Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Alles was nirgends Platz findet...
Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 9475
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von Michaleo » Fr 11. Jan 2019, 13:30

Eine junge Frau in Udon Thani ist zur Arbeit im Bereich Massage nach Dubai gegangen.
Wie sicher ist dieses Land für ein Girl, das Geld verdienen will?

Wie steht es um die Rechtssicherheit von Ausländerinnen, wie ist das Temperament der Dubaier, gibt es da Gerüchte oder erlebte Geschichten, die bekannt sind? Kennt jemand aus dem Forum eine Thailänderin, die dort gearbeitet hat?
Von einem menschlichen Abgrund zum nächsten: Der Belgier. B-)

Benutzeravatar

drfred
Beiträge: 1237
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 15:59

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von drfred » Fr 11. Jan 2019, 13:41

ich erinnere mich an eine reihe unerfreulicher nachrichten zu diesem thema:

http://thailandtip.info/2017/11/14/thai ... -in-dubai/

http://thailandtip.info/2017/11/13/thai ... -in-katar/

Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 9475
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von Michaleo » Fr 11. Jan 2019, 14:16

Vielen Dank Fred, vor allem der zweite Artikel ist in diesem Fall zutreffend.
Ich hoffe vor allem, dass sie keine körperliche Schäden davon trägt.
Von einem menschlichen Abgrund zum nächsten: Der Belgier. B-)

Benutzeravatar

doldi51
Beiträge: 500
Registriert: Do 17. Okt 2013, 22:05
Wohnort: Ban Dongmun, Nongkungsi, Kalasin / Nienhagen/Celle&/Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von doldi51 » Fr 11. Jan 2019, 14:22

Ich würde jedenfalls alles daransetzen, das unsere Tochter NICHT in den arabischen Staaten arbeiten geht.

https://netzfrauen.org/2016/09/30/verei ... gerichtet/.

Das jüngste Beispiel der vor ihrer Familie geflüchteten jungen Saudi Arabischen Frau macht deutlich, wie es mit der Position der Frau im Arabischen Raum bestellt ist. Und ich habe meine Zweifel, das diese junge Frau ihren Fluchtversuch, der ja bekanntlich in Thailand gestoppt wurde, überlebt.


Uwe
Beiträge: 14
Registriert: So 11. Mär 2018, 15:04

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von Uwe » Fr 11. Jan 2019, 14:40

Aus erster aktueller Quelle.
Das Verhalten (Temperament: was für ein Wort), der vorwiegend männlichen Kundschaft -gibt ja nicht nur männliche- aus dem arabischen Raum, ist so, dass von Denen ausgegangen wird, dass es sich so verhält, wie mit den Barmädchen: Also: Für Dein Geld kannst du alles erwarten, oder wird tatsächlich erwartet.
Weil meine Frau diesen Erwartungen nicht nachkommt, wird sie beschimpft. Aber da die anderen Kolleginnen für Geld gerne alles bereit sind zumachen, gibt es für die Herren doch das gewünschte 'Ziel' (Gehen dann auch nach Feierabend aus, und erledigen den 'Rest', wenn es noch mehr oder Spezielleres sein muss, in der Wohnung zu Hause.
Und also bestätigt sich das so für sie (den arabischen Herrschaften), dass es eben keinen Unterschied macht, ob Barmädchen oder Massage: Dort kriegst Du unter dem Deckmantel Massage Sex.
Und meine Frau stuft 'den Araber', also der, der dort auftaucht, im Vergleich zu anderen Nationalitäten am Schlimmsten ein.
Also, hier handelt es sich um Deutschland, wo die Reichen aus den arabischen Ländern herkommen, um sich die besten medizinischen Behandlungen zu 'spendieren. Naja, und das Vergnügen soll ja dabei auch nicht zu kurz kommen.
Es sollte mich wundern, wenn es sich komplett anders im eigenen Lande verhält.
Da müsste dann mal jemand auspacken, was er dort erlebt hat. Ganz offen wird sich wohl aber kaum jemand finden und trauen, wahrheitsgemäß darüber zu berichten.
Viele Grüße Uwe

Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 9475
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von Michaleo » Sa 12. Jan 2019, 21:38

Vielen Dank für Eure Antworten, Doldi und Uwe.

Ich habe Google noch zu Hilfe gebeten und keine weitere schlimme Geschichten über Masseusen in Dubai gelesen, weder dass sie umgebracht, noch widerrechtlich festgehalten, misshandelt oder verschwunden wurden. Aufgefallen ist mir aber die riesige Masse an Lokalitäten in Dubai, wo thailändisches Massage angeboten wird, sei es seriös oder unseriös, oder gleich ganz direkt als Escortservice: ganz ähnlich wie in Bangkok, nur mit viel höheren Preisen.

Vielleicht ist es wirklich ein lukrativer Ort, wer weiss.
Wenn sie zurück kommt werde ich sie fragen, wie es war.
Von einem menschlichen Abgrund zum nächsten: Der Belgier. B-)

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12560
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von tom » Sa 12. Jan 2019, 22:17

Du malst Dir das Leben manchmal etwas gar zu rosig und schön, Michu...

https://www.smh.com.au/world/dubai-in-u ... m6mdl.html

Gruss Tom

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 3795
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von ZH-thai-fun » Sa 12. Jan 2019, 22:21

Da spielen die Mächte mit Rahaf, und wir glauben Anrecht auf Anteil, Mitsprache und Wissen zu haben. Von wegen.

