«Die Kinder werden zu überangepassten Wesen»

Alles was nirgends Platz findet...

Sanukshg
Beiträge: 1363
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: Aktuelles

#21

Beitrag von Sanukshg » Mi 11. Sep 2019, 12:08

Da bekomme ich einen dicken Hals 51/2 Jahre für so eine Tat und dann noch die Begründung warum so wenig weil er geständig war.
Vorher wurde festgestellt. Maximal Strafe kann bis zu 15 Jahren sein das Kind war erst 9 Jahre alt
Die Richter sprachen ihn des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, der schweren Vergewaltigung und der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig.
So ein Schw... kommt wenn es gut läuft nach 3 Jahen aus dem Knast das Kind ist dann 12 und wird ihr lebenslang damit zu kämpfen haben wenn es überhaupt wieder ein normales Leben führen kann.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... 86092.html
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4512
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: «Die Kinder werden zu überangepassten Wesen»

#22

Beitrag von ZH-thai-fun » Mi 11. Sep 2019, 12:26

Gestern war im ZDF Themenabend Kindesmißbrauch in Amerika. Hab das meiste wie-gebannt geschaut. Am Schluß blieb einfach nur Ratlosigkeit, was Menschen im Stande zu machen sind. Aber auch Behörden, Regierungen, Parteien und Religionen. Gerade letzter Beitrag "die Lebenslangen Strafen" sind einfach nur Verquert gegenüber anderen Straftaten, z. B. mit Waffen. Aber scheinbar Typisch USA. Auch der Arzt der über Jahrzehnte OFFENSICHTLICH Kinder mißbrauchte!?
Irgendwie hat die Menschheit einen DNA-GEN Kurzschluß. Ob doch Alien sich mit Menschen vermischt haben, wie es "Von Däniken" vermutete? Denn solches geschieht seit jeher um den ganzen Globus herum ...

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... t-102.html

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... a-102.html

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... a-102.html
... der werfe den ersten Steintisch!


Sanukshg
Beiträge: 1363
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:38
Wohnort: Pluak Daeng

Re: «Die Kinder werden zu überangepassten Wesen»

#23

Beitrag von Sanukshg » Mi 11. Sep 2019, 12:35

Sorry ZH-thai-fun wer solche Taten begeht ist für mich kein Mensch mehr das sin Tiere und zwar von der schlimmsten Sorte.
Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar

Udo Nthani
Beiträge: 1349
Registriert: Do 24. Okt 2013, 02:08
Wohnort: Udon, BKK, Cha Am

Re: «Die Kinder werden zu überangepassten Wesen»

#24

Beitrag von Udo Nthani » Mi 11. Sep 2019, 12:43

Sanukshg hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:35
Sorry ZH-thai-fun wer solche Taten begeht ist für mich kein Mensch mehr das sin Tiere und zwar von der schlimmsten Sorte.
Jetzt tust Du aber den Tieren unrecht! Habe noch nie gelesen, dass Tiere mit noch sexuell nicht reifen Artgenossen sex haben.....

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4512
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Aktuelles

#25

Beitrag von ZH-thai-fun » Mi 11. Sep 2019, 12:49

Sanukshg hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:08
So ein Schw... kommt wenn es gut läuft nach 3 Jahen aus dem Knast das Kind ist dann 12 und wird ihr lebenslang damit zu kämpfen haben wenn es überhaupt wieder ein normales Leben führen kann.
Ja, der Mensch und die Gerechtigkeit, da hat Gott schon gepfuscht.
Ich hab gerade auch ein Beitrag zu dem Thema gepostet. viewtopic.php?f=15&t=4159&p=114752#p114752

Ich als nachweislich mit 7Jahren schwerst Mißbrauchter, darf ein etwas anderes Gefühl für die haben die "Schwanz ab, Aufhängen und oder Kastrieren rufen. Denn zeitlebens habe ich auch mit verfolgt wie ebensolche und viele andere, z. B. Diktatoren, Religionsstifter, Kriegstreiber und Großkonzerne die x-millionen Mißbrauchte hinterlassen, fast ignorieren wenn nicht Idealisieren.

Irgendwie scheint es leichter sich den Frust über das Böse im Menschen, wenn nicht sogar in sich selber, an Einzelnen Taten die man/n sich vorstellen kann anzuhängen, als Massenmörder in der Gesamtheit ihrer Taten erfassen zu können. Gerechtigkeit ist halt nur ein Wort ... :wai:
Zuletzt geändert von ZH-thai-fun am Mi 11. Sep 2019, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 14155
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Aktuelles

#26

Beitrag von tom » Mi 11. Sep 2019, 12:50

Ich finde dies auf den ersten Blick auch sehr wenig... habe aber nun gelesen dass dies mehr oder weniger das Strafmass war, welches die Staatsanwaltschaft beantragte. Ebenfalls habe ich nun beim Recherchieren gesehen, dass die Mindeststrafe bei einer Vergewaltigung gerade mal 2 Jahre beträgt. Und es gab kürzlich sogar einen Fall bei welchem der deutsche Ehemann, welcher seine Ehefrau vergewaltigt hat, sogar nur eine Strafe auf Bewährung erhalten hat. Die Maximalstrafe beträgt 15 Jahre.

