom hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 21:47
Ich frage mich eh, weshalb jemand den Klimawandel überhaupt leugnet.
Die ganze Welt spaltet sich in zwei indoktrinierte (finanzierte) Glaubens- Richtungen. Konsens kann darf nichts mit gutem Glauben zu tun haben? Irgendwie ein geistiges fressen und gefressen werden. Ob das der Übervölkerung oder Weltschonung zweckdienlich ist?
Foren'siker ...

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1003

Beitrag von phimax »

Ist schon ein Wahnsinn den wir uns (als Konsumgesellschaft) leisten:
https://www.deutschlandfunk.de/studie-o ... id=1057547
Orwell war ein Optimist :-s

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1004

Beitrag von phimax »

Ihr in der Schweiz habt es gut,
in D zahlen's wieder überwiegend die kleinen Leute.
https://www.tagesschau.de/inland/klimapaket-105.html
Die Populisten wird's freuen... :(
Orwell war ein Optimist :-s


martin71
Beiträge: 295
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1005

Beitrag von martin71 »

phimax hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 09:20
Ist schon ein Wahnsinn den wir uns (als Konsumgesellschaft) leisten:
"Im vergangenen Jahr haben Online-Händler in Deutschland 7,5 Millionen zurückgeschickte Artikel entsorgt, obwohl sie diese hätten spenden oder wiederverwerten können. "

Ist halt so ne Sache mit dem Spenden. Da 19% Mehrwertsteuer bei SPENDEN fällig werden, ist eine Entsorgung preiswerter.

Außerdem will man sich auch nicht selbst das Geschäft kaputt machen, in dem man Rückläufer deutlich günstiger anbietet. Wer will dann noch die Neuware kaufen?

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1006

Beitrag von phimax »

martin71 hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 10:14
Ist halt so ne Sache mit dem Spenden. Da 19% Mehrwertsteuer bei SPENDEN fällig werden, ist eine Entsorgung preiswerter.
Stimmt, ist ein Problem.
Mag jetzt nicht die Meldung suchen, der nach die Gesetzgebung angepasst werden soll.
Wahrscheinlich hat sich die Politik auch nur pro forma über den Zustand aufgeregt.

Vielleicht eine Lösung (und nicht nur dafür): Rücksendungen müssen vom Kunden bezahlt werden.
Mal sehen, wie viele dann bspw. drei Größen bestellen oder einen haptischen Vergleich noch zu Hause machen :D
Orwell war ein Optimist :-s


martin71
Beiträge: 295
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1007

Beitrag von martin71 »

phimax hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 10:38
Vielleicht eine Lösung (und nicht nur dafür): Rücksendungen müssen vom Kunden bezahlt werden.
Mal sehen, wie viele dann bspw. drei Größen bestellen oder einen haptischen Vergleich noch zu Hause machen :D
Indirekt wird das doch vom Kunden bezahlt, fließt halt verteilt auf alle in den Produktpreis ein.

Wir bestellen zwar viel online, senden aber äußerst selten etwas zurück, das sind dann iaR offensichtliche Falschlieferungen oder Ware ist Schrott und funktioniert nicht.

Benutzeravatar

Themen Starter
phimax
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:46

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1008

Beitrag von phimax »

martin71 hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 11:02
Indirekt wird das doch vom Kunden bezahlt, fließt halt verteilt auf alle in den Produktpreis ein.
Indirekt hat keinerlei Lenkungswirkung, dann besser VK etwas runter und Rücksendung voller Preis ;;)
Orwell war ein Optimist :-s


Kurt
Beiträge: 2438
Registriert: Di 8. Okt 2013, 09:11
Wohnort: Si Racha / Chonburi

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1009

Beitrag von Kurt »


Benutzeravatar

manaM
Beiträge: 1214
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 09:09
Wohnort: Nakhonchaiburin, KKU & Chatuchak (LOS)

Re: Müll auf unserer Erde/Klimawandel

#1010

Beitrag von manaM »

Ab 1.1.2020 gibts in all diesen thailaendischen Supermaerkten und Einzelhandelsgeschaeften keine Plastiktueten mehr:

Bild
Fische sind Freunde, kein Futter !.................. LG - CU - A+............... manaM

Gesperrt

Zurück zu „DACH & die Welt“ | Ungelesene Beiträge