Nur weil gerade Wahlen in Thailand anstehen wurde das Mädchen aus den Händen der Saudischen "Agenten" im Suvarnabhumi befreit,natürlich "nur" um das Ansehen vom Prayut Chan-o-cha zu erhöhen, usw usw ... über die ganze Kette "der da Oben", bis nun zum Ansehen des Kanada Justin Trudeau!? Meine Meinung ...
... der werfe den ersten Steintisch!


Werner
Beiträge: 2067
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von Werner » So 13. Jan 2019, 11:45

In Dubai gibt es sicher Verhaltensregeln die man nur einhalten muss, dann kann nicht viel passieren. Also nachts sollte man sich nicht auf der Straße rum treiben. Das wäre z. B. in Tunesien, in Tunis die Hölle, da gibt es nach Einbruch der Dunkelheit keine Frauen mehr auf der Straße, ist sicher gefährlich. Da gibt es in der ganzen arabischen Welt sicher kaum eine Ausnahme. Frauen sind heilig und sicher solange sie sich an Regeln halten, ansonsten sind sie Viehzeuchs, dass man beliebig bespringen kann. Beispiel: Demonstrationen in Ägypten, es gibt Berichte über Gleiches und viel Schlimmeres als das, was unsere Mädchen hier in Köln erleben konnten.

Wenn du direkt Kontakt nach Dubai haben möchtest und dort arbeitende Fremdarbeiterinnen befragen möchtest kannst du diese über die Webseite Date in Asia finden. Dort kannst du Dubai des Mädchens als Wohnort eingeben und dann wirst du Frauen finden die dort leben und arbeiten.

Es ist ganz sicher eine Frage für wen sie arbeitet. Viele Philippina arbeiten im Haushalt, das halte ich für noch viel gefährlicher, da sie praktisch eingesperrt und der Familie ausgeliefert sind. Ist wie Dienstmägde, Hausmädchen hier im 18. und frühen 19. Jahrhundert. Da ist der Herr des Hauses drüber gerutscht oder der Sohn durfte sie benutzen um sich in die Kunst der Lieben einweisen lassen.

Diese Thai - Massagedinger und andere Thai Vergnügungseinrichtungen werden sehr oft von Thais betrieben, da hat die Thai Namen und Adresse der Thai die sie einstellt und kann sicher auch in Thailand einiges ausrichten, ausrichten lassen, wenn es nicht einigermaßen ordentlich läuft. Ich denke schon, dass man eine Thai Mama Sang direkt in Suvarnabhumi verhaften lassen kann, wenn man sie in Thailand anklagt.

Das kommt dann sehr auf den Boss an und die sind oft auch Thais. Da sollte das eigentlich trotz der Geldgier recht gut klappen.

Diejenigen die ich in Thailand traf erzählten sehr positiv von ihrer Arbeit im Ausland (Deutschland) und dass ihr Thai Boss sehr korrekt war und 50% des Umsatzes an sie ging. Sie war sehr glücklich hier und verdiente sehr gut, bis der Laden aufflog. Aber auch die Polizisten waren super nett und korrekt als sie ein paar Tage wartete und dann zurück geschickt wurde.

Also ich denke es kommt ganz auf den Thai Bos der Frauen an, dann wird das so wie auch in Thailand laufen.

Mir als "Weißen" wird von dem Thai Mädels in Bangkok oft erzählt, dass sie Arabern nicht mag, dass da die Ehefrau und Kinder im Zimmer sind während sie arbeiten soll und dass sie die Vorlieben von Arabern nicht mögen. Ich habe wirklich keine Ahnung, hatte noch mit Arabern über Vorlieben gesprochen. Vielleicht ist es oft auch nur Geschwätz des Thai Mädels um sich als attraktiver für den weißen Kunden darzustellen auf den sie ihren eigenen Rassismus projiziert und sich nicht abwerten möchte.

Frauen die nicht auf arabischer Männer mit ihren spezifischen Vorlieben stehen werden sicher kaum nach Dubai fahren um dort zu arbeiten. Die Vorlieben der arabischen Männer erfahren Thai Frauen von Schwestern, Kolleginnen oder direkt am Mann in Bangkok oder Pattaya, dürfte also nicht wirklich eine Überraschung für sie sein. Wirklich naiv habe ich Thai Frauen nie erlebt, die meisten wissen genau was abgeht im Leben und bei ihrer Arbeit auch.

Es gibt ja auf der ganzen Welt ein Netzwerk von Thai Massagen in denen man arbeiten kann, könnte. Da sucht man sich Dubai sicher nur aus, wenn man Araber ok findet oder auch wenn man super big big big Money haben möchte und einem alles egal ist.

Also viel Glück, rette sie, Werner.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12560
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Wie sicher ist Dubai für junge Thailänderinnen?

Beitrag von tom » So 13. Jan 2019, 11:58

massagedubai.jpg
massagedubai.jpg (109.46 KiB) 136 mal betrachtet
Das Bild stammt aus diesem Bericht hier:

https://gulfnews.com/uae/crime/seven-wo ... -1.2251168

Also so wie es scheint - und so wie ich nun verschiedentlich gelesen habe - gehen die Behörden in Dubai recht zügig gegen Massageshops vor, welche nicht "der Richtlinie" entsprechen...

Gruss Tom

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform ganze Welt bis Mikrolebensraum“ | Ungelesene Beiträge