Ich habe keine Ahnung wie dies juristisch aussieht, wie gesagt, ich finde 5 1/2 Jahre Knast nach der Vergewaltigung einer 9-jährigen auch sehr gering (es kann aber durchaus sein dass der nicht früher rauskommt). Man müsste halt wissen was alles vorhanden sein muss, damit einer die Höchststrafe bekommt. Ein Fall aus der Schweiz zeigt ähnliches Strafmass... Da vergewaltigte ein knapp 60-jähriger Mann mehrfach die Tochter (8-10 Jahre alt während den Taten) seiner Lebenspartnerin und bekam 10 Jahre Haft, welche dann nach Berufung auf 8 Jahre gesenkt wurden.

Dies scheint somit der Standard bei Vergewaltigungen zu sein.

Gruss Tom
"Aber der eigentliche Erfolg ist, wenn leise Frauen und schüchterne Männer zu reden beginnen. Vielleicht wissen die ja, wie man die Welt rettet." - Tamara Funiciello

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11503
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: «Die Kinder werden zu überangepassten Wesen»

#27

Beitrag von Michaleo » Mi 11. Sep 2019, 12:52

Sanukshg hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:35
wer solche Taten begeht...
Sie zu verurteilen nützt nicht viel, wenn man keine adäquate Möglichkeit kennt, zukünftige Taten zu verhindern.
Bei den Pädophilen im Gefängnis, wo ich gearbeitet habe, ist mir folgendes aufgefallen:

- es handelt sich oft um geistig zurückgebliebenen Männer, die entwicklungsmässig auf der gleichen Stufe stehen wie ihre Opfer (aber natürlich nicht immer, einer war Zahnarzt)
- oft sind die Opfer und die Täter verwandt oder sehr gut in der Familie bekannt
- die Rückfallquote ist extrem hoch
- sie sind therapierestistent oder mit Therapie nicht erreichbar, also sie verstehen gar nicht, dass sie im Unrecht sind.
- auch Kastration oder chemische Keule nützt nichts, weil es sich beim Phänomen nicht um sexuelle Begierde, sondern Machtanspruch geht - sexueller Missbrauch geht auch ohne Erektion.
- Am ehesten sind Rückfälle vermeidbar, wenn die Täter gar nicht in Kontakt mit Kinder kommen können. Aber das ist halt extrem aufwändig und teuer um durchzuführen.

Kindsmissbrauch wurde überigens noch in meiner Jugend, also bis in die 70-er Jahre, belächelt und nicht schwer verurteilt. Man hielt es für eine kleine Schwäche, über die man wegsehen konnte, wenn der Täter ansonsten gut in der Gesellschaft integriert und von Nutzen war. Ich nehme an, dass viele Männer, die mit Kinder zu tun hatten, das ohne schlechtes Gewissen machten: Priester, Pädagogen, Bauern, die Verdingkinder hatten. Das interessierte keinen.

Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 4512
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nach 17 Jahren, mit unterbrüchen rund 60 Mt. in TH, nun nur noch Zürich CH

Re: Aktuelles

#28

Beitrag von ZH-thai-fun » Mi 11. Sep 2019, 12:59

Ich glaub ich hab das schon mal geschrieben. Ich als selbst mal Geschädigter hab schon immer auch den Eltern und der Umwelt solcher schändlich geschändeten Kinder eine Mitschuld gegeben. Estens, Eltern haben die Pflicht ihre Kinder bis zur Volljährigkeit zu schützen, pasta. Zweitens, alle im Umfeld von Kindern fast genauso ...

Vielleicht kann man dieses Thema hier zu dem Thread «Die Kinder werden zu überangepassten Wesen» verschieben ?
Zuletzt geändert von ZH-thai-fun am Mi 11. Sep 2019, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11503
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Aktuelles

#29

Beitrag von Michaleo » Mi 11. Sep 2019, 12:59

tom hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:50
Man müsste halt wissen was alles...
Meines Erachtens ist das ein Thema, wo man einen Gerichtspräsidenten oder einen Anwalt mit entsprechender Erfahrung zuziehen müsste, um diese Gerichtspraxis zu verstehen. In der Schweiz wäre vielleicht ein Daniel Jositsch, Rechtswissenschaftler, Dozent und Politiker, bereit, solche Strafmasse zu erklären.

Als Laien kommen wir da nicht weiter, ausser die Faust im Sack zu machen.

Benutzeravatar

Michaleo
Administrator
Beiträge: 11503
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: Aktuelles

#30

Beitrag von Michaleo » Mi 11. Sep 2019, 13:02

ZH-thai-fun hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:59
Vielleicht kann man dieses Thema hier zu dem Thread «Die Kinder werden zu überangepassten Wesen» verschieben ?
Gute Idee, habs gemacht.

Antworten

Zurück zu „Austauschplattform ganze Welt bis Mikrolebensraum“ | Ungelesene Beiträge