Sturmwarnung

Benutzeravatar

Willi Wacker
Beiträge: 2458
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 20:41
Wohnort: NRW / ab und an Udon Thani

Re: Sturmwarnung

Beitrag von Willi Wacker » Fr 4. Jan 2019, 09:23

... heisst Tintenfisch
...ja, im Kopfkino..da ist alles anders


martin71
Beiträge: 92
Registriert: Do 7. Sep 2017, 08:10

Re: Sturmwarnung

Beitrag von martin71 » Fr 4. Jan 2019, 11:58

thedi hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 01:02
was paabük ausgesprochen wird: ein langes A und ein kurzes Ü (Umlaut) - kein U.
Wusste gar nicht, dass Thais ein "Ü" in ihrer Sprache haben. Meine Frau bekommt ein "deutsches Ü" jedenfalls nach 10 Jahren nicht wirklich hin, andere Thais, die ich kenne, auch nicht.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12560
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Sturmwarnung

Beitrag von tom » Fr 4. Jan 2019, 12:23

Willi Wacker hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 09:23
... heisst Tintenfisch
Dies wäre dann aber "Pla mük" und nicht "Paa bük"... Ich weiss, nur eine Kleinigkeit, aber auf diese kommt es ja häufig an in Thailand...

@Thedi: bitte um Aufklärung :ymhug:

ปลาหมึก Pla mük
ปาบึก Paa bük

Gruss Tom

Benutzeravatar

Joe
Beiträge: 1186
Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:48
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Sturmwarnung

Beitrag von Joe » Fr 4. Jan 2019, 14:25

martin71 hat geschrieben: Wusste gar nicht, dass Thais ein "Ü" in ihrer Sprache haben. Meine Frau bekommt ein "deutsches Ü" jedenfalls nach 10 Jahren nicht wirklich hin, andere Thais, die ich kenne, auch nicht.
Es ist ja auch kein "deutsches Ü". Es hat für mich eher Ähnlichkeit mit einem französischen "un". Aber eben doch nicht ganz...
Unsere Thai-Massage in Esslingen - Wohlfühlmassagen in thailändischer Tradition


Werner
Beiträge: 2067
Registriert: Di 8. Okt 2013, 21:00

Re: Sturmwarnung

Beitrag von Werner » Fr 4. Jan 2019, 15:02

Hm, ich denke, Zehntausende flüchten nicht vor dem Sturm sondern wollen ihren Rückflug nicht verpassen und machen sich rüber ans Festland nach Bangkok um von dort bequem den Flughafen zu erreichen. Die Gefahr dass Flüge und Boote am 4. und 5.1. ausfallen ist extrem hoch, besonders wenn dies vorher auch noch angekündigt wurde. Da reagiert der Tourist natürlich mit der Flucht von der Insel.

Man muss bedenken, dass sehr viele Touristen Urlaub bis zum 6.1. haben und ab dem 7.1. wieder arbeiten müssen, da werden viele Rückflüge vom 4.1. bis 6.1. gebucht haben.

Andere, die es nicht eilig haben und ein paar Tage später zurück reisen sind ja noch auf den Inseln. Sieht man live auf den Webcams.

W.

Benutzeravatar

tom
Administrator
Beiträge: 12560
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:31
Wohnort: Bern

Re: Sturmwarnung

Beitrag von tom » Fr 4. Jan 2019, 16:39

Ich habe heute den Tag über immer mal wieder einen Blick in die Livecams geschaut... Fazit: es regnete tagsüber relativ stark und anhaltend, Wind gab es aber nur ein wenig. Und aktuell ist es in Lamai und Chaweng ruhig und trocken. Im Pub sitzen die Leute wie eh und je gemütlich bei ihren Bierchen...

Gruss Tom


turntablism
Beiträge: 33
Registriert: Di 27. Dez 2016, 11:04

Re: Sturmwarnung

Beitrag von turntablism » Fr 4. Jan 2019, 21:26

martin71 hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 11:58
thedi hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 01:02
was paabük ausgesprochen wird: ein langes A und ein kurzes Ü (Umlaut) - kein U.
Wusste gar nicht, dass Thais ein "Ü" in ihrer Sprache haben. Meine Frau bekommt ein "deutsches Ü" jedenfalls nach 10 Jahren nicht wirklich hin, andere Thais, die ich kenne, auch nicht.
Mobilephone auf thai - โทรศัพท์มือถือ
Mütüü 😁

Benutzeravatar

wickyth
Beiträge: 10
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 16:22
Wohnort: Chonburi

Re: Sturmwarnung

Beitrag von wickyth » Sa 5. Jan 2019, 00:10

tom hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 16:39
Ich habe heute den Tag über immer mal wieder einen Blick in die Livecams geschaut... Fazit: es regnete tagsüber relativ stark und anhaltend, Wind gab es aber nur ein wenig. Und aktuell ist es in Lamai und Chaweng ruhig und trocken. Im Pub sitzen die Leute wie eh und je gemütlich bei ihren Bierchen...

Gruss Tom
Hallo Tom

genau so ist es in der Lamai, die Wirtin vom "Röstiland" hatte mir das gestern auch so erzählt.

Infos aus direkter Hand sind aussagefähig und richtig, vieles wird aus der Ferne hochgespielt, von Thai TV und Medien übersetzt und was dabei raus kommt, wissen doch bald alle, ausser die Betroffenen nicht!

Hoffen wir doch, dass alles im gewohnten Rahmen abläuft, man muss halt selber etwas Vorsicht walten lassen

Gruss vom Thom in Pattaya

Benutzeravatar

thedi
Beiträge: 3210
Registriert: Do 3. Okt 2013, 09:55
Wohnort: Bankok, Manchakiri bei Khon Kaen

Re: Sturmwarnung

Beitrag von thedi » Sa 5. Jan 2019, 01:00

tom hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 12:23
@Thedi: bitte um Aufklärung :ymhug:

ปลาหมึก Pla mük
ปาบึก Paa bük
Wie gesagt, ich weiss es nicht, kenne auch nur ปลาหมึก plaa mük für Tintenfisch. Aber es gibt ja viele Dialekte. Hier im Isaan verwirren sie mich immer wieder damit dass sie paa statt plaa für Fisch sagen. Im Isaan wir oft ein 'H' für ein 'R' in Hochthai verwendet (naa hak statt naa rak für herzig). Vielleicht werden in einem Dialekt auch M durch B ersetzt?

Tatsache ist: ปาบึก ist für den Namen des Sturms offiziell. Im Thai TV steht das so im Hintergrundbild.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi


grunder9
Beiträge: 1640
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 04:27
Wohnort: Nahe So Phisai, Provinz Bueng Kan und Bern 50:50
Kontaktdaten:

Re: Sturmwarnung

Beitrag von grunder9 » Sa 5. Jan 2019, 09:49

Gute PR dieser Sturm. Geich starke oder stärkere Stürme habe ich oft erlebt im Isaan. Ohne dass so viel Geschrei darum gemacht wurde.
Und was sind schon 70 kmh Windgeschwindigkeit. Das ist nun wirklich nichts besonderes. Gibt es in Bern mehrere Male im Jahr.
Freundliche Grüsse
grunder
Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Antworten

Zurück zu „Südthailand“ | Ungelesene Beiträge