SARS-CoV-2/COVID-19

Sehenswürdigkeiten und Dies und Das
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 19231
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3661

Beitrag von tom »

Was bedeutet die Zahl? Dies:

https://www.watson.ch/!635752590

Gruss Tom

Ecki
Beiträge: 339
Registriert: Do 29. Jan 2015, 01:37

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3662

Beitrag von Ecki »

Die neuen Varianten scheinen ja ansteckender zu sein, dafür sind sie in D aber bisher recht selten. Aber das ganze Abzählen und ausrechnen bringt eigentlich nicht viel, weil das Virus nicht zählen kann. Ich glaube ich habe es schon Mal geschrieben, meine Überlegung ist: Was kann ich als Einzelner tun. Unabhängig ob jetzt gerade 10 Personen aus 3 Haushalte oder 5 Personen aus zwei oder wie Weihnachten Ausnahmen gemacht werden, ich habe strenges Home-Office. Seit Anfang Oktober niemanden besucht und auch niemanden in meiner Wohnung. Eingekauft wird einmal die Woche und die Maske setzte ich auf, wenn ich durch die Wohnungstüre gehe. Weihnachten beim älterer Bruder war die Ausnahme. Jüngerer Bruder wollte eh nicht kommen. Ich war 4-5 h dort. Pech: Älterer Bruder fühlte sich am 25ten nicht wohl - Schnelltest positiv, PCR Test ebenfalls. Seine Frau allerdings negativ. Als Kontaktperson musste ich zum "Drive-In-Naseputzen" Ergebnis negativ, trotzdem 10 Tage Quarantäne (verständlich). War aber für mich eh kein Unterschied.
Mutter (86) hat sich vor Weihnachten die Schulter zerbröselt und war in einer Rehaeinrichtung. Nach einigen Tagen bekam sie eine Zimmergenossin, die war zwar auch am Aufnahmetag negativ. Paar Tage später aber nicht mehr. Mutter ist auch positiv. Ihr geht es so naja. Fieber, Atmung und Sauerstoffsättigung ist ok . Zu schaffen macht ihr eine extreme Müdigkeit und einen sehr niedrigen Blutdruck. Der nahezu vollständige Geschmacksverlust stört sie nicht besonders. Ziemliche Angst besteht natürlich bei uns allen. Aber inzwischen sind schon 10 Tage vergangen und jeder weitere Tag bei dem es so bleibt ist ein guter Tag. Wir und auch sie rechnet nicht mehr damit, dass der Verlauf sschwerwiegender wird. Die Müdigkeit wird aber sicherlich noch länger anhalten.
Scheiss Virus
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 19231
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3663

Beitrag von tom »

Viel Glück und rasche Gesundheit für Deine Mutter, Ecki!

Gruss Tom

Werner
Beiträge: 3348
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3664

Beitrag von Werner »

Ecki, von mir auch die besten Genesungswünsche für deine Mutter und viel Glück für dich dass du den Virus nicht ab bekommst oder ihn locker überstehst. Ich mache es ähnlich wie du. Also Home Office, verkümmerte soziale Kontakte und selten einkaufen. Sollte passen. Aber wer weiß da schon.

Gruß, Werner.
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 19231
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3665

Beitrag von tom »

Wir haben heute bei uns in der Firma entschieden, dass wir dem Aufruf zur Homeofficepflicht des Bundesrates sehr strikt folgen werden. Auch wenn es einzelne Arbeiten gibt welche im Büro erledigt werden müssen, so dürfen selbst diese Personen nur mit einer Ausnahmegenehmigung, zuvor eingeholt bei der Geschäftsleitung, das Büro betreten. Sämtliche anderen KollegInnen müssen zwingend bis Ende Februar von zuhause aus arbeiten (Ausname ich und meine Frau, da wir nur 500 Meter entfernt wohnen und ich erstens täglich nach dem rechten schauen werde und zweitens zusätzliche Arbeiten wie das erstellen der Backup-Tapes unserer Server übernehme, damit nicht jemand von der IT extra wegen dem ins Büro muss).

Es zeigt sich dass es richtig und gut war, ab Frühjahr 2020 alles zu unternehmen, damit das Homeoffice zukünftig einfacher wird. Ich habe mich inzwischen gut daran gewöhnt.

Gruss Tom
Benutzeravatar

Themen Starter
Michaleo
Administrator
Beiträge: 16380
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:49
Wohnort: Bern und Udon Thani

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3666

Beitrag von Michaleo »

Erfreulicherweise ist, gemäss Watson, der R-Wert gesunken.
Das, und die Aussicht auf eine Impfung, ist ein schönes Zeichen für dieses neue Jahr. :x
Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 19231
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3667

Beitrag von tom »

Michaleo hat geschrieben:
Mo 18. Jan 2021, 10:28
Erfreulicherweise ist, gemäss Watson, der R-Wert gesunken. Das, und die Aussicht auf eine Impfung, ist ein schönes Zeichen für dieses neue Jahr.
Ja, genau deshalb hat der BR nun auch die Massnahmen ab heute nochmals massiv verschärft. Man kann nicht genug oft das Beispiel Irland wiederholen. Wir haben es selber in der Hand dass bei uns dies nicht passiert.

Gruss Tom

Werner
Beiträge: 3348
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3668

Beitrag von Werner »

Info aus NaNaTicker. Nahverkehrsnachrichten, aus dem Newsletter von heute, VDV ist der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen:

"Corona-Krise
VDV empfiehlt „Sprechverbot“ in Bussen und Bahnen

Um das Infektionsrisiko in der Corona-Krise weiter zu verringern, spricht sich der VDV für die Ausweitung von Homeoffice und die Vermeidung von Freizeitfahrten aus. Als eine weitere Maßnahme, um die Ausbreitung der Aerosole in den Fahrzeugen zu verringern, empfiehlt der Verband, dass Gespräche miteinander oder per Mobiltelefon während der Fahrt zu unterlassen sind. An die Bundesregierung und die Länder appelliert der Verband, bei weiteren notwendigen Verschärfungen zur Eindämmung der Pandemie den ÖPNV nicht vollends stillzulegen."

Ich finde das kann man gleich auf den Öffentlichen Raum ausdehnen. Sprechen muss unbedingt verboten werden.

Überträgt sich Corona eigentlich auch über das Tippen auf diesem Macbook durch das Internet?

W.

ÖPNV = Öffentlicher Personennahverkehr. Also Sex in der Öffentlichkeit. Kann ich verstehen dass die Regierung dies still legen möchte.
Alles Still legen, den Verkehr, den ÖPNV, das Sprechen, das Bewegen in der Öffentlichkeit usw hat auch schon früher gut gegen Pandemie gewirkt. Z. B. bei der Pest, da hatten dann 30 % überlebt und bei SARS in Afrika, da wurden die Hütten abgebrannt. Wenn man die deutschen Großstädte mitsamt der Bevölkerung abfackelt, wir der Virus auch verschwinden. Dazu muss man nur 100 % der Bevölkerung nachhaltig liquidieren. Nur ein toter Virenträger und Superspreader ist sicher, absolut sicher.

KoSamed
Beiträge: 466
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 03:28

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3669

Beitrag von KoSamed »

Ein interessanter Film über die ganze Problematik. Vor allem kommen hier Impfgegner wie Befürworter auf allen Ebenen(Ärzte, Ethiker,Bürger etc.) zu Wort und man hört die ganze Zeit über keinerlei Politoptimismus und Verklärung- wohl eher Kritik an den bisherigen Maßnahmen : :ymapplause: :-B

https://www.servustv.com/videos/aa-266qdgvws1w11/
Benutzeravatar

ZH-thai-fun
Beiträge: 6489
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:16
Wohnort: Nur noch Zürich

Re: SARS-CoV-2/COVID-19

#3670

Beitrag von ZH-thai-fun »

KoSamed hat geschrieben:
Mo 18. Jan 2021, 21:18
Vor allem kommen hier Impfgegner wie Befürworter auf allen Ebenen(Ärzte, Ethiker,Bürger etc.) zu Wort ....
Erinnert mich an pro und kontra Diskussionen zwischen z. B. auch Tempo-Polzern und Politischen Wissenschaftlichen "Bremsern".

Für was Geschwindigkeits- Maßnahmen?

Und wenn dann einer mit Geschwindikeits-Viren angesteckt jemanden zu Tode fährt, muss er sich höchstens ein Gewissen machen, wenn eines da ist!?

Die Medienwelt meditiert sich noch im möglichen für und wider, auch bei Impfungen, mal kaputt. :-B
"Servus".
Foren'siker :-B
Antworten

Zurück zu „Südostasien und Thailand allgemein“ | Ungelesene Beiträge